Asus Notebook

Asus ZenPad 10.0 LTE: Schwaches Display, starker Prozessor

  1. Asus ZenPad 10.0 LTE im Test
  2. Asus ZenPad 10.0 LTE: Schwaches Display, starker Prozessor
Asus ZenPad 10.0 LTE Vorderseite

© Asus

Das Clutchbag-Design gibt dem ZenPad 10 LTE seine besondere optische Note.

Obere Mittelklasse

Anhand  seiner  schwachen Displayauflösung rangiert das ZenPad 10 LTE nur in der Mittelklasse, das untermauern auch 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, 3 oder sogar 4 sind bei besser bestückten Tablets zu finden. Mit der weiteren Ausstattung sammelt das ZenPad 10 LTE schon mehr Punkte: Der Datenspeicher liegt mit 32 Gigabyte brutto (25 davon  verfügbar) über dem Mindestmaß, und auch das vom Hersteller vorgegebene Limit für eine mögliche Speichererweiterung per Micro-SD-Karte liegt mit bis zu 128 Gigabyte über dem vieler Hersteller. Potenzial nach oben zeigt auch der eingesetzte Atom-Prozessor Z3560 von Intel, der für einen Mittelklasse-Chip ungewöhnlich schnell ist. 

In Sachen Funk erhöht LTE zweifelsohne die Mobilität außer Haus, auf der anderen Seite fehlt im WLAN die Kompatibilität für die inzwischen von vielen Routern unterstützte Frequenzbündelung. Dass die Ausstattung  des ZenPad 10 LTE am Ende nicht als gut bezeichnet werden kann, liegt nicht zuletzt auch an der schwachen Kamera: Eine LED fehlt, und so weisen bereits die Innenaufnahmen der 5-Megapixel-Hauptkamera ein hohes  Bildrauschen auf.  Noch stärker grieselt bei Kunstlicht das Bild der Frontkamera, die für Videochats auf Tablets mit großen Bildschirmen mitunter wichtiger ist als die vermeintliche Hauptlinse. Damit verliert auch die erweiterte Gestensteuerung an Wert, mit deren Hilfe ​die  Kamera aus dem Off-Screen direkt  aktiviert werden kann, indem man auf dem noch schwarzen Bildschirm ein C malt. Ein weiterer Shortcut kompensiert den schwer ertastbaren Ein-/Ausschalter,  denn auch  das  erledigt  die Gestensteuerung mit einem Doppel-Klopfer auf den Bildschirm.

Gewohnt gute Software

Die Gestensteuerung Zenmotion ist Teil der Benutzeroberfläche Zen UI – wie sonst könnte sie auch heißen –, die Asus über Android 6 stülpt. Zu ihr gehören unter anderem ein erweitertes  Schnellzugriffsmenü mit großen, gut treffbaren Schaltflächen, alternative Oberflächen-Designs und die Möglichkeit, die unter dem Homescreen liegende App-Ebene mit Hilfe von Ordnern zu strukturieren. Zuvor können die Apps hierfür automatisch kategorisiert werden. 

Darüber hinaus gefällt bei Asus Smartphones und -Tablets immer wieder die App „Do It Later“, die von anderen kompatiblen Apps adressiert werden kann, um beispielsweise das Lesen von Webseiten oder die Antwort auf eine E-Mail aus dem Posteingang auf später zu verschieben. Die aufgeschobenen Vorhaben landen in einem Widget, sodass sie nicht in Vergessenheit geraten. Wer die schwache Kamera nicht braucht, für den ist der Preis des ZenPad 10 LTE gut: In der vorliegenden Ausstattung mit 32 GBSpeicher und LTE liegt die UVP bei 249 Euro. Ohne Mobilfunk gibt es das Tablet mit 32 Gigabyte zu 219 Euro oder mit 16 Gigabytefür 199 Euro.                ​

Mehr zum Thema

Media Markt,Aktion,Samsung Galaxy S4
Schnäppchen-Check

Media Markt verkauft bis 17. September das Samsung Galaxy S4 und das Asus Tablet Memo Pad Full HD 10 zu Aktionspreisen. Echte Schnäppchen?
Google Nexus 7
Testbericht

69,2%
Der Test zeigt, dass Asus das Google-Tablet Nexus 7 noch besser gemacht hat. Äußerlich ist es bescheiden geblieben - im…
Asus MeMo Pad HD 7
Android-Tablet

58,6%
Das Memo Pad hat ein Update bekommen: Es glänzt jetzt mit HD-Screen, Bluetooth, einer zweiten Kamera und im Test mit…
Google Nexus 10,
Tablet-Neuheit

Mitte Oktober wird das Google Launch-Event für Android 4.4 und Nexus 5 erwartet. Zeigt Google auch ein neues Nexus 10-Tablet?
Android 5.0 Lollipop
Lollipop-Update

Das Lollipop-Update Android 5.0.1 hat einen Speicher-Bug. Betroffen sind Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 7 (2013). Google arbeitet bereits am Problem.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.