Handy-Tarife im Ausland

Mit dem Smartphone in den Urlaub

Die EU will die Roaming-Gebühren abschaffen - aber erst 2017. Doch schon in diesem Jahr sorgen die Mobilfunk-Anbieter mit attraktiven Auslands-Bundles für gute Laune - und zwar weltweit. So telefonieren und surfen Sie im Urlaub sorgenfrei.

  1. Mit dem Smartphone in den Urlaub
  2. Vodafone, O2 und Alternativ-Anbieter
Mit dem Smartphone im Urlaub

© KieferPix / shutterstock

Mit dem Smartphone im Urlaub

Mobil mit dem Smartphone surfen und mit dem Handy telefonieren auch im Ausland - das gehört zum Sommerurlaub dazu. Praktisch, wenn man dafür im Urlaubsort keine neue SIM-Karte erwerben muss. Doch vor Ferienbeginn sorgt das Geschehen in Brüssel nicht gerade für eitel Sonnenschein bei den Smartphone-Reisenden. Die Angst vor der Kostenfalle bleibt. Denn nach Wunsch der EU-Kommission und des Europäischen Parlamentes sollten die Roaminggebühren eigentlich bis spätestens Juli 2016 in der EU komplett abgeschafft werden. Doch daraus wird wohl nichts - zumindest, was den Zeitplan angeht.

Der Grund: Einige EU-Mitgliedstaaten waren nicht bereit, auf die Roamingzuschläge zu verzichten und drängten im Frühjahr dieses Jahres, die komplette Abschaffung der Auslandsgebühren um mindestens drei Jahre zu verschieben. Als Zwischenlösung schlugen sie vor, nur eine begrenzte Anzahl an Sprachminuten, SMS und Datenverkehr im EU-Ausland ohne Extrakosten zu berechnen.

Ab Juni 2017 fallen Roaming-Gebühren weg

Nun die erneute Kehrtwende: Am 8. Juli stimmten die 28 EU-Mitgliedstaaten dem von den Unterhändlern ausgehandelten Kompromiss zu, die Roamingkosten bis zum 15. Juni 2017 auslaufen zu lassen. Doch mit Einschränkungen: Wer häufig und viel im EU-Ausland plaudert, simst und surft, muss weiterhin mit Roamingkosten rechnen.

Laut dem EU-Beschluss dürfen die Mobilfunkkonzerne entstandene höhere Kosten zusätzlich abrechnen. Wie das im Einzelnen geregelt wird, muss die EU-Kommission noch ausarbeiten. Damit will der Gesetzgeber die TK-Konzerne vor Missbrauch schützen: Schließlich könnten sich findige Urlauber eine günstigere ausländische SIM-Karte kaufen, um diese dann auch zu Hause permanent zu nutzen.

2016 werden EU-Preise gesenkt

Bis zum weitgehenden Wegfall der Roaminggebühren sollen die Auslandspreise im Zwischenschritt gesenkt werden: Ab April 2016 sollen EU-Urlauber für Telefonate nur noch maximal fünf Cent pro Minute, bis zu zwei Cent pro SMS und höchstens fünf Cent pro MB mehr zahlen als zu Hause. Bis dahin werden Anrufe im EU-Ausland mit 19 Cent die Minute, SMS mit sechs Cent und die Datennutzung mit 20 Cent pro MB zuzüglich Mehrwertsteuer abgerechnet. Allerdings muss noch das EU-Parlament der Vereinbarung zur Abschaffung der Roaminggebühren endgültig zustimmen, die von EU-Kommissar Günther Oettinger als "Durchbruch" gefeiert wird.

Das Ganze zieht sich also noch, doch deswegen geht der Urlaub für Sie noch lange nicht baden: Trotz des Gejammers über die Regulierung haben die Mobilfunker selbst erkannt, dass sie attraktivere Angebote vorlegen müssen. Lesen Sie nun, wie diese aussehen.

Deutsche Telekom

Die Bonner setzen auf Datenroaming und bieten attraktive Tages- und Wochenpässe weltweit an. Dem Marktführer kommt die Diskussion um die Roaminggebühren ganz recht: Schließlich ist auch Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme der Meinung, dass man Zusatzleistungen den Kunden in Rechnung stellen müsse.

Doch auch die Bonner suchen den Kompromiss: Seit letztem Jahr gibt's für Telekom-Reisende die All-Inklusive-Option, mit der man gegen fünf Euro Aufpreis pro Monat Inland-Flatrates für Telefonie, SMS sowie Internet auch im EU-Ausland nutzen kann. Die Laufzeit der Option beträgt ein Jahr.

Wer nicht ständig im Ausland ist, kann das Angebot für 19,95 Euro für vier Wochen buchen. Doch auch außerhalb Europas sind Telekom-Urlauber nicht aufgeschmissen: Mit dem Travel & Surf Weekpass zahlen Vertragskunden für 150 MB selbst auf den Seychellen nicht mehr als in der EU, nämlich 14,95 Euro pro Woche.

Mit seinen Tages- und Wochenpässen schreibt der Großkonzern ohnehin eine Erfolgsstory: Über 18 Millionen Stück hat die Telekom seit dem Start vor drei Jahren verkauft und die Datennutzung im Ausland um 500 Prozent gesteigert.

Base

Die Düsseldorfer treiben mit weltweit einheitlichen Tarifen ihre innovative Preisgestaltung voran. In puncto Roaming braucht man der E-Plus-Marke nichts vormachen: Schließlich waren Base-Urlauber die ersten, die mit ihrem Smartphone zu gleichen Preisen wie zu Hause im EU-Ausland unterwegs waren. Die Düsseldorfer starteten schon im vergangenen Frühjahr mit ihrer EU-Reise-Flat.

Gegen einen monatlichen Aufpreis von drei Euro können Vertragskunden ihre in den Base All-in-Bundles enthaltenen Telefonpauschalen für ankommende und abgehende Gespräche sowie das inkludierte Datenvolumen fürs Surfen in den EU-Ländern nutzen. Die Auslandspauschale lohnt sich angesichts des monatlichen Obolus freilich eher für Vielnutzer, die häufig im EU-Ausland unterwegs sind.

Wer dagegen im Sommer für wenige Wochen beim Nachbarn Österreich in den Alpen oder in Kroatien an der dalmatinischen Küste ausspannen will, der ist mit den Reisepaketen besser bedient: Für einmalig 20 Euro sind etwa im "EU Reisepaket Comfort" neben 150 Inklusivminuten und 150 Inklusiv-SMS auch 300 MB fürs Handysurfen enthalten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Telekom Telefonieren Big Ben London
Auslandstarife

Die T-Mobile schafft in den USA das Daten-Roaming teilweise ab, die EU will die Roaming-Gebühren bis 2016 komplett los werden. Doch Branchenverbände…
Datenwege quer durch Europa
Handy im Ausland

Was kostet Telefonieren, SMS und Internet im Ausland? Wir zeigen Ihnen die Tarife von 1und1 im Überblick.
Günstige Datenangebote im Urlaub
Surfen im Ausland

Wie viel Datenvolumen verbraucht eigentlich Youtube? Wie viel Facebook oder WhatsApp? Spätestens im Ausland sollte man den Datenverbrauch bei…
Internationale Steckdosen und Steckertypen im Überblick.
Infografik zu Eurostecker, Schuko und Co.

Damit Sie auf Reisen nie ohne Strom dastehen: Unsere Infografik zeigt die Steckdosentypen, die in verschiedenen Ländern üblich sind. Haben Sie den…
Mobilfunk in der Bahn
Handy-Empfang in der Bahn

Mit guter Mobilfunkversorgung macht Bahnfahren deutlich mehr Spaß. Leider kommt es im Zug mitunter zu Abbrüchen. Wo liegen die Schwierigkeiten der…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.