Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra

Der M-Audio Fast Track Ultra (400 Euro) ist genial für Musiker, die Sounds mischen und nachbearbeiten wollen.

  1. Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra
  2. Datenblatt
Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra

© Archiv

Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra
Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra

© Jan Winkler

Musical Instrument Digital Interface (MIDI) zum Einschleifen von Keyboards. Konventioneller SPDIF-Digital-Ein/Ausgang.

Ein vielversprechender Wandler: Bis zu vier Mikrofone (mit für alle gleichzeitig zuschaltbarer Phantomspeisung) und bis zu sechs Hochpegelquellen finden am M-Audio Fast Track Ultra Einlass.

Die Inhalte aller Eingänge schickt er via USB 2.0 digital mit feinster Auflösung von 96 Kilohertz und 24 Bit zum Rechner. Das Zuweisen der Ein- und Ausgänge geschieht per Software-Mischpult, ein Effektgerät unterlegt auf Wunsch Pseudo-Raumklang. Sinnvoller wäre ein Equalizer gewesen. Praktisch: Die Betriebssoftware funktioniert an Windows und an Macintosh-Rechnern. Ohne Steckdose versorgt sich der Fast Track Ultra über das USB vom Laptop mit Strom, agiert dann aber mit Minimalfunktion, sprich im Zweikanalbetrieb. 

Digital/Analog-Wandler M-Audio Fast Track Ultra

© Jan Winkler

Zentrale ist das AK 4114 Digital Interface mit acht Eingängen und 192 Kilohertz Sampling.

Pegelregler (die zu dicht nebeneinander liegen) und von Grün auf Rot wechselnde Übersteuerungs-LEDs sorgen dafür, dass vom Aussteuerbereich der A/D-Wandler nichts verschenkt wird. Löblich: zwei Kopfhörerausgänge mit jeweils eigener Pegelregelung.

Leider bietet der M-Audio fast alle Analog-Ein- und Ausgänge als (symmetrisch beschaltete) Klinke an. Der HiFiist muss mit Adaptern leben.

Klanglich erfüllt der M-Audio keine highendigen Erwartungen an einen D/A-Wandler. Die Hörtester bescheinigen ihm einen etwas sachlichen, tendenziell kraftlosen und flachen Klang. Als D/A-Konverter ist der Fast Track Ultra nicht entwickelt. Genial hingegen ist der M-Audio für Musiker, die Sounds mischen und nachbearbeiten wollen.

M-Audio / Avid Fast Track Ultra

HerstellerM-Audio / Avid
Preis400.00 €
Wertung54.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

Rega DAC & Brio-R
Midi-HiFi-Set

Die Kombination aus dem D/A-Wandler Rega DAC und dem Vollverstärker Rega Brio-R bietet HiFi zum kleinen Preis. Wir haben das Set im Hörraum getestet.
Musical Fidelity V90-DAC
D/A-Wandler

Mit V-DAC und V-DAC II etablierte Musical Fidelity die Grundidee von viel Wandler für wenig Geld. Der Nachfolger V90-DAC macht nur eines anders: Er…
Meridian Director
D/A-Wandler

Der kompakte D/A-Wandler Meridian Director soll digitale Quellen mit einer hochwertigen HiFi-Anlage verbinden. Wir haben die Klangqualität getestet.
TotalDAC D1-Tube
D/A-Wandler

Der TotalDAC D1-Tube stammt aus einer kleinen französischen HiFi-Schmiede, die vor Know-how und Kreativität strotz. Der D/A-Wandler überrascht im Test…
Cambridge Audio DacMagic XS
Mobiler D/A-Wandler

Der DacMagic XS von Cambridge Audio ist ein ultrakompakter mobiler D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörerverstärker. Die Soundwiedergabe von Laptop…
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.