Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Accuphase E-450

Mit dem E-450 will sich Accuphase mal wieder selbst übertreffen. Wir haben den Vollverstärker getestet.

  1. Accuphase E-450
  2. Datenblatt
Accuphase E-450

© Archiv

Accuphase E-450

Pro

  • geringer Ruhestrom
  • kontrollierter Bass
  • Spritzigkeit

Contra

  • benötigt einige Vorglühzeit

Fazit

Audio-Urteil: 125 von 150 Punkten, sehr gut; Preis/Leistung: überragend

Ein neuer Vollverstärker von Accuphase hat es doppelt schwer. Jeder erwartet neue Bestmarken - nur die Messlatte, meist aus eigenem Hause, hängt enorm hoch. Der E-450 für 6.000 Euro markiert in der Produktriege der Japaner das neue Top-Modell der sogenannten Class-AB-Vollverstärker.

Keine Spannung

In Class-AB-Amps wie dem E-450 fließt im Ruhezustand nur ein sehr geringer Strom. Die Leistungsausbeute liegt deshalb sehr viel höher. Schlecht ausgelegte Schaltungen mit kompromissbehafteten Bauteilen - bei Accuphase aber ohnehin außen vor - können hier das Musiksignal verzerren. Mit Strom und Spannung hat auch die wichtigste technische Neuerung zu tun, die der E-450 gegenüber seinem Vorgänger E-408 (5900 Euro) aufbietet. Von der Über-Vorstufe C-2810 hat er die "AAVA-II"-Lautstärkeregelung übernommen.

h.härle

© H.Härle

Die Fernbedienung ist gewohnt edel und funktionell

Diese "Accuphase Analog Vari-Gain Amplifier"-Technologie verzichtet komplett auf Spannungs-Potentiometer im Signalweg. Stattdessen werden die Eingangsspannungen in Ströme umgesetzt, die wiederum ein Mikroprozessor je nach Stellung des Volume-Knopfes mit der Genauigkeit von 65.536 (2 hoch 16) Stufen in ihrer Stärke regelt.

Kaufberatung: Vollverstärker im Test

Anschließend wandelt die Schaltung die Ströme wieder in Spannungen um. Vorteil: Weder Frequenzgang noch Rauschabstand werden vom Lautstärkesteller beziehungsweise Abhörpegel beeinflusst.

Reichlich Spannung

Der Accuphase E-450 benötigte etliche Vorglühzeit, bis er sich gegenüber dem E-408 richtig in Szene setzen konnte. Dann aber schob er sich leise, manchmal auch laut und gar nicht heimlich in höchste Regionen. Die subtilen, sich zum Teil überlagernden Ein- und Ausschwing-Vorgänge, welche "Siegfrieds Trauermarsch" zum spannungsgeladenen Hör-Erlebnis machen, packte der E-408 etwas dichter, während der E-450 die zahlreichen Bläserstimmen minimal plastischer, einen Hauch nuancierter darzustellen wusste. Schlicht perfekt schafften beide die Raumaufteilung in den berückenden Live-Aufnahmen der AUDIO-CD "pure music Vol. 1" (Sennheiser): etwas breiter der Etablierte, etwas tiefer der Herausforderer.

h.härle

© H.Härle

Hinter der typischen Klappe stecken nützliche Neben-Funktionen

Reichlich Spannung war auch in den Pop- & Rock-Runden geboten. Je nach Härtegrad, Aufnahme-Philosophie und nicht zuletzt den angeschlossenen Lautsprechern begeisterte die blitzsaubere Spritzigkeit des 450 mehr als bei jedem anderen von AUDIO je geprüften Vollverstärker.

Praxis: Bi- und Tri-Amping

Hinzu kam ein geradezu modellhaft konturierter und faszinierend kontrollierter Bass. Ob Indigo Girls oder Kari Bremnes, ob Tony Joe White oder Dream Theater: Da war stets eine Spur mehr Information, die zwar nicht für einen vollen Punkte-Schritt, aber für  einen winzigen Vorsprung sorgte. Mit dem E-450 hat sich Accuphase tatsächlich wieder einmal selbst übertroffen.

h.härle

© H.Härle

Gute Einsicht: das Innenleben im Accuphase E-450

Fazit:

Der Accuphase E-450 nimmt die Top-Position unter den weltbesten Vollverstärkern jetzt allein ein - mit Fug und Recht. Ein Meisterstück.

Accuphase E-450

  
HerstellerAccuphase
Preis6000.00 €
Wertung125.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

Vollverstärker Accuphase E 250
Testbericht

Mit dem E 250 (4100 Euro) stellt Accuphase seinen neuen Vollverstärker-Benjamin vor. Explosive Leistung darf der HiFi-Fan nicht von ihm erwarten,…
image.jpg
Testbericht

<div>Accuphase-Entwickler haben ein besonders hartes Leben. Denn der Markt verlangt immer wieder neue Typen. Doch soll das nächste Modell ja auch noch…
Accuphase E 460
Testbericht

Die Spezialisten von Accuphase versuchen laufend, ihre ohnehin schon guten Geräte weiter zu verbessern. Ist das mit dem neuen Vollverstärker E 460…
Accuphase E-560
Testbericht

Der Vollverstärker E-560 aus dem edlen Geschlecht derer von Accuphase übt vornehme Zurückhaltung. Denn er limitiert seine Leistung strikt durch Class…
Accuphase E 260
Vollverstärker

Der günstigste Verstärker von Accuphase bietet nicht umwerfend viel Leistung. Kann er dank ausgefuchster Technik trotzdem anderen Amps die Show…
Alle Testberichte
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2017
Mit Top-Ergebnissen setzt sich 1&1 an die Spitze des bundesweiten Testfelds im Festnetztest 2017. Lesen Sie hier das Testurteil.
DSL- und Festnetztest
connect Festnetztest 2017
Die Telekom schneidet bei Sprache sehr gut ab, in den unteren Bandbreitenklassen der Daten gibt es Verbesserungspotenzial. Lesen Sie hier das…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.