Googles ideales Android-Smartphone

Google Pixel 2 (XL): Kamera, Deep Learning und Fazit

  1. Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im ersten Test
  2. Google Pixel 2 (XL): Kamera, Deep Learning und Fazit
Google Pixel 2 und Pixel 2 XL

© Google

Das Google Pixel 2 XL hat ein leicht gebogenes Display mit schmalen Rändern, das Pixel 2 kommt konventioneller daher.

Fotos, Fotos, nochmals Fotos

Den Produktschwerpunkt legt Google aber ohnehin auf einen anderen Bereich, die Kamera. Sie steht im Mittelpunkt der Werbekampagne, die die neuen Pixel-Modelle begleiten wird. Dabei wirbt Google mit drei Stichworten:

  • mehr Aufnehmen (damit ist die Bildqualität gemeint)
  • mehr behalten (unbegrenzter Cloud-Speicherplatz in Google Fotos)
  • mehr sehen (neuer Porträt Modus mittels Deep Learning) 

Herzstück der neuen Kamera ist ein neuer 12,2-Megapixel-Sensor mit erweiterter Dual-Pixel-Technologie: Jedes einzelne Pixel auf dem Sensor fokussiert nicht nur selbstständig per Phasenvergleich, sondern sammelt auch Tiefeninformationen, kann also den Abstand zum Motiv bestimmen. Google benutzt diese Informationen, um Bilder (vor allem Porträts) mit jener Hintergrundunschärfe aufzuwerten, die bereits bei den Top-Modellen von Apple und Huawei beeindruckt. Während die genannten Konkurrenten dafür eine Doppeloptik benötigen, gelingt den Pixel-Smartphones das Kunststück mit einer einzigen Kamera. Der Trick: Google hat mit Hilfe von Hunderttausenden Bildern Deep-Learning-Algorithmen trainiert, die den Vordergrund sauber vom Hintergrund trennen können. Daher funktioniert der neue Porträtmodus auch mit der 8-Megapixel-Frontkamera.

Eine weitere neue Kamerafunktion, „Motion“, hat Google von Apple übernommen. Dabei läuft die Kamera kurz vor und nach der Fotoaufnahme mit und zeichnet einen kurzen Clip auf, der dann abgespielt wird, wenn man auf das Bild tippt. Die Länge ist auf maximal 3 Sekunden begrenzt.

Besonderen Wert legt Google außerdem auf die verbesserte Bildstabilisierung: Die Hauptkameras der Pixel-Modelle sind mit einem Optischen Bildstabilisator ausgestattet, der Verwackler besonders gut ausgleicht. Bei Videos und Motion-Aufnahmen kombiniert Google - nach eigener Aussage erstmals – die optische mit der elektronischen Bildstabilisierung (OIS und EIS), was erstklassige, verwacklungsfreie Videos auch dann garantieren soll, wenn man sich mit dem Smartphone bewegt. Die Demos, die uns gezeigt wurden, sahen jedenfalls ziemlich gut aus. Auch die Fotos hatten eine tolle Bildqualität, dabei haben uns der hohe Schärfegrad und die intensive Farbdarstellung an das iPhone 8 erinnert. Der ausführliche Test wird zeigen, ob wir damit richtig liegen.

Google Pixel 2

© Google

Google Pixel 2

Deep Learning auf dem Smartphone

Nicht nur die Kamera zeigt, dass die im Mai 2017 von Google-Chef Sundar Pichai ausgerufene Strategie „AI first“ langsam Früchte trägt. Deep Learning begegnet man auch auf dem neuen Always-On-Bildschirm: Über die Mikrophone registriert das Smartphone automatisch, wenn im Hintergrund Musik abgespielt wird, sei es in der U-Bahn oder im Café, und durchforstet eine lokal auf dem Smartphone abgelegte Datenbank, die etwa 10.000 Musiktitel umfasst. Man muss sich aber keine Sorgen darüber machen, dass diese Datenbank den kostbaren internen Speicher verstopft. Google speichert nämlich nur von jedem Song einen Fingerabdruck, gerade genug, um ihn zweifelsfrei zu identifizieren. Erst wenn man mehr Infos zur Musik haben möchte, verbindet sich das Smartphone mit dem Internet. Dieser Fingerabdruck wird realisiert mit Hilfe der Musikbibliothek von Google Play – und Deep-Learning-Algorithmen.

Auch bei Google Lens spielt Deep Learning eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um eine intelligente Bilderkennung, die auf Fotos selbstständig Objekte identifiziert und Informationen dazu bereitstellt. Dabei kann es sich um ein bekanntes Gebäude, Bild oder Buch handeln. Der Dienst funktioniert auch bei Visitenkarten, wo alle relevanten Informationen automatisch ausgelesen und auf Wunsch in einem neuen Kontakt abgespeichert werden. Auf den neuen Pixel-Phones ist Lens direkt in die Fotos-App integriert, später soll man auch direkt über den Google Assistant auf Lens zugreifen können.

Fazit: Keine Konkurrenz für Samsung und Co

Ein weiteres besonderes Extra ist ein druckempfindlicher Rahmen, der genauso funktioniert wie auf dem HTC U11. Ein neues Pixel-Phone muss man nur einmal kurz in der Hand zusammendrücken, um den Google Assistant zu starten – andere Apps und Aktionen lassen sich nicht damit verknüpfen. Apropos Assistant: Google hat die Sprachsteuerung enger mit den Gerätefunktionen verknüpft, es ist nun möglich, per Sprache den Display-Nachtmodus zu aktivieren oder Musik abzuspielen. Beim Abspielen von Musik fällt wiederum der druckvolle Sound aus den beiden frontseitig ausgerichteten Lautsprechern auf – die beiden Pixel haben ordentlich Wumms.

Zum Kassenschlager reicht es aber trotzdem nicht, dafür sind die Smartphones schlicht zu teuer. Premium-Smartphones wie das Galaxy S8 sehen moderner aus, bieten einen starken Software-Support, sind technisch mindestens ebenbürtig und deutlich günstiger zu haben.

Mehr zum Thema

Pixel 2 XL Bilder Leak
Neue Google-Smartphones 2017

Das Pixel 2 und Pixel 2 XL stehen vor der Tür. Knapp eine Woche vor dem offiziellen Release-Termin sind nun die technischen Daten geleakt.
Google Ultra Pixel
Angeblicher Leak

Einem Leak zufolge sollte das Ultra Pixel als iPhone-X-Alternative antreten. Doch nun entpuppt sich das vermeintliche Google-Smartphone als Fake.
Google Event Livestream Youtube Pixel 2
Video-Livestream und Vorbericht

Hier sehen Sie im Youtube Livestream den Google Event zu Pixel 2, Pixel 2 XL, Pixelbook und Co. Start ist am Mittwoch um 18 Uhr deutscher Zeit.
Google Pixel 2 XL vs. LG V30
Android-Smartphones im Vergleich

Google bringt mit dem Pixel 2 XL ein Android-Smartphone der Oberliga heraus. Wo liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu LGs Topmodell V30?
Google Pixel 2 und Pixel 2 XL
Sample-Bilder

Google hat einige Beispielfotos und Videos des neuen Pixel 2 veröffentlicht. Wie gut ist die Smartphone-Kamera des neuen Pixels tatsächlich?
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.