Testbericht

Becker Grand Prix

Das Becker Grand Prix wirkt wie aus einer anderen Zeit. Das funktionale Design und das monochrome Display mit seiner eher rustikalen Darstellung wirken nicht mehr ganz zeitgemäß. Passend dazu verzichtet der CD-Tuner auf Gimmicks wie USB oder A2DP.

  1. Becker Grand Prix
  2. Datenblatt
Testbericht Becker Grand Prix

© Archiv

Testbericht Becker Grand Prix

Eine iPod-Steuerung lässt sich allerdings gegen Aufpreis nachrüsten und MP3- sowie WMA-CDs spielt der Grand-Prix-CD-Tuner bereits ab Werk ab. Der Bluetooth-Freisprecher ist im Radiogehäuse integriert, das einzige zusätzliche Kabel, das verlegt werden muss, ist das des Mikros. Im Gegensatz zur soliden Ausstattung von Radio und CD-Player ist der eigentliche Freisprecher im Becker nicht allzu üppig bedacht worden. Nach der Kopplung mit dem Sony Ericsson W880i lädt sich das Grand Prix kein Adressbuch herunter. Wenn das Handy also nicht in einer griffgünstig montierten Halterung steckt, kann sein Telefonbuch nicht genutzt werden.

Sauberer Klang

Dafür bietet das Becker die Möglichkeit, Nummern einzugeben und natürlich auch anzuwählen. Zudem hat es Ruflisten für aus- und eingegangene Anrufe, die abgerufen und angerufen werden können. Da auch keine Handyhalterung mitgeliefert wird, die das Bedienkonzept des Becker aber eigentlich nötig hat, ist die Ausstattung des Freisprechers sehr mager. So harsch die Ausstattungskritik, so überschwänglich das Lob beim Hörtest: 183 Punkte erreicht das Becker Grand Prix beim Hörtestergebnis. Der Klang ist sowohl im Festnetz wie im Auto ausreichend laut, klar, tonal sehr ausgewogen und stresst selbst bei sehr langen Telefonaten nie. Nur bei hohem Tempo lässt der beeindruckende Wohlklang etwas nach und wird etwas gepresster, bleibt aber nach wie vor problemlos verständlich. So sichert das Hörtestergebnis dem Becker trotz Ausstattungsmängeln die Note >>gut<<.

Becker Grand Prix

HerstellerBecker
Preis399.00 €
Wertung384.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

seecode vossor business
Testbericht

77,8%
Ausgefallen, aber gelungen: Der 149 Euro teure Freisprechspiegel kann sich sehen und hören lassen.
image.jpg
Testbericht

76,0%
Eine ausgefallene Lösung: Die 149 Euro teure Seecode wird einfach ins Lenkrad geklemmt.
Parrot Minikit Plus
Testbericht

80,8%
Das Parrot Minikit Plus bietet überzeugende Sprachsteuerung zum günstigen Preis. Das zeigt unser Test.
Supertooth HD-L
Testbericht

72,4%
Die 75 Euro teure Supertooth HD-L gibt sich dank sprachgeführtem Menü redefreudig. Wir haben das Bluetooth-Car-Kit…
Bury CC 9068 App
Testbericht

86,4%
Die Bury CC 9068 App ist die erste Freisprechanlage, die über eine eigene App das Smartphone-Display zur Steuerung…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.