Testbericht

Ascendo C8 Renaissance

Ascendo durfte schon im legendären Burj-al-Arab-Hotel in Dubai für Wohlklang sorgen. Die neueste Kreation verspricht eine "Wiedergeburt" des guten Klanges.

  1. Ascendo C8 Renaissance
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

C8 Renaissance" nennt die deutsche Boxenschmiede Ascendo ihre neueste Kreation. Sie garantiert zwar den Musikhörern keine Wiedergeburt, dafür den Boxenbastlern ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: dem Koaxial-Chassis des norwegischen Spezialisten Seas, zu erkennen an der charakteristisch transparenten "XP"-Membran und der kleinen Seidenkalotte. Dem Chassis spendierten die Entwickler eine zünftige, aber versteckte Bassunterstützung: Ein Kevlar-Tieftöner schwingt zwischen zwei Kammern im Inneren des Gehäuses und gibt seinen Schall lediglich über ein Reflexrohr nach draußen.

Auf der Rückseite tönt es

Die zweite Besonderheit der C8 prangt auf der Rückseite: Der Boxenkenner erblickt einen zweiten, rückwärtig strahlenden Hochtöner nach dem Bändchenprinzip. Keineswegs sollte man die Box aber umdrehen und von hinten hören - der Töner ist abschaltbar und arbeitet über den Umweg des Hörraums lediglich in den höchsten Höhen. Das soll einmal die zu den Höhen hin zunehmende Richtwirkung des Koax-Chassis ausgleichen, die zu einem Höhenabfall im Hörraum führen könnte. Zum anderen versprechen sich die Ascendo-Entwickler eine im Hochton weiträumigere Abbildung und eine Korrektur der Tiefenstaffelung im Klangbild.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Raum mitspielt. Zum Beispiel bei AUDIO: Hier ist die Akustik im Hörraum mit Nachhallzeiten zwischen 0,2 und 0,3 Sekunden so trocken, dass die Wirkung des rückwärtigen Töners zu verpuffen drohte. Die Ascendo-Entwickler rieten deshalb, mit dem Abstand zur hinteren Wand ein wenig zu experimentieren; man einigte sich auf etwa einen Meter. Damit aber ist die komplizierte Aufstellprozedur der C8 noch keinesfalls beendet - auch in der Höhe will das Mittelhochton-Chassis genau auf das Ohr des Hörers zielen. Der künftige Ascendo-Besitzer kann deshalb die Höhe des mitgelieferten, edel lackierten Standfußes bei der Bestellung ebenso wählen wie das Echtholzfurnier. 

Hörtest

Zunächst handelte sich die Ascendo C8 von AUDIO-Kollege und Feindynamik-Fan Bernhard Rietschel zwar den Vorwurf der Gemütlichkeit ein, verlangte auch nach enormen Spannungen vom Verstärker, fesselte die Hörer dann aber mit einer schon extremen Ortungsgenauigkeit, ohne sie je anzuschreien. Den Raumhall der Berliner Philharmonie dämpfte sie zugunsten einer klareren Instrumentendarstellung deutlich ab - wäre es nicht der zweite Track der in Dauerrotation befindlichen neuen "pure Music"-CD gewesen, hätten einige Redakteure wohl auf LP als Quelle getippt. Eine Liebe zum Vinyl scheint die C8 ohnehin zu haben: Zischelnden Platten und hellen Tonabnehmern ist sie ein nie nervender Partner, der einen homogenen, indes nicht sehr detailreichen, bei dunkel abgestimmten Tonträgern zuweilen gar muffigen Sound produziert. Die Ascendo wendet sich an High Ender und Analogfans, die erst experimentieren und dann entspannen wollen.

Ascendo C 8

HerstellerAscendo
Preis5800.00 €
Wertung92.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Berlina RC3
Lautsprecher

Nach dem Test der Gauder Berlina RC 3 mit geschlossenem Bassgehäuse stellt sich die Frage: Warum viel Geld für mannshohe Standlautsprecher ausgeben?
Geneva AeroSphere S black
Stereo-Sets mit Bluetooth

Die AeroSphere S von Geneva lässt sich mono, stereo und im Multiroom-Betrieb nutzen. Das drahtlose Stereo-Set überzeugt mit klanglich offener…
AudioPro AddOn T20
Stereo-Set mit Bluetooth

AudioPro entlockt den schlanken Säulen des aktiven Stereo-Paars einen ausgewogenen Klang mit straffen Bässen, warmen Höhen und hoher Lautstärke.
KEF Reference 3
Standlautsprecher

Unter der zeitlosen Hülle der Reference 3 von KEF steckt einer der leistungsfähigsten Punktstrahler aller Zeiten.
KEF Blade Two
Standlautsprecher

Die Blade Two von KEF soll das Ideal der perfekten Punktschallquelle erreicht haben. Wie nah die Standbox dieser hifidelen Perfektion kommt, zeigt der…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.