Ratgeber

Telefonieren ohne Provider

Immer wieder erreichen die connect-Redaktion Anfragen, ob es möglich wäre, mit im Ausland lebenden Verwandten oder Freunden kostenlos zu telefonieren. Ja, das ist möglich - entweder über VoIP-Provider wie Skype oder auch unabhängig von einem Telefonanbieter. Für die zweite Variante müssen beide Gesprächspartner eine Fritzbox Fon nutzen. Und so geht's:

DynDNS-Account anlegen

Telefonieren ohne Provider

© Connect

DynDNS-Account anlegen

Als Erstes legen beide Gesprächspartner einen kostenlosen DynDNS-Zugang an. Der setzt ihre ständig wechselnde IP-Adresse in eine immer gleichbleibende Adresse um. Zugangsdaten bekommen Sie beispielsweise bei www.dyndns.org. Tragen Sie diese in Ihrer Fritzbox unter "Internet/Freigaben/DynDNS" ein.

Neue Internetrufnummer definieren

Telefonieren ohne Provider

© Connect

Neue Internetrufnummer definieren

Als Nächstes klicken Sie auf "Telefonie/Internettelefonie/Neue Internetrufnummer". Unter "anderer Anbieter" geben Sie als Internetrufnummer eine beliebige Zahlenfolge wie beispielsweise 12345 ein. Der Benutzername kann ebenfalls beliebig sein. Als "Registrar" tragen Sie Ihre DynDNS-Adresse ohne http:// etc. ein. Bei den folgenden drei Checkboxen aktivieren Sie nur in der ersten den Punkt "Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden" und lassen ansonsten alles unverändert. Bitten Sie nun Ihren Gesprächspartner, bei seiner Fritzbox Fon diese Einstellungen mit seinem DynDNS vorzunehmen, und lassen Sie sich die Daten geben.

Kurzwahl im Telefonbuch festlegen

Telefonieren ohne Provider

© Connect

Kurzwahl im Telefonbuch festlegen

Gehen Sie nun am PC-Browser unter "fritz.box" ins Telefonbuch und legen Sie einen neuen Eintrag an. Den Namen können Sie frei wählen, als Rufnummer tragen Sie die Daten Ihres Gesprächspartners nach dem Muster "Internetrufnummer@DynDNS-Name" ein, also beispielsweise "12345@connect.dnsalias.org". Wichtig: Tippen Sie die im Telefonbucheintrag zugewiesene Kurzwahl, etwa **739, ins Telefonbuch eines Ihrer an der Box angeschlossenen Telefone ein. Wenn Sie nun diesen Eintrag wählen, erkennt die Box, dass sie unter **739 die Internetadresse 12345@connect.dnsalias.org kontaktieren muss. Das Gespräch wird dann völlig ohne Provider rein über das Internet geführt. So haben Sie auch gleich eine weitere Leitung zur Hand: Ist an Ihrem Analoganschluss ein Familienmitglied zugange, können Sie mit einem zweiten Telefon zusätzlich über VoIP plaudern. Wenn Sie das mit einer Vielzahl ihrer Bekannten machen, bauen Sie so Ihr eigenes Telefonnetz auf.

Mehr zum Thema

Android Bootloader
Galaxy, Nexus & Co.

Wir zeigen Ihnen das Prinzip, nachdem das Rooting auf Android-Geräten funktioniert und erläutern alle Fachbegriffe, die Sie kennen müssen.
Kind am Tablet
Kindermodus

Mit bunter Optik und altersgerechten Inhalten sorgt der Kids Mode von Samsung für Spiel und Spaß bei den Kleinsten – und ermöglicht außerdem…
Samsung SIcherheitscheck
Smartphones im Härtetest

Mit Maßnahmen wie einem 8-Punkte-Akku-Sicherheitscheck will Samsung das Galaxy S8 zuverlässiger denn je machen. Wir beleuchten die Hintergründe.
Samsung Smart View
Screen-Mirroring vom Smartphone

Wer die Inhalte seines Smartphones auf vernetzte Geräte wie etwa den heimischen TV beamen möchte, der bekommt mit Samsung Smart View das passende…
Google I/O 2017 Neuheiten
Video
Android O, VR, AI & Co.

Android O, VR und Co: Die Google I/O 2017 startete mit einer Welle von Neuheiten. Wir fassen die wichtigsten News in Text und Video kurz zusammen.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.