Mini-PC

Android-Stick Nova im Test

Bodenständig, aber mit gehobenem Anspruch - so zeigt sich der Nova-Stick im ersten Test. Der Hersteller hat sich viel vorgenommen. Zum Start des Minicomputers gibt es zunächst einen Streamingclient fürs Smartphone.

Nova Android-Stick

© Hersteller

Nova Android-Stick

Pro

  • Schnelle Hardware, Streaming-App für Android-Smartphones

Contra

  • im Original wenig Software

Von der komplett sprachgesteuerten Bedienung über weitere Remote-Apps bis hin zu Mini-PCs mit alternativen Betriebssystemen hat der Hersteller Motioncoding viele Ambitionen. Die meisten davon sind zum aktuellen Zeitpunkt allerdings erst angekündigt. Was geht also?

Die Sprachsteuerung über die Remote-App ist zumindest in Arbeit, wie unser Demogerät beweist. Serienreife Sticks sollen die Software mit einem Update des Moui-Launchers bekommen, der bereits jetzt auf Android 4.1.1 aufsetzt.

Wie andere TV-optimierte Launcher verzichtet Moui auf multiple Homescreens und bringt eine einheitliche Oberfläche mit On-Screen-Tasten für die Lautstärke und Schaltflächen für den schnellen Zugriff auf die Medien. Die kommen allerdings zunächst nur über eine Micro-SD-Karte auf den Schirm. Software zum Suchen und Streamen im WLAN fehlt von Haus aus, lässt sich aber im Play Store unter Moui finden.

Ausbaufähige Remote-App

Hier sollte man auch die Remote-App Moui Control herunterladen. Die Optik der Tastatur samt rudimentären Steuerungs- und Playertasten ist zwar nicht besonders ansprechend. Dafür lassen sich die auf dem Smartphone oder Tablet lagernden Medien unkompliziert auf den Stick schießen, der sie dank 1,6-GHz-Dual-Core-Chip und vierkernigem Grafikbeschleuniger ruckelfrei wiedergibt.

Zusammengefasst geht also noch nicht allzu viel bei Nova.

Nach einem Besuch im Google Play Store lässt sich aber auch der Nova-Stick ins heimische Mediennetz einbinden. Als Abspielgerät für Bilder und Videos vom Smartphone ist der Stick zusammen mit der Remote-App gut geeignet.

Wie zuverlässig die versprochene Sprachsteuerung funktioniert, bleibt abzuwarten. Den Stick vertreiben die Entwickler übrigens nur im Direktvertrieb über www.motion-coding.com für 64,90 Euro.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Ouya Spielkonsole Android
Praxistest

Die neue Spielekonsole Ouya läuft mit Android und ist angenehm günstig. Wir haben die Gaming-Alternative gestestet.
TVPeCee
Mini-PC

Über den leichten HDMI-Stick namens TVPeCee kommen Fotos und Videoclips ganz einfach auf den großen Fernsehbildschirm - und das sogar vom iPhone,…
Tizz Bird N1
Mini-PC

Mit dem HDMI-Stick Tizz Bird N1 passt Googles Android-System gut ins Wohnzimmer. Wir haben den Minicomputer mit Fernsehanschluss getestet.
Toucan Duo Plus
Mini-PC

Android kommt nicht nur via HDMI-Stick auf den Fernseher. Eine schwarze Box in Klavierlackoptik macht zwischen TV und Hi-Fi-Turm eine gute Figur. Wir…
MK 808Bluetooth
Mini-PC

Mit zwei freien USB-Ports und Bluetooth bietet der MK808B mehr Verbindungsmöglichkeiten als die meisten anderen Sticks. Der Mini-Computer für den…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.