Testbericht

Acer Iconia W701 im Test

Im schicken Aluminium-Gehäuse des Acer Iconia W701 steckt leistungsfähige Notebook-Hardware. Wir zeigen im Test, was das Windows-Tablet sonst noch zu bieten hat.

  1. Acer Iconia W701 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Acer Iconia W701

© Hersteller

Acer Iconia W701

Pro

  • schickes Gehäuse
  • leistungsfähige Hardware
  • gutes Display

Contra

  • etwas voluminös
  • sehr teuer
60,4%

Das Acer Iconia W701 wirkt im Test trotz anmutiger Aluminiumoptik etwas voluminös. Hardwareseitig ähnelt das Acer allerdings auch mehr einem leistungsstarken Ultrabook, demgegenüber es wiederum kompakt ausfällt.

Die Workbench mit Intels Ivy-Bridge-Chip, 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und einem 64-Bit-Windows benötigt naturgemäß einen Lüfter; der kostet Platz, aber in diesem Fall nicht allzu viele Nerven - denn er arbeitet vergleichsweise unauffällig.

Gutes Display, großer Speicher

Das hochauflösende Display des Acer Iconia W701 eignet sich dank seiner Helligkeit und der guten Kontrastwerte für drinnen wie für draußen. Von der üppigen, 128 GB fassenden SSD bleiben dem Nutzer nur 86 GB; wobei der hohe Verlust bei Windows-Installationen nicht unüblich ist, und der Datenspeicher in dieser Größe für ein Tablet respektabel. Zusätzlich erlauben die beiliegenden Recovery-DVDs versierten Benutzern unter Umständen sogar noch ein Tuning. Hierfür benötigt man allerdings ein externes Laufwerk.

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Seine gehobene Klasse zeigt das Iconia W701 auch mit Bluetooth 4.0, vollformatigem USB-3.0-Port und einem starken WLAN-Adapter, dank dem das Testexemplar auch in größerer Entfernung zum Router auf Empfang blieb. Außerhalb hält ein 3G-Modul das W701 auf dem Laufenden.

Cover mit integrierter Tastatur

Wer das mitgelieferte, sandfarbene Book-Cover unterwegs aus der Tasche zieht, kann seine Mitmenschen durchaus erstaunen, denn die Verkleidung des edlen Iconia W701 ist gelungen. Häufiges Umkleiden ist allerdings nicht angesagt: Die durchsichtige Gummiumrandung sitzt stramm um das Acer Iconia W701 und lässt sich für Momentaufnahmen mit der rückseitig verdeckten 5-Megapixel-Kamera unter Umständen nicht schnell genug abziehen.

Acer Iconia W701

© Hersteller

Ansichtssachen: In die optionale Docking Station kann man das Tablet auch hochkant einsetzen, beispielsweise für die Arbeit mit Dokumenten im DIN-A4-Format.

Aussparungen gibt es für USB, HDMI und den Micro-SD-Kartenslot. Der Ein-/Ausschalter benötigt unter dem Gummi einen festen Druck, und zwar jedes Mal, wenn sich der Bildschirm verdunkelt; auf die Windows-Taste reagierte das Testgerät nur bei bereits aktivem Bildschirm.

Auch die Lautstärke-Regler der wohlklingenden Stereolautsprecher sind unter dem Gummi schwer bedienbar, finden aber eine Entsprechung auf der Tastatur, die im Cover integriert und bei Auslieferung bereits über Bluetooth mit dem Tablet verbunden ist. Auf den metallischen Tasten tippt es sich flüssig - trotz konstruktionsbedingt geringem Hub. Hier liegt vermutlich auch die Ursache dafür, dass einige Tastenkombinationen mit Steuerungs- oder Shift-Taste - etwa zum wortweisen Markieren per Tastatur - nicht immer zuverlässig reagierten.

Acer Iconia W701

© Hersteller

Energiequelle: Geht der Tastaturakku unterwegs in die Knie, kann man ihn mit dem mitgelieferten USB-Kabel aus dem Tablet speisen.

Das Gesamtpaket aus Tablet und Tastatur kommt auf gut 1,5 Kilogramm - damit ist das Acer Iconia W701 sogar für Ultrabooks kein Leichtgewicht mehr. Das Tablet selbst wiegt 900 Gramm, was für die eingesetzte Hardware akzeptabel ist.

Die zehn besten Ultrabooks im Test

Fazit: Gutes, aber teures Tablet

Der Preis für das Iconia W701 ist happig: Für das Zubehör und die gute Ausstattung verlangt Acer knapp 1.000 Euro.

Wem das nicht zuviel ist, der sollte sich für weitere 79 Euro auch die Docking Station ansehen. Die lässt sich hochkant nutzen - praktisch für lange Webseiten und Dokumente im DIN-Format.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Acer Iconia Tab W500
Testbericht

Das Windows-Tablet Acer Iconia Tab W500 ist dank andockbarer Tastatur auch ein Netbook.
Acer Iconia W510
Windows 8-Tablet

Das Acer Iconia W510 mit 10-Zoll-Display richtet sich an Privat-, das Iconia W700 mit 11,6-Zoll-Display an Businesskunden.
Acer Iconia B1
Testbericht

46,0%
Mit Acer betritt ein renommierter Hersteller das rutschige Parkett der günstigen Tablets. Das Iconia B1 macht seine…
Acer Iconia W510
Testbericht

61,0%
Im Test entpuppt sich das Acer Iconia Tab W510 als Mini-PC mit dem Formfaktor eines typischen Tablets und dem Mehrwert…
Acer Iconia Tab 8
Android-Tablet

64,2%
Im Test zeigt sich das Acer Iconia Tab 8 als hochwertig verarbeitetes Android-Tablet zum günstigen Schnäppchenpreis…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.