Schnurlose Telefone

AVM Fritzfon C4 im Test

Das Fritzfon C4 von AVM verbindet die Tugenden seiner Vorgänger Fritzfon C3 sowie MT-F und kann somit im Test voll überzeugen.

  1. AVM Fritzfon C4 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
AVM fritzfon C4

© AVM

AVM fritzfon C4
EUR 55,00

Pro

  • 14,5 Stunden Gesprächszeit
  • gute Bedienung
  • riesige Ausstattung
  • Kopperlung an Fritzbox

Contra

  • Klang nicht perfekt
82,8%

Mit dem Fritzfon C4 bietet AVM ein Schnurlostelefon, das die Vorzüge seiner beiden Vorgänger Fritzfon C3 und MT-F vereint. Am direkten Vorgänger C3 hatte connect vor allem die große Bauform, das gering auflösende Display und das Fehlen einer Kopfhörerbuchse kritisiert. Alle drei Punkte sind Geschichte - das C4 ist rank und schlank und bietet ein hochauflösendes Farbdisplay mit 5,6 cm Diagonale sowie 240 x 320 Pixeln. Wie alle Fritzfons ist auch das neue Modell in erster Linie für die Zusammenarbeit mit DECT-fähigen Fritzboxen gedacht.

Viel Komfort an Fritzboxen

AVM fritzfon C4

© AVM

Auf einen Blick: Das knackige Farbdisplay informiert im Grundzustand über neue Anrufe und Nachrichten.

Daran angemeldet unterstützt es nicht nur Gespräche über Analog-, ISDN- oder IP-Leitungen, sondern auch HD-Telefonie via CAT-iq. Hinzu kommen Optionen wie bis zu fünf separate Anrufbeantworter, die Anzeige von E-Mails oder RSSFeeds, die Wiedergabe von Internetradio sowie - ganz neu - die Bedienung von Smart-Home-Funktionen wie das Ein-und Ausschalten von Schaltsteckdosen aus den Serien FritzDECT und FritzPowerline.

Das in der Fritzbox zentral verwaltete Telefonbuch kann bis zu 300 Einträge fassen, der dort realisierte Anrufbeantworter zum Speichern von Nachrichten auch einen USB-Stick nutzen, was ihm fast unbegrenzte Kapazität beschert. Eine blinkende Nachrichtentaste am C4 signalisiert neue Mitteilungen. Mit Helligkeits- und Bewegungssensor steuert das Mobilteil seine Displaybeleuchtung und spart dadurch Akkustrom.

AVM fritzfon C4

© AVM

Zweite Ebene nur mit Text: Der große Funktionsumfang erschließt sich dann allerdings nur noch per Textmenü.

 

Überzeugend auch im Labor

Der Lithium-Ionen-Akku hat ein AVM-eigenes Spezialformat, erzielt damit jedoch stolze 14,5 Stunden Gesprächszeit. Auch die im Narrowband-Modus gemessene Akustik kann überzeugen. In Verbindung mit guter Bedienung und riesiger Ausstattung erreicht das Fritzfon C4 im Test ein gutes Ergebnis.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 6842 LTE
Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett…
AVM, Gigaset
DECT-Telefone

Wir zeigen die acht beliebtesten DECT-Telefone. Dabei dominieren mit Gigaset und AVM zwei Hersteller das Geschehen.
Gigaset SL930A
Testbericht

78,8%
Mit dem schnurlosen DECT-Telefon Gigaset SL930A haben die Münchener ihr Touchscreen-Flaggschiff auf Android umgestellt.…
Panasonic KX-PRX120
Testbericht

80,4%
Das Panasonic KX-PRX120 ist ein DECT-Telefon, das mit Android 4 arbeitet. Im Test überzeugt das Schnurlostelefon mit…
Panasonic KX-PRW120
DECT-Telefon im Test

75,8%
Das Designer-Phone Panasonic KX-PRW120 unterstützte im Test per WLAN auch Tablets und Smartphones als virtuelle…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.