Neue Roaming-Preise

Roaming-Gebühren: Update

Vodafone führt die neuen EU-Preise erst Ende August ein. Schlimm? Nein. Mit dem Reiseversprechen-Tarif plaudern und surfen alle Kunden aus 33 Ländern schon jetzt fast zum selben Preis wie zu Hause.

Vodafone

© Archiv

Im Gegensatz zu T-Mobile lassen sich die Düsseldorfer Zeit und bieten den neuen Euro-Tarif wohl erst ab Ende August an. Kunden, die keinen speziellen Roaming-Tarif nutzen und bis dahin nicht von sich aus den Wechsel in den EU-Tarif vorantreiben, kommen voraussichtlich erst Ende Oktober in den Genuss der vorgeschriebenen Preise - denn da werden alle Kunden automatisch auf den Eurotarif umgestellt. Halb so wild, denn seit zwei Jahren bieten Vodafone mit der Auslandsoption "Reiseversprechen" eine oft günstigere Lösung an: Mit der telefonieren Vertrags- und Prepaid-Kunden in 33 Ländern in den Vodafone- und Partnernetzen zu den gleichen Tarifen wie zu Hause, pro Verbindung kommt lediglich ein Zuschlag von 75 Cent hinzu. Für ein ankommendes Gespräch zahlt man bis zu einer Stunde nur 75 Cent, ab der 61. Minute 20 Cent pro Minute.

Damit nicht genug: Seit kurzem gilt die Urlaubs-Option auch fürs Surfen via Handy im Ausland. Auch kann Vodafone beim Reiseversprechen mit der Länderliste punkten: So gilt der Roaming-Tarif nicht nur in EU-Ländern, sondern auch in der Schweiz, Türkei, Albanien und sogar in Australien, Ägypten und Japan. Da lohnt sich der Wechsel in die neuen Euro-Preise für viele Vodafone-Kunden nicht - sofern diese nicht noch einen Uralt-Tarif mit Minutenpreisen jenseits der von der EU verordneten 58 Cent nutzen, bleiben sie besser bei der gebuchten Reiseversprechen-Option, die alle Kunden gratis bei der Hotline buchen können.Vodafone zeigt sich auch in puncto "Kostenfalle Mailbox" vorbildlich: Wer seine Sprachbox in EU-Ländern abhört, zahlt nicht mehr doppelt, sondern nur den Preis für den Anruf nach Deutschland. Davon profitieren vor allem Reiseversprechen-Kunden:  Da die Mailbox in vielen Tarifen gratis ist, fallen für das Abhören nur 75 Cent an. Ein Loblied kann man auch in Sachen MMS anstimmen: Der D-Netz-Mogul rechnet transparent einheitlich ab und ist für MMS bis 300 KB die günstigste Wahl. Für den Empfang in westeuropäischen Ländern verlangt Vodafone als einziger zudem keinen müden Cent. Wichtig: Das Reiseversprechen gilt wie gesagt nur in den Vodafone- und Partnernetzen vor Ort - erkundigen Sie sich also vor der Abreise bei der Hotline oder im Web, welche Anbieter das in Ihrem Fall sind.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Strahlungsleistung
Hintergrund: Elektrosmog

Ist die Angst vor Mobilfunkstrahlung gerechtfertigt? Drohen Langzeitfolgen durch Handynnutzung?
Motorola Defy
6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Der Winter ist zurück und Ihr Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte schützen.
Hitzetipps fürs Handy
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Verschiedene Smartphones
8 neue Aufgaben fürs alte Handy

Ihr altes Handy oder Smartphone kann dank WLAN, Bluetooth, GPS, Kamera und Mikrofon neue Aufgaben übernehmen. Wir stellen 8 Einsatzzwecke vor.
Smartphone Kostenfallen - Abzocke (Symbolbild)
Abo-Abzocke und Tarif-Tücken

Wer am Smartphone nicht aufpasst, wird schnell abgezockt. Wir verraten, auf welche Abzocke-Tricks und Tarif-Fallen Sie achten müssen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.