Fahrassistenzsystem

Augmented Driving im Test

Die Fahrassistenz-App Augmented Driving für iOS überzeugt im Test überzeugt mit einem Top-Spurassistenten und guter Abstandswarnung. Auch zu bedienen ist sie tadellos.

Augmented Driving

© Augmented Driving

Augmented Driving

Pro

  • hervorragender Spurassistent
  • guter Abstandswarner
  • einfache Handhabung
  • Warnhinweise über Sprachausgabe
  • Videoaufnahme möglich
  • Abstandswarnung auch innerorts nutzbar

Contra

  • Kamerainstallation etwas aufwendig
  • keine Verkehrsschilderkennung
  • wenig Zusatzfeatures
  • nur für iOS

Als wir uns bei strahlender Sonne im völlig überhitzten Auto mit der Fahrassistenz-App Augmented Driving auseinandersetzten, waren wir zunächst etwas ratlos. Das Video zur Kamerainstallation erweckt den Eindruck, dass man dafür Stunden brauchen wird, doch dann geht es recht einfach. Auch vor der ausführlichen Bedienungsanleitung schreckten wir erst einmal zurück.

Aber die sorgfältige Installation und Einrichtung der App lohnt sich. Augmented Driving bot in unserem Test den besten Spurassistenten und die beste Abstandswarnung und ließ sich sehr einfach bedienen. Über eine Schilderkennung verfügt die App leider nicht.

Auf der Autobahn zeigten sich dann die Stärken von Augmented Driving. Der Spurassistent erkannte auch gestrichelte Linien und sprach sofort an, der Abstandswarner warnte äußerst zuverlässig. Allerdings ließen sich die akustischen Signale nur schwer zuordnen, weshalb wir auf Sprachausgabe umstellten. Danach redete Augmented Driving mit uns, wenn wir die Spur verließen oder zu dicht auffuhren - und das sogar auf Deutsch, obwohl die App sonst auf Englisch programmiert ist. Auch setzten wir eine Höchstgeschwindigkeit, damit uns die App daran erinnerte, nicht zu schnell zu fahren.

Argumented Driving

© Argumented Driving

Die Bedienung der App und vor allem die Systemeinstellungen klappen nach kurzer Übung einfach und intuitiv. Besonders gelungen ist die Warnung über Sprachausgabe, diese erfolgt (im Gegensatz zur Texteinblendung) in Deutsch.

Weiter ging's auf die Landstraße und durch eine Ortschaft. Auch hier arbeiteten Abstandswarner und Spurassistent tadellos, nur bei starken Kurven und kleinen Straßen ohne Mittelstreifen schaltete der Spurassistent ab. So überzeugte uns Augmented Driving später auch in der Stuttgarter Innenstadt. Nur einmal entging der App ein Bus vor uns - hier ging die Bilderkennung wohl angesichts der bunten Werbebeschriftung in die Knie und konnte den Bus nicht vom Hintergrund unterscheiden.

Mehr lesen

Android, iOS, Windows Phone

Als die Dämmerung einsetzte, fuhren wir wieder auf der Autobahn. Die Abstandswarnung hielt hier im Vergleich am längsten durch, und auch der Spurassistent war nachts der beste im Test. Damit ist Augmented Driving die optimale Fahrassistenz-App für ermüdende Langstrecken. Insgesamt also sehr empfehlenswert, und der Preis von 3,99 Euro geht auf jeden Fall in Ordnung. Wem das immer noch zu teuer ist, dem steht eine Lite-Version für 0,99 Euro zur Verfügung.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

MeMobility Carsharing App
Carsharing-App

MeMobility bündelt mehrere Carsharing-Anbieter in einer einzigen App. Im Test zeigt sich zwar, das einige praktische Features fehlen, aber für eine…
Navi-App Scout
Navi-App

Aus Skobbler wird Scout: Die beliebte Navi-App auf Open-Street-Map-Basis geht unter neuer Führung runderneuert ins Rennen. Kann die Gratis-App im…
aCoDriver 3
Fahrassistenzsystem

Drei Fahrassistenzsysteme für iOS und Android in einer App - das verspricht aCoDriver 3. Wir haben die kostenlose App getestet.
iOnRoad
Fahrassistenzsystem

Die Fahrassistenz-App iOnRoad bietet insgesamt ein gutes System mit vielen Zusatzfeatures, aber leider mit einer sehr schwachen…
MyDriveAssist
Fahrassistenzsystem

Fahrassistenz via App: Die Verkehrsschilderkennung von Bosch MyDriveAssist setzt auf die Cloud und ist unglaublich präzise - deshalb aber auch…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.