Carsharing-App

Autonetzer im Test

Autonetzer vermittelt privates Car-Sharing, hier kann man privat Autos leihen oder das eigene Auto anbieten. Die Autonetzer-App für Android und iPhone erweist sich im Test als praktisches Tool, um unterwegs schnell auf Anfragen reagieren zu können.

Autonetzer

© Autonetzer

Autonetzer

Autonetzer

Autonetzer

Autonetzer ist einer der wenigen privaten Carsharer. Die Community-Lösung setzt auf persönlichen Kontakt und fährt damit offensichtlich gut. Für Vertrauen sorgt zum Beispiel eine Bewertungsfunktion. Autonetzer bietet eine solide Basis: Auf dem Portal kann man sein Profil erstellen, Versicherungsschutz und Übergabeprotokoll sichern alle Teilnehmer gut ab.

Die App sieht sauber aus und ist insgesamt gut bedienbar. Man bekommt Autos in der Nähe angezeigt und kann dann filtern - nach Entfernung, Preis, Buchungschance oder Fahrzeugart. Das Buchen ist etwas umständlich, da man sich untereinander absprechen muss. Dafür kann man bis zu vier Autos gleichzeitig anfragen, um die Chance auf eine Zusage zu erhöhen.

Alle wichtigen Details über das Fahrzeug und den Vermieter sind leicht zu finden. Die Kosten werden transparent dargestellt, eine Bezahlfunktion (Vorkasse) ist integriert. Autonetzer bietet außerdem eine vollständige Übersicht über Anfragen, Buchungen und abgeschlossene Fahrten. Ein paar mehr Features wären zwar wünschenswert, zum Beispiel eine Routenplanung. Ärgerlich ist aber eigentlich nur, dass man Buchungen nicht über die App ändern oder stornieren kann - das muss man über die Webseite machen.

Autonetzer

© Archiv

Die Suche ist locker zu bedienen, die Preise unterscheiden sich je nach Anbieter und Auto sehr.

Hier geht's zum Carsharing-App-Vergleich

Das Angebot

  • Carsharing-Typ: Stationär (privat)
  • Einsatzart: Kurzstrecke, Langstrecke; nicht für kurzfristige Anfragen
  • Städte: Deutschlandweit
  • Fahrzeuge: > 5000
  • Fahrzeugarten: Viele
  • Kosten: Anmeldung kostenlos; keine Monatsgebühr; individuelle Pauschalpreise; Mindestbuchung 4 Stunden; ab bestimmter Fahrtstrecke zusätzlicher Kilometerpreis
  • Beispiel: 4 Std. ab 14,90 Euro; Tagespreis ab 21,40 Euro (jeweils inklusive 50 km plus Benzinkosten)
  • Buchung: App, online
  • Web: www.autonetzer.de
  • Test: in Stuttgart

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

MeMobility Carsharing App
Carsharing-App

MeMobility bündelt mehrere Carsharing-Anbieter in einer einzigen App. Im Test zeigt sich zwar, das einige praktische Features fehlen, aber für eine…
Navi-App Scout
Navi-App

Aus Skobbler wird Scout: Die beliebte Navi-App auf Open-Street-Map-Basis geht unter neuer Führung runderneuert ins Rennen. Kann die Gratis-App im…
aCoDriver 3
Fahrassistenzsystem

Drei Fahrassistenzsysteme für iOS und Android in einer App - das verspricht aCoDriver 3. Wir haben die kostenlose App getestet.
iOnRoad
Fahrassistenzsystem

Die Fahrassistenz-App iOnRoad bietet insgesamt ein gutes System mit vielen Zusatzfeatures, aber leider mit einer sehr schwachen…
MyDriveAssist
Fahrassistenzsystem

Fahrassistenz via App: Die Verkehrsschilderkennung von Bosch MyDriveAssist setzt auf die Cloud und ist unglaublich präzise - deshalb aber auch…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.