Testbericht

Gigaset A400A

Der DECT-Marktführer Gigaset glänzt mit dem A400A mit langer Akkulaufzeit und tadellosem Klang.

  1. Gigaset A400A
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Gigaset A400A

© Wolfgang Boos

Gigaset A400A

Pro

  • angenehm großes Gehäuse
  • Tasten reagieren mit sattem Druckpunkt
  • wenig Speicher
  • Rufsammler mulitfunktionell
  • stromsparendes Schaltnetzteil
  • Voll-Eco-Mode
  • tadelloser Klang

Contra

  • Beleuchtung zu schwach
  • Anzeigefeld etwas zu tief im Gehäuse
77,2%

Optisch versprüht das Gigaset A400A keinen wirklichen Charme. Schwarzer, matter Kunststoff dominiert das Bild. Klar muss es im Sinne der Produktdiversifizierung Luft nach oben geben, etwas mehr Mühe hätten sich die Verantwortlichen aber schon machen können.

Sei's drum, schließlich lesen Sie hier connect und nicht "Schöner Wohnen", so geht's an dieser Stelle in erster Linie um die inneren Werte und die harten Fakten. Und die stimmen. Das beginnt mit dem Gehäuse, das angenehm groß sowie geschwungen ist und das Mobilteil zum Hand- und vor allem Ohrschmeichler werden lässt.

Auch die Tasten bieten ausreichend Fläche und reagieren mit einem satten Druckpunkt. Lediglich die Beleuchtung der Drücker und vor allem des Displays ist zu schwach geraten. Auch sitzt das Anzeigefeld etwas zu tief im Gehäuse. Trotzdem ist das Display gut ablesbar, auch lassen sich die Ziffern über einen Jumbo-Modus vergrößern.

Wenig Speicher, viel Strahlenschutz

An Speicher bietet das A400A etwas magere 80 Einträge im Telefonbuch und ordentliche 25 Einträge in der Anruferliste. Der passabel klingende Anrufbeantworter merkt sich 25 Minuten, was in der Praxis in aller Regel ausreichend ist. Pluspunkt: Der Rufsammler lässt sich sowohl vom Mobilteil als auch von der Basis aus bedienen und bequem abhören.

Neben einem stromsparenden Schaltnetzteil hat Gigaset spezielle Schaltkreise entworfen und so den Stromverbrauch des Gesamtsystems auf lediglich 0,7 Watt im connect-Mix gesenkt. Und bei den Strahlungsreduzierern bietet Gigaset selbst bei diesem Basisgerät Voll-Eco-Mode, sodass im Standby-Betrieb nichts funkt; obendrein lässt sich die Sendeleistung auch während des Gesprächs absenken.

Auch das Mobilteil gibt sich asketisch in Sachen Stromverbrauch, darum hält der Akku im besten Fall gut zehn Tage im Standby-Modus und gut 20 Stunden bei einem hypothetischen Dauergespräch durch.

Tadelloser Klang

Kompliment: Selbst bei den neuen, noch härteren connect-Klangmessungen heimste das Billig-Gigaset ein Gut ein und beweist damit, dass Qualität nicht teuer sein muss.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Gigaset SL930A
Testbericht

78,8%
Mit dem schnurlosen DECT-Telefon Gigaset SL930A haben die Münchener ihr Touchscreen-Flaggschiff auf Android umgestellt.…
Gigaset E630A
Testbericht

83,2%
Der neue Star in der Gigaset-Mittelklasse verbindet bewährte DECT-Tugenden mit einem gegen Staub und Wasser…
Gigaset CL540A Dune - Test
DECT-Telefon mit Anrufbeantworter

82,4%
Das Gigaset CL540A sieht elegant aus und liegt gut in der Hand. Im Test zeigt das DECT-Telefon bewährte…
Gigaset S850A Go
IP-Telefon

Mit einer neuen Basisstation, die speziell für All-IP-Anschlüsse ausgelegt ist, bietet das Gigaset S850A Go maximalen IP-Telefonie-Komfort.
Gigaset A450 CAT
IP-Telefon

Das Gigaset A450 CAT ist speziell für die Zusammenarbeit mit CAT-iq- 2.0-fähigen Routern ausgelegt. Im Test macht das IP-Telefon eine gute Figur.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.