Testbericht

Alcatel One Touch Idol Alpha 6032X im Test

Im Test zeigt sich das Alcatel One Touch Idol Alpha 6032X als echtes Designstück. Kann es auch mit seinen Funktionen überzeugen?

  1. Alcatel One Touch Idol Alpha 6032X im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
One Touch Idol Alpha 6032X

© Alcatel

Kann das Alcatel One Touch Idol Alpha 6032X mit seinen Funktionen im Test überzeugen?
EUR 215,00

Pro

  • elegantes Design mit flacher Bauform
  • hochwertige Verarbeitung
  • brillantes und helles IPS-Display
  • viele Apps vorinstalliert

Contra

  • kein LTE
  • alte Android Version
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Akku fest eingebaut
68,8%

Wir haben das Alcatel One Touch Idol Alpha 6032X im Test. Im Web ist das gute Stück schon ab 300 Euro zu haben. Und dafür bekommt man keine Massenware, sondern ein ganz besonderes Smartphone serviert.

Optische Highlights beim Idol Alpha 6032X

Bereits die Verpackung kann sich sehen lassen: Statt in einem Karton wird das Idol Alpha in einer geprägten Metalldose ausgeliefert. Die ist wie das Testgerät in der Farbe "Soft Gold" lackiert; alternativ ist das Phone auch in dem dunklen Farbton "Slate" erhältlich.

So weit, so gut - aber die Verpackung verschwindet schnell im Schrank. Kann das Idol Alpha haptisch halten, was die feine Verpackung verspricht? Es kann: Das UMTS-Modell gefällt mit flacher Bauform, sehr schmalen Displayrändern und einem Geräterahmen aus Metall.

Bestenliste: Die zehn besten Smartphones

Optisches Highlight sind die ober- und unterhalb des Displays eingefügten durchsichtigen Elemente, die je nach Anwendung auch beleuchtet werden. Im unteren Teil sind die Symbole für die darüberliegenden Sensortasten mit den Android- eigenen Funktionen zu sehen. Ein dickes Lob geht also an die Designer - da stört es auch nicht, dass die Rückseite aus Kunststoff besteht.

Alcatel Idol Alpa 6032X

© Alcatel One Touch

Edler Auftritt: Das Idol Alpha wird in einer schicken Metalldose ausgeliefert.

Strahlendes Display

Neben der schönen Optik des Idol Alpha sticht, im wahrsten Sinne des Wortes, vor allem das tolle Display heraus. Die Anzeige misst 4,7 Zoll in der Diagonalen und löst mit 720 x 1280 Pixeln in HD auf. Auch die Pixeldichte von 313 ppi kann sich sehen lassen. Dazu gesellt sich eine fantastische Helligkeit von 450 cd/m2, die das Idol Alpha auch zum Einsatz im Freien prädestiniert. Die Darstellung ist durch die Bank brillant und kontraststark, die Inhalte werden zudem recht natürlich wiedergegeben.

Flott, aber mit Mankos

Doch leider ist nicht alles Sonnenschein. Über den fest verbauten Akku und den nicht erweiterbaren Speicher kann man sicherlich noch hinwegsehen, schließlich bringt das Idol Alpha über 12 GB freien Nutzerspeicher mit. Doch dass für den Kopfhörerbetrieb ein Adapter von Micro-USB auf eine Klinkenbuchse benötigt wird, dürfte die Leidensfähigkeit mancher Nutzer doch überstrapazieren. Da hilft es auch nichts, dass der entsprechende Adapter zusammen mit einem dumpf klingenden In-Ear-Headset zum Lieferumfang gehört.

Lücken gibt es auch in der Disziplin Connectivity zu entdecken, denn mit LTE und NFC kann das Idol Alpha nicht dienen. Dafür überzeugt die Performance, denn der 1,2 GHz schnelle Quad-Core- Prozessor MT6589 aus dem Hause Mediatek sorgt in Verbindung mit dem 1 GB großen Arbeitsspeicher für ein flottes Bedientempo ohne großartige Wartepausen. Da kommt im Alltag auch ohne High-End- Plattform richtig Freude auf.

Lichtblick: die Kamera

Einen richtig guten Eindruck konnte zudem die 13-Megapixel- Kamera im Test hinterlassen. Bei guten Lichtverhältnissen schießt sie richtig feine Bilder und bietet neben einem Fotolicht und einem Autofokus auch eine flotte Auslösezeit für Schnappschüsse. Dazu gibt es einen HDR- sowie einen Panorama-Modus, Videos werden in Full-HD-Auflösung aufgezeichnet.

Bildergalerie

Alcatel Idol Alpha
Galerie
Testbericht

Preis: 369 Euro Maße: 140 x 67 x 8 mmGewicht: 120 Gramm

Schwache Laborergebnisse

Weniger überzeugend sind die Ergebnisse aus dem connect-Labor - hier musste das Idol Alpha reichlich Federn lassen. Während die Gesprächszeiten mit bis zu 17:32 Stunden im GSM-Betrieb und knapp sieben Stunden im UMTS-Einsatz noch richtig gut sind, fällt die Ausdauer im praxisnahen Mischbetrieb mit etwas über fünf Stunden schwach aus und ist wohl ein Tribut an das hell leuchtende Display. Die Akustik ist zudem in beiden Richtungen etwas verrauscht und die Sende- sowie Empfangsqualität sowohl bei GSM als auch bei UMTS nur befriedigend.

Mehr Schein als sein

In der Summe kann das Idol Alpha 6032X von Alcatel One Touch leider nur bedingt überzeugen. Das tolle Design und das hervorragende Display wiegen die Schwächen bei der Ausstattung und den Laufzeiten für anspruchsvolle Anwender nicht auf. Wer jedoch kompromissbereit ist und ein optisch wirklich attraktives Smartphone mit dem besonderen Kick sucht, sollte sich das Idol Alpha einmal näher anschauen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Notiz-App: Fetchnotes im Test - To-Do-App mit Schwächen
Notiz-Apps

Die Notizen-App Fetchnotes für iOS und Android ist benutzerfreundlich und simpel, hat es im Test gegen die funktionsstarke Konkurrenz aber schwer.
Notiz-Apps: OneNote im Test - die simple Notizanwendung
Notiz-App

OneNote beinhaltet die wichtigsten Funktionen: Bilder, Audioaufnahmen und Checklisten hinzufügen, einen ausreichenden Texteditor und eine zufrieden…
SomNote im Test
Notiz-App für iOS und Android

Die Notiz-App SomNote für iOS und Android bietet wenige Funktionen, überzeugt im Test aber mit einfacher Bedienung und einem klaren Design.
Notiz-App: Springpad im Test - To-Do-App mit hohem Potenzial
Notiz-App

Bei der Notiz-App Springpad dreht sich alles um die perfekte Kategorisierung der Notizen. Für schnelle Notizerfassung ist sie etwas zu umständlich.
Huawei Ascend Mate 7
6-Zoll-Phablet

85,4%
Das Huawei Ascend Mate 7 bringt es auf stattliche 6 Zoll Display-Größe. Nicht nur damit drängt das Phablet in der…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.