Testbericht

DVD-Player Yamada DVD MI 220 X

Der mit 70 Euro sehr günstige DVD-Player Yamada DVD Mi 220 X, ist in jeder Beziehung außergewöhnlich.

DVD-Player Yamada DVD MI 220 X

© Archiv

DVD-Player Yamada DVD MI 220 X

Sein VGA-Ausgang spielt nicht nur beliebigen Computermonitoren Video zu. Er besitzt sogar Einbaudecoder, 5.1-Tonausgänge, einen Pegeltongenerator, ja sogar eine Lautstärkeregelung. Was stereoplay durch Probieren herausfand und nicht einmal der Vertrieb wusste: Der Yamada gibt sogar mehrkanaliges DVD-Audio wieder!

DVD-Player Yamada DVD MI 220 X

© Julian Bauer

Den Markenplayern ebenbürtig: gängiger DVD-Prozessorchip und Upscaler im Yamada.

Die raffinierteste Ausstattung: Sein Scaler rechnet nicht nur digitales Video am HDMI-Ausgang auf 1080i bei einer Bildwechselfrequenz von 50 Hertz für Beamer hoch. Zusätzlich stellt er die Berechnungen mit 60 Hertz an - um somit Computermonitore digital über HDMI (oder Adapter auf DVI) ansteuern zu können.

Ein cleverer Schachzug, denn digital lieferte er ein praktisch fehlerfreies Videosignal. Die analoge Videoausgabe des Yamada war in Neutralstellung seines umfangreichen Video-Equalizers etwas dunkel, über die Komponentenausgänge erschienen Doppelkonturen. Mit Progressive Scan zeigten die Filmsequenzen leichte Schlieren, die Bilder zitterten etwas.

Den Analogton steuerte er in Stereo oder in Mehrkanal etwas mittenbetont und weich zu. Via HDMI jedoch verstummte nicht nur die Kritik am Bild, auch die Musikwiedergabe geriet deutlich knackiger und konturierter. Wen die unübersichtliche, klein beschriftete Fernbedienung und das umständlich zugängliche Setup-Menü nicht stören, wer über die leichten Schwächen der analogen Ton- und Videoübertragung hinwegsehen kann, findet im Yamada ein geradezu verblüffendes Schnäppchen.

Yamada DVD MI 220 x

HerstellerYamada
Preis70.00 €
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

NAD T 585
Testbericht

Der Universalspieler NAD T 585 für 1200 Euro ist auf Klang gezüchtet. Kommen dabei seine Videoqualitäten zu kurz? 
Pioneer DV 600 AV
Testbericht

<div>Pioneer bietet mit dem DV 600 AV für 200 Euro unglaublich preiswert einen grandios ausgestatteten Universalspieler mit angesagtem HDMI 1.3 an.
Pioneer DV LX 50
Testbericht

Pioneer betrachtet ihren brandneuen, 600 Euro teuren Universalplayer als echtes High End. Stellt er auch stereoplay rundum zufrieden?
image.jpg
Testbericht

HD-DVD-Player mit überraschend gutem Ton
DVD-Player Harman/Kardon DVD 35
Testbericht

Der Harman/Kardon DVD 37 (350 Euro) bot gleich zu Anfang eine Überraschung, erinnerte er doch stark an das 7/06 getestete Universalspieler-Highlight…
Alle Testberichte
Google Pixel XL
Google-Smartphone
82,8%
Google versucht sich an einer eigenen Smartphone-Edelmarke. Ist das neue Google Pixel XL ein iPhone mit Android? Wir…
CAT S60
Outdoor-Smartphone
78,8%
CAT spendiert dem S60 eine Wärmebildkamera und macht es so zu einem einzigartigen, aber auch teuren Outdoor-Smartphone.…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.