iOS-Apps

So hören Sie FLAC-Dateien auf iPod & Co.

Der integrierte Musik-Player bei iPod Touch 5G und iPad Mini unterstützt nach wie vor kein FLAC. Aber wie so oft gilt das Motto: Dafür gibt es ja Apps. Wir stellen Ihnen zwei Apps vor, mit denen Sie hochauflösende Musikdateinen auf iOS-Geräten hören können.

Apple iPod FLAC-Apps

© Hersteller/Archiv

Apple iPod FLAC-Apps

Der "FLAC Player" (rund 9 Euro) spielt in der Tat nur FLACs ab, diese aber bis zu 96kHz/24bit -auch wenn die iDevices die Ausgabe auf 48kHz/16bit begrenzen. Gapless und Album-Art werden ebenso unterstützt wie die Möglichkeit, die Titel per AirPlay zu streamen. Über die Dateifreigabe-Funktion von iTunes gelangen die FLAC-Dateien unbeschadet auf den Porti, die App selbst verwaltet und sortiert die Titel anhand ihrer (hoffentlich gut gepflegten) Metadaten. Zum Funktionsumfang gehört in der neuesten iOS-6-kompatiblen Form auch ein 10-Band-Equalizer.

Test: iPod Touch 5G und iPad Mini

Eine weitere Lossless-App ist "Golden Ear" (rund 6 Euro). Diese spielt neben FLAC auch WAV, APE, AIFF und Apple-Lossless-Dateien bis zu 96/24, unterstützt ebenfalls AirPlay und lässt sich über die iTunes-Dateifreigabe mit Daten füttern.

Fazit

Beide Apps sind wirklich praxistaugliche und komfortable Lösungen für Musik-Fans, die den immensen Speicherplatz der iOS-Geräte nicht nur zum Spielen nutzen wollen, dabei aber keine große Lust auf Konvertierung der Musiksammlung in Apple Lossless haben.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.