Design-2.1-System

AudioXperts 4TV 2112 im Test

Der Frühjahrsputz fällt bei AudioXperts radikal aus. Raus mit Verstärker, Boxen und meterlangen Kabeln, rein mit der Audio-Entertainment-Konsole 4TV 2112 für Musik und TV-Abende.

AudioXperts 4TV 2112

© Archiv/MPS

AudioXperts 4TV 2112

Pro

  • mit Musik natürlich, mit weiter Bühne und schöner Abbildung

Contra

  • keine eigene FB
  • kein HD-Ton

Fazit

"Don't call it soundbar!" stellen die Amerikaner von AudioXpert gleich klar. Ihre Entertainment-Konsole will ungekünstelt und unauffällig unterhalten. Wenn es ein Design- System sein soll, dann bitteschön wie dieses: schick und sauber - auch im Klang.

Tatsächlich könnte diese gerade jetzt in diesem stylischen Foto-Zimmer erklingen - wenn man sich zumindest ein Kabel in die Idylle hinzudenkt. Das müsste von einer Steckdose zu jener schwarzglänzenden Konsole führen, die sich hier als dekorativer TV-Ständer tarnt.

In dem extrem soliden, dank mitgeliefertem Schwenk-Teller auch drehbaren Konstrukt aus schwarzem Glas und Aluminium verbirgt sich ein komplettes 2.1-Soundsystem, inklusive Verstärker, Decoder für DTS und Dolby Digital, drei Equalizer-Modi (Film, Musik und Dialogverständlichkeit), digitaler (Toslink und S/PDIF) und analoger Anschlussmöglichkeiten für Ton von TV, CD- und DVD-Player und Apple-Devices sowie drahtlose Empfangsmöglichkeiten via Bluetooth oder AirPlay (letzteres funktioniert allerdings erst, wenn ein Apple AirPort-Express in der extra vorgefertigten Parkbucht andockt).

Der Hersteller nennt das System "2112 4TV Audio Entertainment Console" und sich selbst überzeugt AudioXperts - steckt doch mit Ex-Boston-Acoustics-Chef Eli Harary ein Veteran der Branche dahinter. Offensichtlich wollte man sich als Audioexperten keine Blöße geben: Das verblüffend schwere Gerät präsentiert sich im Innern quasi als Setzkasten voller Chassis und Weichen.

Bildergalerie

AudioXperts 4TV 2112
Galerie

Die Bedienelemente auf der Glasoberfläche reagieren auf Berührung -und die Hausfrau/der Hausmann eventuell ungehalten auf die unvermeidlichen…

Vier jeweils als Paar angeordnete 13-cm-Woofer ganz rechts und links außen decken die tiefen Frequenzen ab, per Drehregler an der Rückseite des 4TV im Pegel anpassbar. Dazu gesellen sich zwei Kalottenhochtöner und für jeden der beiden Stereo-Kanäle jeweils zwei sogenannte HART-Treiber (High Aspect-Ratio Transducer): Mitteltöner im extrabreiten, für die extrem niedrige Gehäusehöhe von fünf Zentimetern angepassten Format.

Die einzigen Bedienelemente des 4TV liegen auf der Glasoberfläche und reagieren auf sanfte Berührung, wenn man zuvor das System per Wink (vor dem Bewegungs-Sensor) aus dem Standby-Schlaf geholt hat. Einen eigenen Controller hat der 4TV nicht, lernt aber auf rudimentäre Befehle wie leiser, lauter oder mute anderer Fernbedienungen zu reagieren. Blaue Leuchtdioden signalisieren dann Eingangswahl und Betriebsart, allerdings nur aus unmittelbarer Nähe erkennbar - vom weiter entfernten Sofa wird's schon schwieriger.

Hörtest

Als Entertainment-Console für Fernseh- und Videoabende kann der 4TV mittels DSP-Equalizer-Einstellung "Movie" auch eine Art Pseudo-Surround-Sound aus Dolby Digital- oder DTS-kodiertem Mehrkanalton kreieren. Das machte er im Hörtest sehr gut - besonders schön stellte er Soundtrack-Orchestrierung und Effekte als gut differenzierbare Ebenen dar, ohne Dramaturgie oder räumliche Wirkung zu vernachlässigen. Auch dürfte der enorme Bass des 4TV nachhaltig beeindrucken und nur hartgesottene Heimkino-Fetischisten einen zusätzlichen Subwoofer vermissen lassen.

Einzig der in der selben Preisklasse agierende Soundbar B&W Panorama 2 konnte noch mehr Raumtiefen-Souveranität ohne Effekthascherei und Pegelfestigkeit präsentieren. Kein Problem, denn die eigentliche Paradediziplin für die 2.1-Konsole ist ohnehin die Stereo-Wiedergabe im "Musik"-Modus. Sowohl Audio-CDs als auch Dolby 2.0-Aufnahmen spielte sie ausgewogen, mit tiefgreifendem Fundament und exakter Stimmpositionierung. Verglichen mit dem Panorama 2 (der eine ähnlich breite Schallfront hat) wirkte die Stereo-Bühne über den 2112 4TV sogar eine Nuance weiter, tiefer gestaffelt - und echter.

 

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Philips Fidelio SoundBar HTL9100
Soundbar

Philips erweitert mit dem SoundBar HTL9100 ab Mai die Fidelio-Reihe. Der Soundbar lässt sich bei Bedarf in ein echtes 5.1-System verwandeln.
Sonos Playbar
Streaming-Komplettanlage

Der Playbar von Sonos könnte fast als stinknormaler Soundbar durchgehen. Wenn er nicht so viel mehr könnte. Wir haben die Streaming-Komplettanlage…
Magnat Sounddeck 400 BTX
Soundbar

Das Magnat Sounddeck 400 BTX soll den Klang von Flachbild-TVs deutlich aufwerten und dabei bis zu 100 kg tragen.
Lautsprecher Teufel Cinebar 11
Soundbar

Durch schlanke Maße, einen kabellosen Subwoofer und weitere Features soll der neue Soundbar von Teufel für beste Unterhaltung im Wohnzimmer sorgen.
Yamaha YSP-1400
TV-Sound

Yamaha stellt mit dem Digital Sound Projector YSP-1400, dem Front-Surround-System YAS-152 und dem TV-Soundbooster NX-B55 drei Systeme für besseren…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.