Detachable

Acer Switch Alpha 12 im Test

Das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor hinterlässt im Test einen ordentlichen Eindruck. Der Einstiegspreis des Acer Switch Alpha 12 ist eine Kampfansage an die Konkurrenz.

Acer Switch Alpha 12

© Acer

Acer Switch Alpha 12

EUR 844,00

Pro

  • Kompaktes 2-in-1-Gerät
  • flüssigkeitsgekühlter Core i-Prozessor
  • kontrastreiches Display
  • hochwertige Verarbeitung
  • schnelle USB-CSchnittstelle
  • hervorragendes Preis-Leistungs- Verhältnis

Contra

  • durchschnittliche Leistungswerte
  • vergleichsweise hohes Gewicht
  • relativ kleine SSD
  • stark spiegelnder Bildschirm

Fazit

connect-Testurteil: gut (377 von 500 Punkten)
75,4%

Bislang konzentrierte sich Acer mit seinem Detachable-Angebot hauptsächlich auf günstige 10-Zoll-Geräte und das Notebook-ähnliche Aspire Switch 12S mit 12,5-Zoll-Display. Mit dem im April vorgestellten und seit Kurzem verfügbaren Switch Alpha 12 nehmen die Taiwaner nun Surface und Co stärker ins Visier. Wie bei den Mitbewerbern lässt sich das Tablet scharnierlos über einen Magnetmechanismus mit dem dünnen Keyboard verbinden, für die aufrechte Position im Notebook-Modus sorgt ein ausklappbarer Standfuß.

Nicht nur die Bauart, auch die Bildschirmdiagonale (12 Zoll), das Seitenverhältnis (3:2) und die samtige Oberfläche der Andocktastatur erinnern stark an Microsofts Surface Pro und ähnliche Produkte. Es gibt aber auch - zum Teil gravierende - Unterschiede, beginnend mit der edlen Oberfläche aus gebürstetem Aluminium und dem robusten, stufenlos verstellbaren Metallständer, der an der Unterseite gummiverstärkt ist und daher im eingeklappten Zustand leicht vom Tablet absteht.

Technologisch unterscheidet sich das Acer Switch 12 von allen anderen 2-in-1-Geräten, indem es den Komfort eines lüfterlosen Designs mit einem leistungsstarken Core-i-Prozessor der sechsten Generation kombiniert.

Dass sich die Wettbewerber warm anziehen müssen, liegt aber nicht in erster Linie an dieser innovativen Technologie, sondern vor allem an dem Kampfpreis, den Acer für das Switch Alpha 12 ausgerufen hat. In der Standardkonfiguration kostet es gerade mal 799 Euro - und anders als beim Surface Pro ist das Tastaturdock bereits im Preis inbegriffen. Zum Vergleich: Microsoft verlangt für sein aktuelles Detachable in der einfachsten Ausstattungsvariante (Core-m3, 4 GB RAM, 128 GB SSD) zurzeit 929 Euro, für das günstigste Type Cover werden weitere 120 Euro fällig.

Acer Switch Alpha 12

© Acer

Gleichermaßen schick und robust präsentiert sich Acers neues 2-in-1-Gerät mit seiner einzigartigen Kühltechnik.

Und die Grundausstattung des Switch Alpha 12 kann sich durchaus sehen lassen: Der Core-i5-Prozessor sorgt für eine ordentliche Performance. Der Datenspeicher ist mit 128 GB nicht besonders üppig, aber ebenfalls ausreichend bestückt. Im Gegensatz zum Surface Pro verfügt das Acer-Detachable jedoch neben einem schnellen USB-3.0-Anschluss zusätzlich über einen noch schnelleren USB- 3.1-Slot. Wer sich beim Switch Alpha 12 für die günstigste Konfiguration entscheidet, muss allerdings auch Einschränkungen in Kauf nehmen. Zum Beispiel lässt sich die Tastatur nicht beleuchten. Im Gegensatz zu den höherpreisigen Modellvarianten gehört auch der Active Pen nicht zum Lieferumfang. Für den Stift sind rund 40 Euro extra fällig. Apropos Aufpreis: Wer noch 300 Euro übrig hat, kann die Tablet-Notebook-Kombi um ein drahtloses WiGig-Dock ergänzen und so zum vollwertigen Arbeitsplatz-PC aufrüsten.

Fazit: Klarer Preis-Leistungs-Sieger

Alles in allem bekommt man mit dem Acer Switch Alpha 12 ein grundsolides 2-in-1-Gerät, das sich keine besonderen Schwächen erlaubt. Auffällig ist lediglich das relativ hohe Gewicht (1288 Gramm mit Tastatur, 916 Gramm ohne), das wohl dem besonderen Kühlsystem geschuldet ist. Mit den mehr als doppelt so teuren Business-Detachables Fujitsu Stylistic R726 und Lenovo Thinkpad X1 Tablet kann das Switch Alpha 12 naturgemäß nicht mithalten, und auch das Microsoft Surface Pro 4 hält Acers günstigen 2-in-1-Neuling in der Bestenliste auf Distanz. Im Preis-Leistungs-Vergleich ist der kompakte Taiwaner jedoch absolut unschlagbar.

Der connect Business-Tarifrechner

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Acer Aspire Switch 10
Detachable Notebook / Tablet

Die beidseitige Veredelung des Tablets mit Gorilla Glass verleiht der Special Edition des Aspire Switch 10 eine Luxusnote.
Büroutensilien
Marktübersicht Convertibles und Detachables:…

Wir erklären den Unterschied zwischen Convertible und Detachable und geben einen Marktüberblick.
Acer Switch Alpha 12
next@acer

Acer hat bei seinem next@acer-Event in New York ein Smartphone mit Mega-Akku und ein flüssigkeitsgekühltes 2-in-1-Gerät vorgestellt.
Lenovo Thinkpad X1 Tablet
Detachables

79,2%
Lenovos Thinkpad X1 Tablet bringt eine überragende Ausstattung mit. Optionale Zusatzmodule machen das Tablet zum Beamer…
Acer S13 (S5-371)
Notebook

82,8%
Einstieg in die Oberklasse: Es gibt sicher bessere Ultrabooks als das Acer Aspire S13 (S5-371). Ein besseres…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.