Testbericht

Asus M51TA

Fast scheint es, als habe Intel mit dem Core 2 Duo und Centrino 2 den Notebook-Markt allein in der Hand. Doch ein kleines gallisches Dorf...

  1. Asus M51TA
  2. Datenblatt
Testbericht Asus M51TA

© Archiv

Testbericht Asus M51TA

Asus' neues Notebook M51TA läuft nicht, wie die meisten seiner Klasse, unter einem Centrino 2 Intel-Prozessor, sondern auf die neuesten Generation des Turion X2 von AMD (Chip-Modell ZM-82), den PC-Fans auch unter dem Codenamen "Puma" kennen.

Den Grafikchip steuert der von AMD aufgekaufte Hersteller ATI bei - den starken Mobility Radeon HD 3650. Weil dieser jedoch viel Strom verbraucht, kann der Asus im Akku-betrieb auf Wunsch auf die integrierte Chipsatz-Grafik wechseln und den ATI-Chip abschalten.

Das für 899 Euro angebotene Notebook bietet auch sonst veritable Ausstattung: 4 x USB, Firewire, HDMI, S/PDIF und eSATA, außerdem Draft-N-WLAN und Bluetooth. Eine Besonderheit ist das Blu-Ray-(Lese-) Laufwerk, das den Asus zum Abspielen hochauflösender Filme befähigt.

Gewöhnungsbedürftige Details

Testbericht Asus M51TA

© Fotos: Hersteller

Nahansicht: Die Webkamera des Asus M51TA lässt sich um 180 Grad drehen

Die Auflösung des 15,4-Zoll-Displays beträgt allerdings nur 1440 x 900 Pixel statt "Full HD" (1920 x 1080). Zumindest sorgt ein Lautsprecher-System von Altec-Lansing für satten Klang zum HD-Notebook-Kino.

4 GB RAM und eine 320-GB-Festplatte schaffen aber auch die Voraussetzung für ernsthafteres Arbeiten. Ungewöhnlicherweise besitzt der Asus neben seiner brauchbaren Tastatur auch noch einen Ziffernblock. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings die gummierte Trackpad-Oberfläche.

Die Sysmark-Ergebnisse zeigen, dass der AMD-Chip zwar stark ist, jedoch etwas hinter das Intel-Pendant zurückfällt. Die von connect gemessene Akkulaufzeit ist mit 2 Stunden 25 Minuten nicht überwältigend, zumal ein Akku mit stolzen 80 Wattstunden hinter diesem Ergebnis steht.

Puma - Die neue AMD-Plattform

Testbericht Asus M51TA

© Archiv

Riecht nicht streng, sondern rechnet schnell: Die "Puma"-Familie von AMD

Bei der Notebook-Plattform der nächsten Generation, die AMD im Juni auf der PC-Fachmesse Computex in Taiwan angekündigt hatte, sind die Ziele sehr ähnlich gesteckt wie beim großen Widersacher Intel: verbesserte Energieeffizienz bei gesteigerter Leistung. Dazu lassen sich zwei unabhängige Prozessorkerne nach Bedarf in unterschiedliche Stromspar-Modi schalten.

Die Steuerung übernimmt die überarbeitete "AMD Enhanced Power Now! Technologie". Ein für den Mobileinsatz optimierter Speicher-Controller gewährleistet den schnellen Zu- und Abtransport von Daten. Zudem sorgen Zusatzchips für die Darstellung und schnelle Bearbeitung von Grafiken und Videos in HD-Auflösung sowie Highspeed-Connectivity per Draft-N-WLAN.

Asus M51TA (AS025C)

HerstellerAsus
Preis729.00 €
Wertung380.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Asus A7S-7S056C
Testbericht

Schon der kleinste Vertreter der A7S-Serie von Asus begeistert mit Style und Top-Verarbeitung.
Asus V2Je
Testbericht

<span style="font-size: 12pt; font-family: Times;">Mit exzellenter Ausstattung und schickem Design glänzt das Asus V2Je für 2000 Euro.</span>
Asus F3SC
Testbericht

Als Schreibtischtäter bietet das Asus F3Sc zwar keine top Ausdauer, aber eine gute Ausstattung inklusive DVI-Buchse.
Asus Zenbook UX31E
Testbericht

Das Asus Zenbook mit viel Zubehör vereint hochwertige Verarbeitung mit edler Optik. Wir haben das neue Ultrabook ausführlich getestet.
Asus Zenbook UX32 im Test
Testbericht

75,0%
Das Asus Zenbook UX32 ist das erste 13-Zoll-Ultrabook mit dediziertem Grafikchip und heizt im Test größeren…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.