Menü

Senioren-Handys Doro Easy Phone 615 im Test

Das Doro Easy Phone 615 richtet sich mit seiner einfachen Handhabung an ältere Nutzer und ist dabei mit UMTS und Kamera ausgestattet.

© Doro

Die Weiterentwicklung des Easy Phone 610 hat Doro mit UMTS und einer Kamera aufgemotzt. Eine kleine LED dient als Blitz­ersatz. Die Aufnahmen mit nominell 3,2 Megapixeln Auflösung, die sich per Bluetooth oder auch als Multimedia-Nachricht verschicken lassen, haben ordentliche Schnappschussqualität.

Mit den Kameras aktueller Smartphones kann das 615 allerdings nicht mithalten. Ansonsten liefert das Handy im Klappendesign das, was  wir von den Vorgängern kennen: eine große Tastatur mit klar getrennten Tasten, ein großzügiges Farbdisplay, das hier mit 240 x 320 Pixeln auflöst, ein übersichtliches Menü, in dem sich nicht verwendete Einträge ausblenden lassen, und eine einfache Ausstattung samt UKW-Radio. Auf der Rückseite findet sich eine Notruftaste, zudem ist das Handy hörgerätekompatibel.

Preis: 180 Euro
Maße: 102 x 53 x 23 Millimeter; 117 Gramm

connect Praxistest-Urteil:

- Ausstattung: 2 Sterne (von max. 5)
- Handhabung: 4 Sterne (von max. 5)
- Gesamt-Urteil: 3 Sterne (von max. 5)

Pro:

einfache Bedienung; große Tastatur; großes Display; hörgerätekompatibler Lautsprecher (M3/T4); gute Verarbeitung; Notruftaste (kann auch deaktiviert werden); 3,2-Megapixel-Kamera; Tischladestation im Lieferumfang; MMS

contra:

dickes Gehäuse; Kamera ohne Autofokus

Doro Easy Phone 615

Doro Easy Phone 615

x