ANZEIGE ZTE - Tomorrow never waits

Technische Ausstattung für Audiophile

ZTE Axon 7 Rückseite

© ZTE

ZTE Axon 7: Rückseite

Gleich zwei dedizierte Audio-Chips kommen im AXON 7 zum Einsatz, die sonst nur in hochwertigen Wiedergabegeräten zu finden sind. Mit dem 32-Bit-DSP AK4961 des japanischen Soundchip-Spezialisten AKM (Asahi Kasei Microdevices) ist eine Aufzeichnung in HiRes-Audio möglich. Der Signalprozessor wurde speziell für tragbare Geräte redesignt. Mit einer Klirrdämpfung von -99 dB, was einem Klirrfaktor von rund 0,001 Prozent entspricht, und einem Dynamikumfang von 110 dB setzt er im mobilen Bereich absolute Maßstäbe. Davon profitiert nicht nur der Kopfhörerausgang, sondern auch das Recording. Dank extrem rauscharmer Mikrofone und einem Analog/Digital-Wandler, wie er auch in professionellen Aufnahmestudios zum Einsatz kommt, klingen Ton- und Video-Recordings wie mit professionellem Equipment erstellt.

Der zweite Sound-Chip ist der Digital/Analog-Wandler AK4490. Er unterstützt hochaufgelöste Audiodaten mit bis zu 768 PCM (Pulse-Code Modulation) und 11,2 MHz DSD (Direct Stream Digital). Die optional zuschaltbare Dolby-Atmos-Optimierung, 5.1 Surround Theater und die Stereolautsprecher sorgen für eine voluminöse, differenzierte und offene Klangkulisse. Dass dieser Sound auch wirklich beim Nutzer ankommt, bestätigen die Experten von connect. "Eine Dolby-Atmos- Demo wusste komplett zu überzeugen: Die akustische Bühne, die sich über die zwangsweise immer noch kleinen Lautsprecher auftat, kann nur als gewaltig gelten und dürfte durchaus Zeichen setzen. Breit, offen und richtig laut legte das Phone los." Ebenso positiv ist das Fazit, wenn es um die integrierten Mikrofone geht: "Im Praxistest ließen sich die O-Töne einer Gruppendiskussion mit Abständen zwischen 2 und 4 Meter in überzeugender Qualität aufzeichnen", so der Test.

ZTE Axon 7 dunkel

© ZTE

ZTE Axon 7 in dunkelgrau

High-End - nicht nur bei Audio

Selbstverständlich gehören auch die anderen Komponenten des High-End-Geräts zum Besten, das der Markt derzeit bietet. Als Prozessor kommt ein leistungsfähiger Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz, der auf satte 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. 64 GB Hauptspeicher bieten üppigen Platz für Apps, Filme und Tonaufnahmen. Dieser lässt sich zudem jederzeit per microSD-Karte erweitern. Die Hauptkamera bietet hochaufgelöste 20 Megapixel. Dank einer großen Anfangsblende von f/1,8 schießt die Kamera auch bei schwachem Licht brillante Bilder und Videos. Optische und elektronische Bildstabilisierung sorgen gemeinsam für scharfe, unverwackelte Aufnahmen. Verschiedene Aufnahmemodi wie HDR, Mehrfachbelichtung oder Nachtmodus machen das kreative Fotografieren zum Vergnügen.

Selbstverständlich ist auch eine Frontkamera an Bord, die mit ihren 8 Megapixeln Auflösung ebenfalls Maßstäbe setzt. Das 5,5 Zoll (13,97 cm) große AMOLED-Touch-Display von Sharp bietet eine 2K-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) hinter praktisch unverwüstlichem Gorillaglas der vierten Generation. Beim Betriebssystem setzt ZTE auf die derzeit aktuellste Android-Version 6.0.1. Das in Zusammenarbeit mit der BMW-Tochter Designworks entwickelte Gehäuse bietet nicht nur Platz für zwei SIM-Karten (Dual-SIM), sondern außerdem auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor, über den sich das Gerät perfekt vor unautorisiertem Zugriff schützen lässt.

Mehr zum Thema

ZTE Blade A602 Blade A520 Blade L7
ZTE-Smartphones

Mit dem Blade A602, Blade A520 und Blade L7 hat ZTE drei neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Sie sind zu Preisen ab 79 Euro ab sofort verfügbar.
ZTE Blade Axon Test
Test-Übersicht

Vom Blade L5 bis zum Axon 7: Wir präsentieren einen Überblick über die ZTE Axon- und Blade-Serien und unsere zugehörigen Smartphone-Tests.
Archos Diamond Omega Preis Release
Alles zu Preis, Release und Features

Snapdragon 835, 128 GB Speicher, Dual-Kameras und mehr: Das Archos Diamond Omega (alias Nubia Z17S) verspricht Flaggschiff-Features zum Sparpreis.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.