Menü

Apps und Zubehör Tastaturen und Business-Apps fürs iPad

von
Kensington KeyFolio Expert
Auf das Werkzeug kommt es an: Mit Stift, Tastatur und den richtigen Apps kann Arbeiten mit dem iPad richtig Spaß machen.

Dokumente lesen, interessante Stellen markieren und mit Anmerkungen versehen, dafür ist das iPad auf jeden Fall geeignet. Ebenso gut lassen sich unterwegs aber auch Ideen festhalten, Texte verfassen, Tabellen verändern und Details zeichnen.

Praxis: Die besten Apps für Tablets

Wirklich bequem klappt das Arbeiten mit dem iPad aber nur mit Eingabehilfen wie einem Eingabestift, der natürliche Schreib- und Malbewegungen auf dem iPad ermöglicht. Oder mit einer Bluetooth-Tastatur für flotte Texteingaben.

Das sollte eine iPad-Tastatur können

Die Tastatur sollte leicht und portabel sein und sich auf die iPad-spezifischen Bedienfunktionen verstehen. Hierzu gehört ein Pendant zum Home-Button, mit dem sich wie beim Original bei zweifachem Druck die Liste der zuletzt verwendeten Anwendungen öffnen lässt.

Auch eine Bildschirm-Entsperrtaste, Tasten zum Kopieren und Einfügen von Text sowie zum Ein- und Ausblenden der virtuellen Tastatur und zum Aufruf der Suchfunktion sind nötig. Mit einer Tastatur lässt sich die Suche für den schnellen Programmstart nutzen: Die App erscheint in der Trefferliste, sobald ihr Name in die Suche eingegeben wird.

Kaufberatung: Tablets bis 250 Euro

Leider reagieren die Pfeiltasten hier nicht, sie unterstützen die Auswahl in der Listenansicht nicht. So hilft hier nur wieder der Touch mit dem Finger auf dem Screen.

Vom Mindmapping bis zur Zeiterfassung: Die passenden Business-Apps

Mit guter Hardware ist es nicht getan, wer mit dem iPad ernsthaft arbeiten will, braucht obendrein die passenden Apps, die leicht und intuitiv bedienbar sein müssen. Und die im Idealfall eine Schnittstelle zu den Anwendungen auf dem Desktop ­haben, um sich mit diesen direkt, über WLAN oder einen Cloud-Service synchronisieren zu können.

In der Galerie stellen wir Ihnen Bluetooth-Tastaturen und Apps vor, die Ihr iPad zum effektiven Arbeitswerkzeug machen.

Kensington KeyFolio Expert

Kensington KeyFolio Expert

Beim KeyFolio Expert ist das Bluetooth-Keyboard direkt in eine Schutzhülle integriert. Es besitzt zusätzlich zum Home-Button iPad-Sondertasten für die Player-Steuerung und zur Regelung der Display-Helligkeit. Außerdem kann es die virtuelle Tastatur aus- und einblenden, wodurch sich App-typische Sondertasten weiter nutzen lassen.

Mit der Hülle lässt sich das iPad fast stufenlos in jeden gewünschten Neigungswinkel bringen. Befestigt wird das iPad über ein Mikrosaug-Pad, an dem auch das iPad 2 mit seinem leicht gewölbten Rücken gut haftet. So kann das iPad auch hochkant an der Hülle festgemacht, die schließt dann allerdings nicht.

Pro: schützt das iPad rundum; passt für alle Modelle; Helligkeitsregelung
Contra: Tastatur fest mit der Hülle verbunden; vertikale Nutzung kompliziert

vergrößern

Die vorgestellten Tastaturen und Eingabestifte:

  • Kensington KeyFolio Expert (70 Euro)
  • Logitech Solar Keyboard (80 Euro)
  • Hama Cross Grain (100 Euro)
  • Logitech Keyboard Case (100 Euro)
  • Rapoo Blade E6300 (50 Euro)

Die vorgestellten Apps:

  • Office-Dokumente bearbeiten: Documents To Go (8 Euro/14 Euro für Premium-Version)
  • In-Design-Dokumente kontrollieren: ADOView (kostenlos)
  • PDF-Dateien bearbeiten: Neu.Annotate+ PDF (80 Cent)
  • Zeiterfassung: Finarx Timesheet (Basisversion ist kostenlos, durch In-App-Kauf lässt sich die Funktionalität erweitern)
  • Mindmapping: ithoughtsHD (8 Euro)
  • Notizbuch: UPAD (4 Euro)
comments powered by Disqus
x