Testbericht

Geneva Model M

Das Model M von Geneva ist ein klangstarkes Soundsystem im attraktiven Bauhaus-Design.

Geneva Model M

© Geneva

Geneva Model M
Geneva Model M

© Geneva

Die Modellfamilie von Geneva umfasst mittlerweile ganze sechs Varianten, von denen das Model M für knapp 600 Euro aktuell die zweitkleinste darstellt. Wer mit dem Soundsystem auch CDs anhören will, der greift alternativ zum Model M + CD (900 Euro), das einen Player für Silberscheiben integriert hat, ansonsten jedoch größtenteils baugleich mit dem Model M ist.

Neben der abgebildeten weißen Version ist das Model M auch noch in Rot oder Schwarz erhältlich. Allen gemein ist das attraktive, kubische Design im Bauhausstil und die tadellose Verarbeitung des massiven Gehäuses.

Die Bedienelemente und das Apple-Dock finden sich unter einer Klappe zentral auf der Oberseite. Die Bedienung am Gerät erfolgt über recht große Sensortasten, die gut auf die Berührungen reagieren. Selbst ein Click-Wheel, wie es bei zahlreichen iPod-Modellen zum Einsatz kommt, ist nachgebildet und erlaubt das schnelle Scrollen durch die Musiksammlung.

Geneva Model M

© Geneva

connect-Praxistesturteil

Eine großformatige Fernbedienung liegt dem Model M ebenfalls bei, die zusätzliche Sonderfunktionen bietet. So kann man mit dem Geber die Klangabstimmung mittels Bass- und Höheneinstellung beeinflussen, die Stationsspeicher des UKW-Radios abrufen und den Alarm für die Weckfunktion einstellen. Ein kleines Display rechts oben auf der Front gibt Auskunft über die eingestellte Funktion.

In dem recht voluminösen Gehäuse verrichten zwei Hochtöner und zwei zehn Zentimeter durchmessende Tief/Mitteltöner ihren Dienst und sorgen in Verbindung mit einem Verstärker mit 4 x 15 Watt für eine sehr neutrale und ausgewogene Wiedergabe.

Selbst bei hohen Lautstärken wird dieser Charakter beibehalten. Zwar fehlt dem Model M die dynamisch zupackende Art eines DS9000 von Philips. Dennoch gehört das Geneva Model M in dieser Preisklasse zu den Topmodellen an Soundsystemen und macht sich auf der Nachttischkonsole oder in einem Regal besonders gut.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Gear VR
Virtual-Reality-Brille

Die Samsung Gear VR verwandelt ein Galaxy Note 4 Smartphone in eine VR-Brille. Ein gelungenes Konzept? Wir haben das Gadget getestet.
Pebble Steel
Smartwatch

Die Pebble Steel verzichtet auf die volle Bandbreite der Smartwatch-Funktionen. Dafür bietet sie viel Ausdauer.
Huawei Prime E5878
LTE-Router

Erst auf den zweiten Blick entpuppt sich der im eleganten Smartphone-Look designte Huawei Prima als LTE-Mobilrouter.
Verschiedene Modelle der Apple Watch
Smartwatch

Die Apple Watch ist die Beste: Apple hat es tatsächlich geschafft und die beste Smartwatch weit und breit gebaut. Die hohen Erwartungen kann sie im…
Bike Citizens Finn
Fahrradhalterung für Smartphones

Finn von Bike Citizens ist eine einfache Silikon-Halterung, mit deren Hilfe man das Handy auf den Lenker seines Fahrrads spannen kann. Wie die…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.