Dual-Display-Smartphone

ZTE Axon M vorgestellt: Mobiles Multitasking-Wunder

ZTE hat mit dem Axon M ein faltbares Smartphone mit dualem Display vorgestellt. Aufgeklappt haben beide Displays eine Diagonale von 6,75 Zoll.

ZTE Axon M

© ZTE

ZTE hat mit dem Axon M ein Smartphone mit dualen Displays vorgestellt.

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet – jedenfalls ein Stück weit. Mit dem Axon M hat ZTE heute in New York ein faltbares Smartphone präsentiert, das über zwei Displays verfügt. Das „M“ im Namen steht dabei für Multitasking, Modi und Mehrzweck. Mit einer Display-Diagonale von 6,75 Zoll erreicht das Axon M fast Tablet-Niveau, wobei das Smartphone zusammengeklappt in einer Hosentasche verschwinden soll.

ZTE belebt mit dem Axon M somit eine neue Smartphone-Klasse wieder, die wir zuletzt 2011 gesehen haben. Mit dem dualen Display-Setup könnte man als Nutzer nicht nur besseres Multitasking erfahren, sondern auch eine bessere Handlichkeit im Vergleich zu einem einzelnen großen Display. Bei uns erhalten Sie alle Details dazu, was das neue Axon M von ZTE mit sich bringt.

Duale Displays des Axon M mit vier Modi

ZTE hat dem Axon M vier verschiedene Display-Modi verpasst, um seine Multitasking-Fähigkeiten optimal nutzen zu können. Im dualen Modus können Nutzer eine App pro Display verwenden. So schaut man beispielsweise auf einem Display ein Video, während man gleichzeitig mit Freunden chattet. Die App-Kombination kann dabei frei gewählt werden.

ZTE Axon M Modi

© ZTE

Das Axon M hat vier verschiedene Modi für die dualen Displays.

Beim erweiterten Modus verschmelzen die zwei Displays hingegen zu einem einzigen 6,75 Zoll großen Full-HD-Screen. Für einen fast nahtlosen Übergang zwischen den Screens sorgen dünne Displayränder. Dieser Modus dürfte vor allem bei Gaming-Apps oder beim Online-Shopping nützlich sein. Hier spielt das Axon M seine Tablet-Fähigkeiten aus.

Auch ans Teilen hat ZTE gedacht. Denn Bildschirminhalte können auch auf beide Displays gleichzeitig gespiegelt werden. Wer das Smartphone dann aufgeklappt auf den Tisch stellt, soll sich zum Beispiel einfacher mit Freunden einen Film ansehen können. Laut ZTE soll das Smartphone hierbei auch eine gute Audioqualität über die Lautsprecher aufweisen.

Natürlich kann das Axon M auch ganz klassisch mit nur einem Display genutzt werden. Doch gerade der Einsatz von zwei Displays wird seinen Reiz haben. Dabei werden natürlich auch entsprechende Software-Anpassungen benötigt, um Multitasking-Fähigkeiten eines dualen Displays gelungen umzusetzen. ZTE hat deshalb angekündigt, App-Entwickler dabei zu unterstützen, um Anwendungen für das Axon M zu optimieren. Regelmäßige Software-Updates sind ebenfalls angedacht.

ZTE Axon M aufgestellt

© connect

Frisch vom ZTE-Event: Das Axon M lässt sich dank eines Scharniers aufstellen. Inhalte können so von beiden Seiten angeschaut werden.

Ausstattung und technische Daten des Axon M

Um zwei Displays mit mehreren Apps zu betreiben, darf es natürlich auch nicht an der Leistungsfähigkeit des Smartphones mangeln. ZTE verbaut deshalb einen starken Snapdragon-Chipsatz, um dem Axon M genügend Leistungsreserven mitzugeben.

Auch wer gern fotografiert und Videos aufnimmt, wird beim Axon M auf seine Kosten kommen. Die Kamera löst nämlich mit 20 Megapixeln auf und bietet 4K-Videos. Sie fungiert dabei auch als Selfie-Kamera.

Das ZTE Axon M wird im November in den USA auf den Markt gehen. 2018 soll das Smartphone auch nach Europa kommen. Ob es dann in Deutschland in den Handel kommt, hat ZTE noch nicht bestätigt. Wenn, dann würde der Preis wohl im Bereich von 800 Euro angesiedelt sein. 

Hands-On: ZTE Axon M

Quelle: WEKA Media Publishing GmbH
Hands-On des ZTE Axon M, aufgenommen beim ZTE-Event in New York City am 17. Oktober 2017
ZTE Axon M Dicke

© connect

Das Axon M trägt trotz zwei Displays nicht sonderlich stark auf.

Weitere technische Details des Axon M haben wir hier für Sie aufgelistet: 

  • 20 Megapixel Haupt- und Selfie-Kamera mit f/1.8 Blende
  • 4K-Videos mit 30 fps, Slow Motion in HD mit bis zu 240 fps
  • Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit 2,15 GHz 
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 64 GB interner Speicher
  • Speicher auf bis zu 256 GB erweiterbar 
  • Fingerabdruckscanner im Power Button 
  • Akku mit 3.180 mAh
  • Schnellladefähigkeit (Quick Charge 3.0)
  • Stereolautsprecher mit Dolby Atmos 
  • zwei 5,2-Zoll-Full-HD-Displays mit Gorilla Glas 5
  • 6,75 Zoll großer Screen im aufgeklappten Zustand
  • Android 7.1.2 Nougat (Update auf Android 8 Oreo wurde in Aussicht gestellt)
ZTE Axon M Scharnier

© connect

Das Scharnier des Axon M macht einen massiven Eindruck. Es gibt ein schmales und ein breites.

Unser erster Eindruck vor Ort

Kurz nach der Vorstellung des Axon M hatten wir die Gelegenheit, das neue ZTE-Smartphone in die Hände zu bekommen. Das sind unsere ersten Eindrücke vom Dual-Display-Smartphone:

  • sehr hochwertig verarbeitet
  • Gewicht ist noch in Ordnung, das Gerät wirkt solide
  • überzeugende Displayqualitat
  • massive, aber nicht besonders auftragende Scharniere (ein schmales, ein breites)
  • Scharnier kann auch als Ständer genutzt werden
  • Apps müssen noch programmiert werden
  • Multitasking-Fähigkeiten sind sehr gut (Kalender und E-Mails parallel bearbeiten)
  • trotz zwei Displays könnte der Akku 20 Stunden durchhalten

ZTE Axon M, Präsentationsvideo

Quelle: ZTE
Mitte Oktober 2017 hat ZTE das Smartphone Axon M vorgestellt.
ZTE Interview zum Axon M Waasen und Cheng

© connect

Dirk Waasen, connect-Chefredakteur, im Gespräch mit ZTE CEO Lixin Cheng.

Interview mit Lixin Cheng, CEO ZTE Mobile 

Wir hatten eigentlich ein Axon 8 oder 9 erwartet. Jetzt wurde es ein Axon M. Warum? 

Unser Anspruch war innovativ und anders zu sein. M wie multitasking wird diesem Anspruch in vollem Umfang gerecht. Aber selbstverständlich wird dem M auch ein Nachfolger unseres High-End-Produkts Axon 7 folgen.

Das heißt, Sie begreifen das M als eigene Serie?

Ja selbstverständlich. Das M soll der Auftakt einer Serie sein und es sollen weitere Modelle folgen. 

Und Axon?

Axon haben wir nach dem System aus Nervenzellen benannt. Unsere Axon-Modelle sollen dem Anspruch der perfekten Vernetzung folgen.

Und wann kommen Axon M und Axon 7 nach Deutschland?

Wir führen noch Gespräche mit den Netzbetreibern in Deutschland. Hier in Amerika sieht AT&T das Axon M als komplett neue, innovative Gerätegeneration. Das hoffen wir für Deutschland auch. Marktstart soll Q1 2018 sein. Und in Q1 werden wir auch den Nachfolger des Axon 7 vorstellen. 

Mehr zum Thema

ZTE Blade A602 Blade A520 Blade L7
ZTE-Smartphones

Mit dem Blade A602, Blade A520 und Blade L7 hat ZTE drei neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Sie sind zu Preisen ab 79 Euro ab sofort verfügbar.
ZTE Blade Axon Test
Test-Übersicht

Vom Blade L5 bis zum Axon 7: Wir präsentieren einen Überblick über die ZTE Axon- und Blade-Serien und unsere zugehörigen Smartphone-Tests.
Archos Diamond Omega Preis Release
Alles zu Preis, Release und Features

Snapdragon 835, 128 GB Speicher, Dual-Kameras und mehr: Das Archos Diamond Omega (alias Nubia Z17S) verspricht Flaggschiff-Features zum Sparpreis.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.