Testbericht

Astin Trew AT-2000

Wer glaubt, an Stereo-Verstärkern sei schon alles erfunden, hat den Astin_Trew AT-2000 noch nicht gesehen. Der erste integrierte Amp der jungen englischen Firma steckt bis zum Rand voll pfiffiger Ausstattung und ungewöhnlicher Technik.

  1. Astin Trew AT-2000
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

image.jpg

© H.Härle

Seine Leistungsabteilung stammt vom Endstufen-Bruder AT-5000 (AUDIO 8/07) und beschäftigt unter anderem zwei ECC_82-Röhren von Electro Harmonix, die überraschenderweise nicht verstärken, sondern bei der Glättung der Versorgungsspannung für die MOSFET-Endstufe mithelfen sollen.Ungewöhnlich auch die Spannungsversorgung der Vorstufe: Astin_Trew hat für alle Kleinsignal-OPs doppelt entkoppelte Netzteile nach dem "Never_Connected"-Prinzip aufgebaut. Es basiert auf der Tatsache, dass normale Gleichrichter immer nur während eines winzigen Zeitabschnitts (der "Leitdauer" am Gipfel des Netz-Sinus) Strom aus dem Netz ziehen, in diesem Moment aber auch der Anteil an Störungen - sowohl netzseitig als auch durch die Gleichrichterdioden selbst erzeugt - besonders groß ist. 

Never_Connected ersetzt das gewöhnliche Netzteil nicht, sondern verfeinert es, indem es aus dessen Sieb-Elko einen zweiten füllt - und zwar nur außerhalb der Leitdauer. Wird die erste Stufe geladen, macht ein genau synchronisierter FET-Schalter die zweite Stufe dicht. Es besteht also zu keinem Zeitpunkt eine direkte Verbindung zum Trafo.

Profi-Material

image.jpg

© H.Härle

Zeitgemäße Ausstattung: Neben den üblichen Line-Eingängen (eine zusätzliche Mini-Klinke gibt's an der Front) finden sich am AT-2000 auch ein Subwoofer-Ausgang und ein Heimkino-freundlicher Endstufen-Direkt-Input. Die Platinen des in China gefertigten Amps sind opulent bestückt und sauber verarbeitet.

Sehr sorgfältig auf Störarmut optimiert sind auch die symmetrischen Eingänge: Statt gewöhnlicher Eingangsstufen warten dort spezialisierte ICs des Herstellers THAT auf symmetrische Signale, um diese mit höchster Gleichtaktunterdrückung - und damit schlicht sauberer - an die Vorverstärkerschaltung weiterzugeben. Dank diverser Kontroll-Schnittstellen und einem Satz symmetrischer Ausgänge (wieder in XLR- und CAT5-Ausführung, wobei letzterer auch Steuersignale überträgt) ist der AT-2000 nebenbei auf audiophile Weise Multiroom-fähig. Obwohl seine Doppeltrioden gar nicht verstärken, erinnerte der Amp im Hörraum frappierend an eine Röhre: Er musizierte fein, anmutig, offen und mit verblüffend weitem Raum, konnte in lauten Passagen an der großen, nicht ganz einfach anzutreibenden KEF aber auch leicht diffus und unentschlossen wirken. Mit etwas mehr Wirkungsgrad schwand diese Neigung fast vollständig - wunderbar harmonierte der Astin_Trew beispielsweise mit der erschwinglichen  Heco Celan XT 901.

Astin Trew AT-2000

HerstellerAstin Trew
Preis0.00 €
Wertung100.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Audreal, PA-M
Vollverstärker

Für einen Class-A-Vollverstärker ist der Audreal PA-M durchaus günstig. Kann er dennoch dem Leistungsanspruch gerecht werden?
Pro-Ject CD Box RS Pre Box RS Digital Audio
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Arcam A49 im Test
Transistor-Vollverstärker

Wir haben den Arcam A 49 im Test. In Sachen Ausstattung und Bedienung sowie bei der Bass-Wiedergabe kann der Transistor-Vollverstärker überzeugen.
Marantz PM 7005
Vollverstärker

Auf den ersten Blick gleicht der neue Marantz-Verstärker der 7000er Serie dem Vorgänger. De facto tritt er aber nicht nur mit dem bewährten Klang,…
Vollverstärker Technics SU C700 im Test
Vollverstärker

Der Technics SU C700, ein digitaler Schaltverstärker, erweist sich im Test als echtes Schmückstück, bei dem man einen deutlich höheren Preis…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.