Testbericht

AV-Receiver Sony STR-DA5600 ES

Der Sony STR-DA 5600 ES spielt unglaublich musikalisch und schickt dazu ein außerordentlich volles Ausstattungspacket mit ins Rennen.

  1. AV-Receiver Sony STR-DA5600 ES
  2. Datenblatt
Sony STR-DA5600 ES

© Sony

Sony STR-DA5600 ES

Fast könnte man beim Sony die automatische Raumeinmessung übersehen - schon allein, weil nicht wie sonst die beiden großen Namen Dolby oder Audyssey prominent auf dem Gehäuse prangen. Vielmehr nennt Sony die Kombination aus beigelegtem Mikrofon und Messautomatik simpel "Auto Calibration". Irgendwie scheinen die Sony-Ingenieure auf andere Dinge Wert zu legen als auf die übliche Feature-Trophäen-Sammlung. Das manuelle Lautsprecher-Setup etwa ist verschwenderisch liebevoll arrangiert - nahezu jede erdenkliche Boxenaufstellung mittels der sieben Endstufen ist grafisch bebildert.

Sony STR-DA5600 ES

© MPS

Als Erfinder der SACD bietet Sony natürlich neben dem Stereo- auch einen analogen Mehrkanal-Eingang an und unterstützt DSD über HDMI.

Dabei steckt der Receiver voll praller Technik - sieben HDMI-Anschlüsse in der aktuellsten Generation prangen  (1.4a) auf der Rückseite, zwei davon dienen als Ausgang. Deep-Color-veredelte und dreidimensionale Bilddaten gelangen ebenso an ihren Bestimmungsort wie eintreffende Signale vom Fernseher (per Audio Return Channel). Nebenzonen können vom Sony mit einem freien Surround-Back-Endstufenpärchen und sogar einem eigenen Videoprozessor versorgt werden.

Sony STR-DA5600 ES

© MPS

Selbst im Stand-by-Mode kann der Sony als Netzwerkpaket-Verteiler fungieren - dazu wird er von einem separaten Schaltnetzteil mit Energie gespeist. Der dicke Trafo setzt dann bei der wirklich anstrengenden Arbeit ein.

Über HDMI-Kontrollbefehle lassen sich angedockte Blu-ray-Player und Spielekonsole ohnehin mit einem Knopfdruck aus dem Standby-Schlaf holen, dank beigelegter Mini-IR-Sender werden aber auch die Stereo-Quellen in der Schrankwand per Sony-Fernbedienung gesteuert. A propos HDMI: Eigens für die Besitzer des Sony SACD-Players SCD-XA5400 ES (getestet in AUDIO 1/09) wartet der DA-5600 mit der effektiven Jitterkontrollfunktion H.A.T.S auf.

Dem iPod als schärfstem Konkurrenten zu den hauseigenen Walkmännern wird erwartungsgemäß keine Vorzugsbehandlung via USB angeboten - er darf aber über das optional erhältliche Sony-Dock mitspielen.

Extra: Netzwerk-Switch und A/D-Wandler für alle

Sony spendiert seinem jüngsten Receiver-Flaggschiff gleich vier RJ45-Buchsen - nicht aus überängstlicher Redundanz, sondern um all die anderen potentiellen Sony-Kollegen im Wohnzimmer standesgemäß mit Daten zu versorgen. Denn im Sony ist ein Netzwerk-Switch verbaut, der eintreffende IP-Pakete freundlich und dezent weiterleiten kann - an Fernseher oder Spielekonsole. Das erspart den nervös blinkenden und oft sehr unhübschen Plastikkasten-Switch im Wohnraum.

Sony STR-DA5600 ES

© AUDIO

Musik-Komfort: Solange es sich um eine MP3 handelt, versteht der Sony sogar Gapless-Wiedergabe und beherrscht den schnellen Vorlauf.

Nebenbei agiert der STR-DA 5600 auch als Medienserver. Er stellt anderen Netzwerk-Playern seine gerade eingespielten Audio-Signale zur Verfügung - egal aus welcher Quelle. Seien es die Rundfunkwellen über FM/AM oder die analog/digital gewandelten Töne eines Plattenspielers. Nur die per Showcast-Dienst eingehenden Internetradio-Datenpakete werden anderen LAN-Teilnehmern vorenthalten.

Als Netzwerk-Client wiederum kann der Sony Bilder, Videos und Musik von einem Medienserver fischen. Allerdings unterstützt er nicht die lossless komprimierten Flac-Dateien.

Sony STR-DA5600 ES

© AUDIO

SPANNUNGSPROFIL: Sehr solide bis auf den kleinen Einbruch unter 2Ω . AK: 66

Messungen

Sony STR-DA5600 ES

© AUDIO

HARMONISCHER KLIRR: Die ungradzahligen Komponenten tanzen aus der Reihe.

Der Sony zeigt sich mit ziemlich belastbaren Endstufen sehr potent; Sinusleistung Stereo 8/4 Ohm: 2x 148/218W, ermittelte Sinusleistung Surround 8/4 Ohm: 5x 112/144W 7x 94/110W. Das Frequenzdiagramm (o.Abb.) bescheinigt ihm breitbandige Verarbeitung aller zugespielten Signale. An den PreOuts liegt ein relativ hoher Widerstand von 1093 Ohm an - kurze Kabelwege sind zu empfehlen. Standby/Betrieb 0,2 / 43 Watt.

Hörtest

Der Sony konnte dank seines extrem musikalisch-dynamischen Spiels mit allen Blu-ray-Scheiben überzeugen, fand aber in Jane Monheit sein persönliches Highlight: Kein anderer Amp in der Preisklasse vermochte die Performance der Jazz-Sängerin so weich und füllig, und dennoch lebendig-knackig wiederzugeben.

Dafür musste sich der STR-DA 5600 im Stereo-Durchgang klar dem Denon AVR-4311 geschlagen geben, der sich präziser und differenzierter gab.

Sony STR DA 5600 ES

HerstellerSony
Preis2500.00 €
Wertung96.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

AV-Receiver Sony STR DA 6400 ES
Testbericht

Sonys neues AV-Flaggschiff STR DA 6400 ES (3000 Euro) fühlt sich erst in Heimnetzen hundertprozentig wohl. Bleibt zu hoffen, dass er auch auf…
AV-Receiver Sony STR DA 3500
Testbericht

Fehler gab es beim UKW-Radioempfang des Sony STR DA 3500 (1200 Euro) deutlich zu hören, was nach dem mühsamen Abarbeiten von 20 Stationen zu dem…
AV-Receiver Sony STR DA 5500 ES
Testbericht

"Prima und wie aus einem Guss" hieß es bei DTS-DVDs, nur Dolby Digital schien beim Sony STR DA 5500 ES (2300 Euro) ein wenig zu sehr in Watte…
AV-Receiver Sony STR DA 5600 ES
Testbericht

Die exklusive Fähigkeit des Sony STR DA 5600 ES (2500 Euro), Musik analoger Quellen in den Heimverbund zu streamen, löst Hochachtung aus.
image.jpg
Testbericht

Sonys AV-Receiver STR-DA 5700 ES versteht sich prächtig mit dem Online-Angebot "Digital Concert Hall" und rekonstruiert dafür die Akustik der…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.