Testbericht

Apple iPod Classic

Für Jäger und Sammler: der iPod Classic

  1. Apple iPod Classic
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Es ist Mittwoch, der 5. September 2007. In San Francisco und zeitgleich in London versammeln sich Journalisten aus der ganzen Welt, um einer Ansprache zu lauschen. Aber keinem Staatschef, keinem religiösen Oberhaupt hängt das Publikum wie gebannt an den Lippen. Sondern einem Mann im schwarzen Rollkragenpulli, dem Popstar unter den Firmenchefs. Steve Jobs, oberster Mann bei Apple, präsentiert an jenem Tag wieder Neuheiten. Zum Beispiel, dass man sich bei iTunes nun auch Klingeltöne kaufen kann. Aber auch, dass es brandneue iPods gibt, die natürlich besser sind als alle zuvor.

Gestatten, Classic, iPod Classic

Jetzt kaufen
EUR 298,00

Pro

  • hochwertige Optik
  • leichte Bedienung

Contra

  • verlangsamte Reaktionszeit
  • zu starke Lautstärkenbegrenzung

Fazit

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit überragender Bedienung.

Wie der iPod Classic. Ihm ist seine Verwandtschaft zur vorherigen Generation äußerlich am deutlichsten anzusehen. Doch statt Plastikdeckel umhüllt ihn ein Metallgewand, edel und kratzbeständiger. Und obwohl er außen gleich dick geblieben ist, hat er innen zugelegt: Die kleinste Version (rund 250 Euro) beherbergt eine 80-Gigabyte-Festplatte. Darüber gibt es sogar eine 160-Gigabyte-Version (rund 350 Euro) - Platz für fast 2000 Stunden Musik (mit 192 Kilobit/s Datenrate). Zusätzlich lassen sich auch Fotos, Videos, Podcasts und Spiele speichern - die man natürlich im iTunes Store erwerben kann.

Auch der iPod Classic hat die vom Touch bekannte Cover-Flow-Funktion, und es macht hier ebenfalls richtig Spaß, durch die Alben zu blättern. Wer noch unentschlossen ist, was er hören will, kann sich auch von den zufällig eingeblendeten Cover-Kunstwerken im Menü inspirieren lassen. Die Bedienung ist noch leichter geworden als im Vorgänger, das Display geriet brillanter und farbenprächtiger. Nur die Reaktionszeit hat sich etwas verlangsamt - besonders auf der 160-GB-Platte dauert es schon mal länger, ein bestimmtes Lied zu finden.

Hörtest

Kurz nach der Markteinführung der drei iPods häuften sich schon die Berichte von neuen D/A-Wandlern. Tatsächlich stecken in Classic und Nano nicht mehr die gewohnten Wolfson-DACs, sondern kleine, Apple-gebrandete Chips. Weitaus wichtiger ist die Frage, ob die iPods auch anders klingen. Der iPod Classic tönt klar grundtonstärker als sein Vorfahr - das belegt auch der Frequenzverlauf ohne den bis dato typischen Bass-Rolloff. Allerdings leidet nun die gewohnte Geschmeidigkeit, die Mitten kommen viel rauer. Auch die Lautstärkebegrenzung hat es in sich; für einige Kopfhörer ist der Classic jetzt zu leise.

Apple iPod Classic 160 GB

  
HerstellerApple
Preis350.00 €
Wertung65.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Test Peachtree Audio Nova
Testbericht

Dieser Vollverstärker hat einen Weltklasse-D/A-Wandler bereits eingebaut, wodurch aus iPod und Co. feinste Klänge herausgekitzelt werden.
image.jpg
Testbericht

Klingendes Accessoire: der iPod Nano 3rd Generation
image.jpg
Testbericht

70,0%
Der iPod mit dem gewissen Touch
Fostex HP-P1
Testbericht

Am Strand genauso Musik genießen wie daheim an der Anlage? Mit einem mobilen Kopfhörerverstärker wie dem Fostex HP-P1 kein Problem!
Apple iPod Touch 6. Generation
iPod Touch 2015

Der neue iPod Touch ist mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet und soll dank A8-Prozessor deutlich schneller sein als der Vorgänger. Die…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.