Freisprechen im Auto mit Bluetooth

Wie abhörsicher ist Bluetooth?

Wie sicher ist Bluetooth gegen Abhören? Der Sicherheitsexperte Tobias Schrödel führt in seinen Seminaren "Hacking für Manager" zwar Sicherheitslücken vor, relativiert auf Nachfrage aber die tatsächliche Bedrohung: "Die Implementierung ist ab und zu fehlerhaft.

Freisprechen im Auto mit Bluetooth

© Foto: Oliver Barmbold/Photocase

Achtung, große Ohren! Bluetooth muss sicher sein

Über den Servicekanal und AT-Befehle kann man auf sechs bekannte Handys zugreifen und nahezu alles mit ihnen machen." Diese Handys (siehe "Tipps" weiter unten im Text) werden jedoch schon lange nicht mehr verkauft.

Headsets, die eingeschaltet in einer Besprechung liegen, können als Wanzen dienen. "Und wenn ich die MAC-Adresse kenne, kann ich mich ohne Kopplungsmodus aufschalten, wenn das Gerät frei ist", so Schrödel.

Keine Standard-PINs benutzen!

Das Mithören von Telefonaten ist mit bekannter Software aber nicht möglich: "Natürlich kann man das verschlüsselt übertragene Telefonat mitschneiden, aber das Entschlüsseln geht nur mit Rechenzentrum und ist ein Riesenaufwand."

Eine Übersicht über den Stand des Bluetooth-Hackings steht auf www.trifinite.org. Das meiste davon sind Machbarkeitsstudien, die in freier Wildbahn oft schon an der begrenzten Reichweite scheitern. Eine klare Sicherheitslücke sind jedoch "ständig kopplungsbereite Headsets und Freisprechanlagen mit Standard-PINs wie 0000 oder 1234, die sogar mehrere gleichzeitige Verbindungen akzeptieren", so Schrödel.

Tipps: Worauf Sie achten müssen

Allzeit bereit? Kaum etwas macht es einem Lauscher leichter als ein Bluetooth-Headset oder ein Bluetooth-Freisprecher ohne explizit einzuschaltenden Kopplungsmodus und mit einer Standard-PIN wie 1234. Wird das zugehörige Handy in der Konferenz oder im Auto ausgeschaltet, kann sich jeder mit dem Headset verbinden und mithören.

Bluetooth bei Nichtgebrauch ausschalten! Wer die Bluetooth-Funktion an einem Gerät nicht benötigt, sollte sie unbedingt ausschalten. Denn dann perlen selbst die hartnäckigsten Attacken an der deaktivierten Funktion ab.

Unsichere Handys sind: Nokia 6310i mit Firmware 4.07, 5.50 und 5.51, Nokia 6650 mit Firmware 13.89 sowie die Sony Ericssons T68i mit Firmware R2B025, T610 mit Firmware R1A081, T630 mit Firmware R4C003 und Z600 mit Firmware R2E00. Hier gilt: Bluetooth immer ausschalten!

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Strahlungsleistung
Hintergrund: Elektrosmog

Ist die Angst vor Mobilfunkstrahlung gerechtfertigt? Drohen Langzeitfolgen durch Handynnutzung?
Motorola Defy
6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Der Winter ist zurück und Ihr Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte schützen.
Hitzetipps fürs Handy
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Verschiedene Smartphones
8 neue Aufgaben fürs alte Handy

Ihr altes Handy oder Smartphone kann dank WLAN, Bluetooth, GPS, Kamera und Mikrofon neue Aufgaben übernehmen. Wir stellen 8 Einsatzzwecke vor.
Smartphone Kostenfallen - Abzocke (Symbolbild)
Abo-Abzocke und Tarif-Tücken

Wer am Smartphone nicht aufpasst, wird schnell abgezockt. Wir verraten, auf welche Abzocke-Tricks und Tarif-Fallen Sie achten müssen.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.