Testbericht

Canton GLE 407

Canton hat die neue GLE bewusst eher schlicht designt, samt Lochblech-Grill, der die GLE 407 als einzige im Test wirklich katzen- und kinderresistent macht.

  1. Canton GLE 407
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Dahinter blitzt Aluminium, und das nicht aus optischen, sondern aus klanglichen Gründen: Canton verbaut in der GLE-Serie vereinfachte Versionen der aus den teureren Baureihen bekannten Leichtmetall-Treiber. Die 407 besitzt zwei davon im 16-Zentimeter-Format, die bis 300 Hertz parallel laufen. Darüber koppelt sich der untere Bass aus dem Geschehen aus, der obere übergibt erst bei 3200 Hertz an eine Gewebekalotte.

image.jpg

© Archiv

Der Kunststoffkorb des Canton-18ers ist an den Seiten abgeflacht, um auf die Schallwand zu passen.

Mit ihrem recht kräftigen Grundton ist die Canton keine Kandidatin für unmittelbare Wandnähe, der eher schlank wirkende Bass kann moderate Stärkung vertragen. Frei positioniert, bestach die 407 mit einem Klang, der zum Äußeren passt: auffällig unauffällig. Wer schon mal Erfahrungen mit direkten Umschalt-Vergleichen zwischen Lautsprechern sammeln konnte, kennt sicher die Irritation der ersten Sekunden: Hat man ein paar Minuten Lautsprecher X gehört, hat, klingt Lautsprecher Y, ungeachtet seiner wirklichen Qualität, grundsätzlich erst mal sonderbar.

Nicht so die Canton: Egal, was vorher lief, die Box wirkte stets auf Anhieb "richtig". Diese Richtigkeit bezieht die GLE nicht nur aus ihrer tonalen Neutralität. Auch in puncto Räumlichkeit liegt sie in diesem Vergleich vorn: Die klassische HiFi-Schlüsselaufgabe, eine in Breite wie Tiefe gleichermaßen großzügige Klangbühne zu schaffen, gelang der Canton vorbildlich. Auch die im neuen Bewertungssystem separat geführte Abbildungspräzision war nicht von schlechten Eltern: Rim Bannas glockenklare, energische Stimme ("The Mirrors Of My Soul", Strange Ways Records) stand absolut stabil, die feinen rhythmischen Begleit-Strukturen kamen lebendig und greifbar plastisch.

Bei höheren Lautstärken verriet die Canton ihre technischen Grenzen: Etwas zu früh - früher als die Konkurrenten im Testfeld - begann sie das Groove-Grundgerüst der Musik einzuebnen. Das ging ganz diskret vonstatten, ohne die typischen Insignien der Überlastung, und machte sich eher dadurch bemerkbar, dass die zunächst feinsinnig und engagiert spielende Box zunehmende Lustlosigkeit zu befallen schien.

Auch der Canton-Hochtöner schien sich bei gemäßigten Pegeln deutlich wohler zu fühlen. Anders als die zahlreichen Power-Talente im Canton-Programm ist die 407 also eine Box, die ihr Potenzial am besten in gepflegter Zimmerlautstärke ausspielt. Der unabhängig von der Lautstärke wunderbar fein und sauber zeichnende Hochtöner der Cabasse MT3 Tobago konnte da sowohl messtechnisch als auch im Hörtest mehr wegstecken. Das ist auch kein Wunder, zählt er doch mit 36 Millimetern Durchmesser zu den ausgesprochen großen Kalotten. Montiert ist dieser Magnum-Tweeter in einer hornähnlichen Schallführung, die sein Abstrahlverhalten mild bündeln soll und dadurch nebenbei auch vermeidet, dass die weit über die Schallwand hervorstehenden Gehäusekanten allzu viel akustischen Schaden anrichten.

Canton GLE 407

HerstellerCanton
Preis700.00 €
Wertung72.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Lautsprecher Canton GLE 407
Testbericht

Die Canton GLE 407, für 700 Euro das Paar, trumpfte mit einer emotionalen und doch unbeschwerten Spielweise auf.
Canton Reference Jubilee
Testbericht

Zum 40-jährigen Firmenjubiläum legt Canton ein limitiertes Sondermodell auf. Die Reference Jubilee hat es in sich, wie der Test beweist.
Canton GLE 476
Testbericht

Die GLE-Serie bietet den Einstieg in die Standboxenwelt von Canton. Was hat das kleinste Modell GLE 476 zu bieten?
Canton SLS 790 DC
Standbox

Canton lanciert eine neue Boxenserie, die technisch und klanglich an die noble Vento-Reihe angelehnt ist - aber deutlich weniger kostet. Dem Topmodell…
Canton Ergo 690 DC
Standbox

Seit mehr als 30 Jahren gibt es bei Canton hochwertige Boxen, die auf den Namen Ergo hören. Das zeitlos-gefällige Design hat sich seither nur wenig…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.