Menü
Testbericht

AEG Tara 405 LR

Testbericht AEG Tara 405 LR
Anzeige
Mit dem neuen Tara legt AEG für 60 Euro ein Telefon mit reichlich Features und ordentlicher Klangqualität in die Regale. Es repräsentiert untere Mittelklasse, bietet also alles, was man zum Telefonieren erwarten darf.

Sparsam ist das Tara 405 nicht nur beim Kaufpreis: Dank Schaltnetzteil verbraucht es gerade mal 1,8 Watt und ist auch mit dem Strahlensenker Eco-Mode ausgestattet.

Über die Babyphone-Funktion freuen sich junge Eltern, ältere Semester werden die angenehm großen Tasten mit deutlichem Druckpunkt, die lobenswert große Darstellung im invers beleuchteten Display sowie die Hörgerätekompatibilität des Gerätes schätzen.

Außerdem verfügt das Familientelefon über eine Notruffunktion, mit der drei frei speicherbare Rufummern im Freisprechmodus nacheinander angewählt werden. Die Basis-Einheit ist mit einem Tastenfeld zur Bedienung des Anrufbeantworters ausgestattet. Dieser speichert unbeantwortete Anrufe bis zu 30 Minuten, klingt in der Wiedergabe jedoch etwas kratzig und unnatürlich.

Die Sende- und Empfangsqualität des Telefons erreicht beim Hörtest hingegen ordentliche Werte.

 
comments powered by Disqus
Inhalt
  1. AEG Tara 405 LR
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Anzeige
x