Ratgeber

WiMAX

Per WiMAX-Funk versuchen einige Firmen, in ländlichen Gebieten Breitbandinternet anzubieten. Aber was sind die Vor- und Nachteile der neuen Technik?

WiMAX

© Archiv

wimax-signale werden von hauswänden gedämpft, außenantennen schaffen abhilfe.

Eine weitere Funktechnologie für Breitbandinternet nennt sich WiMAX und ist speziell dazu gedacht, größere Flächen mit raschem Internet zu versorgen. In den Gebieten, in denen WiMAX angeboten wird, taugt die Technik in der Tat. Aber genau hier liegt die Krux, denn auch der WiMAX-Funkdienst kostet die Netzbetreiber eine Stange Geld. Einerseits drücken die Lizenz-kosten, andererseits aber auch die Infrastruktur: Oft muss ein Sendemast inklusive kleinem Technikraum errichtet werden, zu dem dann ein Glasfaserkabel gezogen werden muss. Aber damit nicht genug: Da WiMAX mit recht hohen Frequenzen arbeitet, werden die Funksignale stark durch Wände und Fenster gedämmt. Will man also mit wenig kostspieligen Sendern auskommen, müssen die einzelnen Häuser mit Außenantennen ausgestattet sein, die meist nicht in Eigenregie installierbar sind. Da bleibt den Anbietern nichts anderes übrig, als für den Kunden die Montage zu übernehmen, was ebenfalls kostet. So ist es also auch mit WiMAX für die Anbieter fraglich, ob es sich lohnt, jedes Dorf mit 20 Einwohnern im Talkessel zu versorgen.

Natürlich können so auch Städte erschlossen werden, in denen es bereits DSL gibt. Aber dort dürfte sich für die WiMAX-Anbieter noch mehr die Frage nach der Wirtschaftlichkeit stellen. Denn wo die Landbevölkerung sicher bereit ist, mehr zu bezahlen, um überhaupt an einen schnellen Internetzugang zu kommen, müssen die Anbieter in den Städten erst ein konkurrenzfähiges Angebot zu den DSL- und Kabelnetzbetreibern schaffen. Trotzdem: Wenn Sie in einem Gebiet wohnen, wo die Chancen auf breitbandiges Internet per Kabel gleich null sind, lohnt es sich zu prüfen, ob WiMAX bei Ihnen verfügbar ist. Unter www.dslonair.de kommen Sie zur Verfügbarkeitsprüfung der Firma DBD Deutsche Breitband Dienste. Unter www.flying-dsl.de finden Sie die Firma Televersa, die vor allem das östliche Bayern versorgt. Sollte noch kein WiMAX zur Verfügung stehen, suchen Sie Gleichgesinnte im Ort und bitten Sie die Gemeindeverwaltung, Kontakt aufzunehmen.

Eine Tabelle mit den Angeboten für Internet via WiMAX finden Sie im Downloadbereich unten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Das Gratis-Programm InSSIDer 2 zeigt unter Windows die Kanalbelegung aller benachbarten WLANs an.
Tipps & Tricks

Bei der WLAN-Suche empfangen Sie die Nachbarnetze stärker als Ihr eigenes? Wir zeigen, wie Sie mit einem Kanalwechsel dafür sorgen können, dass…
Die Basics des WLAN-Knowhows
Knowhow

Wer sein WLAN optimieren will, sollte die Basics kennen: Wir erklären die Bandbreiten und Kanalbelegungen in den verschiedenen Standards 802.11,b/g,…
Fritzbox 7490
WLAN-Router

Die AVM Fritzbox 7490 ist ein Tausendsassa: Viermal Gigabit-LAN, Telefonanlage für ISDN, IP und analog, Faxfunktion, fünf Anrufbeantworter,…
Fritzbox 7490
Heimnetzwerk

Die Fritzbox 7490 kann superschnelles ac-WLAN. Wir zeigen hier Apple-Produkte vom iMac bis zu Time Capsule, die das auch beherrschen.
Fritzbox
AVM

Ein Update, das sich lohnt: Mit Fritz OS 6.20 und den neuesten Fritz-Apps lernen die Router von AVM jede Menge neuer Funktionen.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.