Handy weg?

So sperren Sie den WhatsApp-Account

Was passiert mit WhatsApp, wenn das Handy verloren geht oder gestohlen wurde? Wir zeigen, wie Sie den WhatsApp-Account sperren können.

Screenshot: Whatsapp Einstellungen

© Weka/Archiv

Screenshot: Whatsapp Einstellungen

Am schnellsten und sichersten ist es, wenn Sie Ihre SIM-Karte beim Mobilfunkanbieter sperren lassen und eine E-Mail an support@whatsapp.com schicken. Damit WhatsApp sie schnell und automatisch bearbeiten kann, muss die E-Mail zwei Anforderungen genügen:  

1. Die E-Mail hat den Betreff "Verloren/Gestohlen: Bitte deaktiviert meinen Account".

2. Die Nachricht muss die mit Ihrem Handy verbundene Telefonnummer enthalten, im internationalen Format. Aus einer deutschen Mobilfunknummer wie  

0170 12345678 

wird international 

+49 170 12345678 

Das heißt, dass Sie einfach die führende Null durch "+49" ersetzen.

Das passiert mit einem deaktivierten WhatsApp-Konto

Durch die Deaktivierung wird Ihr WhatsApp-Konto nicht endgültig gelöscht. Ihr Name erscheint weiterhin in WhatsApp bei Ihren Freunden und Kollegen. Für Sie eingehende Nachrichten werden bis zu 30 Tage lang aufgehoben. Aktivieren Sie Ihre Rufnummer in diesem Zeitraum auf einem anderen Handy, werden diese Nachrichten dorthin zugestellt. Eine Wiederherstellung früherer Nachrichten ist auf diese Weise aber nicht möglich - dafür benötigen Sie ein WhatsApp-Backup. Erst nach 30 Tagen löscht WhatsApp deaktivierte Konten.

Bequemer mit neuer SIM-Karte

Der Umweg über die Support-E-Mail wird überflüssig, wenn Sie sich rasch eine neue SIM-Karte mit der selben Rufnummer beschaffen. Am schnellsten geht das mit einem Besuch im Geschäft des Mobilfunkanbieters. Legen Sie die SIM-Karte in Ihr neues Handy ein und aktivieren Sie WhatsApp neu. Dadurch wird die Aktivierung auf dem alten Handy aufgehoben, denn WhatsApp kann immer nur auf einem Gerät aktiv sein. Damit eine Reaktivierung auf dem alten Handy nicht mehr möglich ist, muss die alte SIM-Karte gesperrt werden. Aber das passiert für gewöhnlich ohnehin, wenn Sie die neue Karte beantragen.

WhatsApp-Tipp: Woran erkenne ich, dass ich blockiert wurde?

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
WhatsApp ermöglicht es seinen Nutzern, bestimmte Kontakte zu blockieren. Wir verraten Euch einen einfachen Trick, mit dem Ihr bei entsprechendem Verdacht herausfinden könnt, ob Ihr wirklich blockiert wurdet. In WhatsApp für Android ist die Vorgehensweise identisch.

WhatsApp-Tipp: Nachrichten zitieren

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Die Messenger-App für Android und iOS bietet eine Zitat-Funktion. Wir zeigen, wie das Zitieren in WhatsApp funktioniert.

Mehr zum Thema

OnePlus 5
Smartphone- und Handy-Vorschau

Rund 15 Handys und Smartphones stehen in den Startlöchern. Unsere Vorschau zeigt, wann die Neuheiten auf den Markt kommen und was sie können.
HF-Messplatz Testfactory
connect-Strahlungsfaktor

Unsere Strahlungsbestenliste zeigt strahlungsarme Handys und Smartphones. Plus: Alle Informationen zum connect-Strahlungsfaktor.
Exposition Kopf Handy
Gesundheit

Eine neue, groß angelegte Studie der amerikanischen Regierung bringt Krebs mit Handystrahlung in Verbindung. Kommt jetzt das Ende des Mobilfunks?
Screenshot: Whatsapp Account löschen
WhatsApp-Tipps

Mit wenigen Handgriffen sagen Sie WhatsApp "Auf Wiedersehen". Die dazu notwendige Funktion ist in der App selbst schon vorhanden.
Whatsapp Logo
WhatsApp-Tipps

Mit etwas Vorbereitung gelingt der Wechsel auf Ihre neue Handynummer auch bei WhatsApp bequem und reibungslos.
Alle Testberichte
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2017
Mit Top-Ergebnissen setzt sich 1&1 an die Spitze des bundesweiten Testfelds im Festnetztest 2017. Lesen Sie hier das Testurteil.
DSL- und Festnetztest
connect Festnetztest 2017
Die Telekom schneidet bei Sprache sehr gut ab, in den unteren Bandbreitenklassen der Daten gibt es Verbesserungspotenzial. Lesen Sie hier das…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.