Testbericht

Amazon Fire HD 6 im Test

Das Amazon Fire HD 6 ist klein, aber oho: Im Test strahlte nicht nur das Display des kleinsten Fire heller als das des größeren Bruders HD 7.

  1. Amazon Fire HD 6 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Amazon Fire HD 6

© Amazon

Amazon Fire HD 6
EUR 79,99

Pro

  • sehr gute Ausdauer
  • kompaktes Format
  • gute Performance
  • robust gebaut

Contra

  • schwacher Displaykontrast im Hellen
  • kein ac-WLAN
  • vergleichsweise schwer
64,4%

Das Amazon Fire HD 6 taugt natürlich auch als E-Book-Reader, ist aber laut Amazon kein Kindle. Das vorab, um Verwirrungen zu verhindern: Amazon hat die Nomenklatur bei seiner Hardware geändert, unter Kindle laufen nun die E-Book-Reader, unter Fire die farbigen Tablets. Darunter sind die  Fire-HDX-Modelle die hochklassigen, die Fire-HD-Modelle die einfachen. Und das Fire HD 6 ist derzeit das kleinste dieser Tablets.

Gehäuse: Robust und schwer

In der Kompaktklasse repräsentiert das Fire HD 6 ein kleines, aber keinesfalls zierliches, sondern eher robustes Tablet. Dank Gorilla-Glas über dem hochauflösenden Display und dem gleichen Kunstoffchassis, das auch dem Fire HD 7 (Test) wenig Charme verleiht, kann man auf der anderen Seite fast auf eine schützende Hülle verzichten, wenn man den Mini beim Weggehen eben schnell noch in die Tasche wirft. Leicht ist er jedoch nicht: Mit 288 Gramm liegt er für seine geringe Größe schwer in der Hand. Beim Lesen lässt er sich nicht lange bequem mit einer Hand halten.

Ausstattung: Per Softare-Update verbessert

Im Testzeitraum erhielt der HD 6 ein Update auf Fire OS 4.5.1 und war anschließend auf dem gleichen Softwarestand wie der in allen Belangen größere Fire HDX 8.9 (Test). Mit dem Update erhielten beide auch zusätzliche Apps, darunter einen - im Querformat - wissenschaftlichen Rechner und Amazon Maps. Den Standort bestimmt der Routenplaner über WLAN; keines der Testgeräte verfügt über GPS. Dennoch vermehrt das Update die Grundausstattung von Fire HD 6 und Fire HDX 8.9, was sich bei beiden minimal im Testergebnis niederschlägt.

Gegenüber dem teureren Fire HDX 8.9 fehlt beiden HD-Modellen ac-WLAN und die Möglichkeit, Bilder via Miracast drahtlos zu übertragen. Den slimportfähigen Micro-USB-Port setzt Amazon dagegen auch bei den kleinen Fire-Tabs ein.

Amazon Fire HD 6 - Displaymessung

© connect

Das durchschnittliche Kontrastverhältnis (1:225) gleicht dem des Fire HD 7, kommt aber anders zustande: Im Dunkeln ist das HD 6 besser, bei Tageslicht dagegen ungenügend. Die Blickwinkelstabilität ist für diese Preisklasse gut.

Display: Heller als beim HD 7

Displaymessungen

  • Kontrast bei <1 Lux: 1:708
  • Kontrast bei 500 Lux: 1:385
  • Kontrast bei 20 000 Lux: 1:17,8
  • Displayhelligkeit: 466 cd/m2

Die identische Auflösung von 800 x 1280 Pixel sorgt auf dem Fire HD 6 naturgemäß für eine höhere Pixeldichte von 225 DPI gegenüber 216 beim Fire HD 7. Obwohl die Displaymessung mit in Summe 61 bzw. 63 Punkten fast gleich endet, überraschen die konträren Kontrastwerte der beiden Screens: Während das Fire HD 6 dem Fire HD 7 im Dunkeln überlegen ist, sorgen Einschlüsse im Display für ein deutlich schwächeres Verhältnis bei Tageslicht.

Dass Apps, Bücher und Videos auf dem Display nur so dahinfliegen, wenn man das virtuelle Drehregal auf dem Homescreen anschubst, verdankt auch das HD 6 einem Quad-Core Prozessor. Dessen Kerne sind paarweise unterschiedlich getaktet und werden durch ein cleveres Energiemanagement nur bedarfsabhängig belastet.

Labormessungen: Cleveres Energiemanagement

Unter gleichen Bedingungen gemessen, nämlich vor dem Betriebssystem-Update des HD 6, zeigt dieses letztlich auch hier mit sehr guten 8:20 Stunden gegenüber den 6:30 Stunden des HD 7 die gleiche Überlegenheit, die sich durch fast alle direkten Vergleiche zwischen den beiden zieht.

Fazit: Besser als das HD 7

Deshalb liegt das kleinere Fire HD 6 am Ende vor dem größeren - und ist mit Preisen ab 99 Euro obendrein günstiger. Den einzigen klaren Vorteil demonstriert das Fire HD 7 (Test) bei der Musikwiedergabe: Mit nur einem Lautsprecher ist das Fire HD 6 hier unterlegen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Amazon Kindle Fire HD
Testbericht

57,6%
Einfache Handhabung, sehr gutes Display und ein integriertes Einkaufszentrum: Das Kindle Fire HD von Amazon ist ein ganz…
Tablets bis 8 Zoll
Top 10

Tablets mit 7 oder 8 Zoll großen Bildschirmen sind leichtes Gepäck und wirklich praktisch. Wir stellen Ihnen die zehn besten Tablets bis 8 Zoll vor.
Amazon Kindle Fire HDX 9.8
Testbericht

67,8%
Amazons Kindle Fire HDX 8.9 zeigt im Test ein klasse Display und Leistung satt. Dass es komplett auf Amazon ausgerichtet…
67f00f2a-bf58-4210-81ea-f4af01679ac2.jpg
Testbericht

62,4%
Das Amazon Fire HD 7 gibt's ab 119 Euro. Der Test zeigt, ob man für das Geld ein gutes Tablet bekommen kann. Ein buntes…
amazon fire hdx 8.9 review testbericht
Testbericht

80,0%
Das Amazon Fire HDX 8.9 setzt als Topmodell der neuen Fire-Linie auf ein ungewöhnliches, aber nutzwertiges Format - und…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.