Testbericht

Aktivlautsprecher Nubert NuPro A20

Der erste Aktivlautsprecher aus dem Hause Nubert, die NuPro A20 (530 Euro pro Paar) ist eine sehr neutrale und klare Box mit enorm sauberem, kraftvollen Tiefbass und hoher Spielfreude.

  1. Aktivlautsprecher Nubert NuPro A20
  2. Datenblatt
Nubert NuPro A20

© AUDIO

Nubert NuPro A20
Nubert NuPro A20

© AUDIO

Gut Ding will Weile haben: Eine Aktivbox zu bauen, ist schon seit Jahren ein erklärtes Ziel von Günter Nubert. Ob ihrer Neutralität sind Passivboxen von Nubert nämlich auch als Studiomonitore durchaus beliebt, und was liegt da näher, als diese Klientel auch mit der dort als Standard etablierten Technik zu beglücken? So weist der Name NuPro für die nun startende Serie auch auf den professionellen Anwender hin.

Nubert NuPro A20

© MPS

neue anschlüsse: Per USB übernimmt die A20 auch die D/A-Wandlung vom PC und gibt das Signal analog an die andere Box weiter.

Mit 530 Euro Paarpreis für eine mittelgroße Kompaktbox ist die Nubert NuPro A20 aber auch für HiFi-Anwender äußerst interessant. Enthält sie doch nicht nur die passenden Digital-Endstufen - jeweils zwei pro Box -, sondern auch eine digitale Weiche nebst Klangregelung sowie für PC-Anwender einen USB-Eingang. Dieser überträgt die Daten verlustfrei zur einen Box, wo sie gewandelt und analog an die andere weitergegeben werden.

Nubert NuPro A20

© AUDIO

Nubert NuPro A20: Extrem linear, sehr tiefreichend. Stark wirkender Bassregler. Über 150Hz extrem sauber, im Bass Limiterbegrenzung.

Mit den seit langen Jahren optimierten Nubert-typischen Chassis erreicht diese Kombination eine Neutralität, die selbst die Messgeräte des AUDIO-Labors an ihre Auflösungsgrenze brachte. Besondere Aufmerksamkeit widmete Nubert dabei dem Bassbereich: Mit der Aktivweiche konnte er der kompakten NuPro A20 mehr Basstiefe abringen als bei ihrem Gehäuse akustisch üblich. Damit der Konus nicht überfordert wird, begrenzt der DSP auch den Tiefbasspegel, bevor Verzerrungen entstehen können.

Messen

Nubert NuPro A20

© AUDIO

Ungefähr auf den Hörer richten. Hörabstände von 2 bis 3 Meter sind ideal. Wandnah Bassregler auf "11 Uhr", direkt an der Wand auf "10 Uhr".

Wenn es einen Wettbewerb für die linearste Box gäbe, hätte ihn die Nubert NuPro A20 zweifelsohne gewonnen. Dabei glänzt sie auch mit einem größenbezogen hervorragenden Tiefgang bis 38 Hz. Lediglich im Oberbass zeigt sie Klirr, wird aber bei zu hohem Eingangspegel durch den Limiter vor Schaden und Störgeräuschen effektiv geschützt. Dieser reagiert auf Musiksignale anders als auf den Mess-Gleitsinus, weshalb eine sinnvolle Maximalpegelangabe unmöglich war. Der realisierbare Pegel hängt auch stark von der Stellung des in weiten Bereichen regelbaren Basspotentiometers ab, das gleichzeitig das Ortsfilter für die Nubert darstellt und auch bei ungünstiger Platzierung in einer Raumecke ausreichend Bassabsenkung bietet.

Der Trick mit dem Bass

Wer mal richtig erstaunte Zuhörer erleben will, legt bei der NuPro A20 einen basskräftigen Track ein. Zum Beispiel "Way Down Deep" von Jennifer Warnes ("Bass Fire", Zounds-Gold-CD) - man will es schier nicht glauben, dass dieser satte, tiefe und völlig lockere Bass aus diesem kompakten Aktivisten kommt: Eine solche Vorstellung wäre einer voluminösen Standbox durchaus würdig. Wenn man denn nicht zu laut dreht - denn auch die Aktivtechnik muss die Grenzen der Physik respektieren.

Nubert NuPro A20

© AUDIO

Tonal ist die Nubert NuPro A20 auf der neutralen Seite: Wunderbar ausgewogene Klänge offerierte sie bei Smetanas "Moldau" (Susskind, MFSL), ließ die Musiker aber den Zuhörer auch deutlich anspielen. Bei schwierigen CDs, wie der 1989er Einspielung der "Rocky Horror Picture Show" mit Meat Loaf, hätte man sich trotz des zackigen Timings einen Tick mehr Ruhe und Sanftheit gewünscht. Das ändert aber nichts: Die Nubert NuPro A20 ist ein ganz großer Wurf.

Nubert NuPro A20

HerstellerNubert
Preis570.00 €
Wertung77.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Klein, aber oho: die kleine Nubert bietet große HiFi-Tugenden.
Nubert nuVero 3
Testbericht

Die Nubert nuVero 3 soll trotz knappster Abmessungen klanglich mit deutlich größeren Boxen mithalten. Vielfältig einsetzbar ist sie auf jeden Fall.
Nubert nuPro A10
Testbericht

Die kleine Nubert A10 ist eine extrem neutrale und sehr hochauflösende Aktivbox. Sie klingt erstaunlich erwachsen und ist vielseitig anpassbar.
Nubert nuPro A 300
Aktivbox

Bei Nubert startet in Kürze die zweite Generation der kompakten nuPro-Aktivboxen. Die Preise steigen leicht, dafür gibt es erheblich mehr Features.…
Nubert NuVero 140
Lautsprecher

Vor sieben Jahren wagte sich Nubert mit der nuVero ins High-End-Segment. Nach überwältigendem Erfolg der Serie kommt nunmehr der Nachfolger - mit…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.