Testbericht

Endstufe AVM Next Generation Evolution M 3 NG

Der entscheidende Marktfaktor bei AVM: doppelte Monoblöcke - Inbegriff des Traumes, die Kraft möglichst nah an die Membranen zu bringen.

  1. Endstufe AVM Next Generation Evolution M 3 NG
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

 Die Vorgänger mit dem Kürzel "M3" waren Superseller. Sollte mal ein Pärchen in den Tiefen des eBay-Universums erscheinen - die Bieter verbeißen sich regelrecht im Habenwollen. Nun hat AVM eine neue Version aufgelegt. Die sinnig auf Tradition und Ruf der alten M3 aufbaut und als M3 "Next Generation" - kurz "NG" - weitergeführt wird.

Nichts ist hier so, wie es das Klischee will. So fordern die Endstufen zum Überdenken bekannter Gewohnheiten auf. Auf der Rückseite der neuen M3 "NG" ruft ein winziger Drehregler nach den audiophilen Selbstversuchern unter uns: AVM bietet hier die Option zur Abstufung des Oberwellen-Verlaufs.

h.härle

© H.Härle

Das Kühlelement trennt in der Endstufe M3 NG die Treiberstufe von der Stromaufbereitung. Zwei Trafos versorgen getrennt Steuer- und Signalwege.

Variables Klirrverhalten

Den Satz darf man zweimal lesen: Das Klirrverhalten steht nicht unverrückbar fest, sondern kann - klein, aber fein - individuellen Vorlieben angepasst werden. Eine Revolution, eine Revolte. Die einem kleinen Regler anvertraut wurde - bewusst: AVM-Chef Günther Mania war schlau genug, diese Option auf die Rückseite der Monoblöcke zu verbannen. Der Hörer soll seinen Spieltrieb einmal heftig ausleben, dann seinen Idealklirr finden und fortan entspannt einfach nur Musik hören. Behauptung: Die Hardliner in der Zielgruppe werden trotzdem ebenso fröhlich wie täglich am Schräubchen drehen.

Tonaler Charakter

Was passiert während der Winzrotation? Der tonale Charakter soll sich zwischen neutral/analytisch ("bright", rechter Anschlag) und einer "leichten Röhrencharakteristik" ("smooth", linker Anschlag) feinjustieren lassen. Unnötig zu betonen, dass natürlich beide Monos auf identischer Konfektion laufen sollten. Zugleich räumt AVM in der Bedienungsanleitung alles Wunschdenken aus: "Die Einstellmöglichkeiten sind sehr subtil. Grobe Fehler in den restlichen Komponenten der Anlage (beispielsweise zu scharf klingende Lautsprecher) können damit nur begrenzt ausgeglichen werden."

Tacheles im Hörtest

Im Test hielt AVM sein Versprechen - die Wirkung war subtil. Vom echten Röhrenklang möchten wir nicht sprechen. Das Spektrum veränderte sich vor allem in den höheren Frequenzen. Wenn Nicolai Ghiaurov in der berühmten Karajan-Aufnahme von "Boris Godunov" seinen ersten großen Monolog anstimmte (Decca 411 862), dann legte sich im Smooth-Modus ein feineres Geflecht über das Timbre. Man staunte über die stärkere Gegenwart des Vibratos. Auf der Bright-Basis lauschte man einer hocheleganten Bassstimme, bei maximalem Smooth zoomte man in das Einschwingverhalten der Stimmbänder. Das klang faszinierend und dennoch im Rahmen des "Richtigen" - die Pfade des Neutralen verließen die Monos bei aller Justage nie.Was sie aber noch lange nicht zu "roten" Verstärkern konvertieren lässt.

Der Impetus, der komplette Klangaufbau war auf neutrale Transistoren-Power gerichtet.Vor allem der Bassschub war von einer Geradlinigkeit, die wir sonst nur bei deutlich größeren und teureren Endstufen finden.

Ein kritischer Punkt während der Hörtests blieb jedoch, dass dieser schöne Schub bei hohen Pegeln in Schärfe umschlagen konnte - selbst bei top-gemasterter Klangkost, zugespielt über eher gutmütige Player. Ein Effekt, der während der Hörsitzungen klar auf Seiten der Endstufen lag. 

AVM Next Generation Evolution M 3 NG

HerstellerAVM Next Generation
Preis2800.00 €
Wertung100.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

AVM Evolution SA 3.2
Stereo-Endstufe

Die neue Endstufe Evolution SA 3.2 von AVM soll klanglich auf allerhöchstem Niveau spielen. Im Design ist sie dabei auf das Wesentliche reduziert.
Sugden DAP 800 & FBA 800
Vor-Endstufen-Kombi

Die Endstufe FBA 800 von Sugden steht für 100-prozentig echten Class-A-Betrieb. Dazu hat sie mit der DAP 800 gleich die passende Vorstufe dabei. Wir…
Pro-Ject CD Box RS Pre Box RS Digital Audio
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Astel & Kern Amp
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Grandinote Demone
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.