WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Kontakte blockieren und freigeben

Wenn ein "Nein" nicht ausreicht, dann ist das Blockieren eines WhatsApp-Kontaktes manchmal die beste Lösung. Wir erklären, wie Sie Kontakte blocken, wieder freigeben und woran Sie erkennen können, ob Sie selbst geblockt wurden.

WhatsApp Android Kontakt blockieren

© Screenshot WEKA / connect

Unter Android tippen Sie im Chat rechts oben auf die drei Punkte, dann auf "Mehr" und schließlich auf "Blockieren", um das Gespräch mit einem Kontakt dauerhaft zu beenden.

Wenn Sie einen WhatsApp-Kontakt blockieren, dann gehen Nachrichten von der entsprechenden Person wie zu erwarten nicht mehr auf Ihrem Handy ein. Aber es gibt noch mehr Auswirkungen. So kann der geblockte Kontakt auch nicht mehr sehen, ob Sie in WhatsApp online sind, beziehungsweise wann Sie zuletzt online waren. Auch künftige Änderungen Ihrer Statusmeldungen bleiben den geblockten Personen verborgen, genauso wie neue Profilbilder. Obendrein schützt WhatsApp Sie vor versehentlichen Rückfällen, indem es Nachrichten und Anrufe an geblockte Personen verhindert.

WhatsApp-Kontakt blockieren mit Android und iPhone

Um eine Person in WhatsApp zu blockieren gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ist die entsprechende Person bereits als Kontakt auf Ihrem Handy gespeichert, dann tippen Sie in WhatsApp einfach auf "Einstellungen \ Account \ Datenschutz \ Blockierte Kontakte". Beim iPhone gehen Sie dann auf "Kontakt hinzufügen", unter Android auf das Symbol oben rechts. Anschließend wählen Sie den zu blockierenden Kontakt aus der Liste aus. 
  2. Auch nicht gespeicherte Personen können Sie blockieren. Das ist schon deshalb nützlich, weil Sie so WhatsApp-Spam schnell loswerden. Öffnen Sie den Chat. Auf dem iPhone tippen Sie oben auf den Namen beziehungsweise die Nummer des Gesprächspartners, scrollen dann ganz nach unten und gehen auf "Diesen Kontakt blockieren". Unter Android erreichen Sie die selbe Funktion über einen Tipp auf die drei Punkte oben rechts, dann auf "Mehr" und "Blockieren".

Durch das Blockieren werden Sie allerdings nicht aus der WhatsApp-Liste Ihres (ehemaligen) Gesprächspartners gelöscht, noch verschwindet er/sie aus Ihrer Liste. Dazu müssen Sie den Kontakt zusätzlich aus Ihrer Liste löschen.

WhatsApp Kontakt blockieren

© Screenshot WEKA / connect

Tippen Sie in einem Chat oben auf den Namen der Person und dann unten auf "Diesen Kontakt blockieren", um ihn auf einem iPhone zu blockieren.

WhatsApp-Kontakt freigeben mit Android und iPhone

Android und iPhone führen beide eine Liste der blockierten Kontakte. Diese finden Sie in den WhatsApp-Einstellungen unter "Account \ Datenschutz". Hier können Sie die Blockade auch wieder aufheben:

  • Auf Android-Handys tippen Sie auf "Blockierte Kontakte", dann auf den freizugebenden Kontakt. 
  • Auf dem iPhone tippen Sie oben rechts auf "Bearbeiten" und können dann einen oder mehrere Kontakte gleichzeitig freischalten.

WhatsApp-Tipp: Woran erkenne ich, dass ich blockiert wurde?

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
WhatsApp ermöglicht es seinen Nutzern, bestimmte Kontakte zu blockieren. Wir verraten Euch einen einfachen Trick, mit dem Ihr bei entsprechendem Verdacht herausfinden könnt, ob Ihr wirklich blockiert wurdet. In WhatsApp für Android ist die Vorgehensweise identisch.

Sind Sie geblockt worden?

Es gibt keine hundertprozentig sichere Methode um herauszufinden, ob Sie blockiert wurden. Doch verschiedene Anzeichen sprechen dafür:

  • Indiz 1: Sie sehen den Online-Status ("Online" beziehungsweise "Zuletzt online am") des Gesprächspartners nicht mehr. 
  • Indiz 2: Sie sehen keine neuen Profilfotos und Statusnachrichten der Person mehr auf Ihrem Handy. 
  • Indiz 3: Nachrichten an den Kontakt werden nur mit einem grauen Häkchen ("versendet") gekennzeichnet, nie mit zwei grauen ("zugestellt") beziehungsweise blauen ("gelesen").
  • Indiz 4: Anrufe schlagen fehl.
  • Indiz 5: Sie können den Kontakt keiner Gruppe hinzufügen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Pokémon GO Deutschland-Start - Release
App für Android und iOS

Der offizielle Release von Pokémon GO in Deutschland soll laut geleakten Plänen kurz bevor stehen - für iPhone und Android-Smartphones.
Fake GPS Hack App Android iPhone
Location Spoofing

Ob Android oder iPhone: Mit den richtigen Apps können Sie durch einen GPS Hack Ihren Standort faken. Doch wie funktioniert die Schummelei?
Whatsapp Logo
WhatsApp Tipps

WhatsApp kann das monatliche Datenkontingent richtig stark belasten. Wir zeigen Einstellungen, mit denen Sie den Datenverbrauch von WhatsApp…
Whatsapp Logo
WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Nachrichten können Sie auch mit Fettschrift, Kursivschrift und Durchstreichungen gestalten. Wir zeigen, wie das geht.
threema rabatt aktion
Whatsapp-Alternative

Die Whatsapp-Alternative Threema gibt es aktuell für iOS und Android zum Sonderpreis. Interessenten müssen sich jedoch beeilen.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.