Testbericht

HP Compaq 6530b

Ein klassisches Business-Notebook wie das HP Compaq 6530b darf trotz seines geschäftlichen Daseinszwecks elegant aussehen und ein paar Luxusmerkmale haben. Wir haben den Test.

  1. HP Compaq 6530b
  2. Datenblatt
Testbericht HP Compaq 6530b

© Archiv

Testbericht HP Compaq 6530b

Pro

  • Mattes Display
  • 250-Gigabyte-Festplatte
  • Ausdauer

Contra

HP Compaq 6530b im Test: Zu den genannten Luxusmerkmalen zählt die Sensorfläche vor dem Display, über die der HP-Nutzer mit sanftem Fingerzeig nicht nur die Lautstärke regelt, sondern auch Funktionen wie das WLAN-Modul ein- und ausschalten kann. Aber auch das exakt reagierende Touchpad und die tippfreundliche Tastatur steigern den Spaß bei der täglichen Arbeit mit diesem Notebook.

Die Bestückung mit Anschlüssen ist von USB bis Firewire, von Gigabit-Ethernet bis zum Express-Card-54-Steckplatz vollzählig. Extravagantere Merkmale wie HDMI, eSATA oder S/PDIF sucht man aber vergebens - dafür versteht sich der Compaq 6530b zu sehr als ernsthafte Arbeitsmaschine. Weil man solche Business-Rechner aber auch mal an einen Präsentationsmonitor anschließen muss, ist ein S-Video-Ausgang mit an Bord.

Ratgeber: Das sind Ultrabooks

Die Ausstattung mit der Business-Version von Windows Vista sowie die Möglichkeit, die Anmeldung über den eingebauten Fingerabdruck-Sensor vorzunehmen, unterstreicht den starken Fokus auf Geschäftsanwender. Ins gleiche Bild passt auch, dass sich das Gerät am Arbeitsplatz in eine optional erhältliche Dockingstation aus dem Angebot von HP einklinken lässt (ab 149 Euro).

Testbericht HP Compaq 6530b

© Archiv

Luxusmerkmale: Die Sensorfläche vor dem Display ...

Mattes Display gegen störende Reflexionen

Das 14,1-Zoll-Display (35,8 cm Diagonale) bietet mit 1280 x 800 Pixeln eine eher zurückhaltende Auflösung, was allerdings der Lesbarkeit kleiner Schriften zugute kommt. Erfreulich ist überdies, dass der Hewlett-Packard ein mattes Display besitzt, was störende Reflexionen vermeidet. Dafür könnte die von connect gemessene Maximalhelligkeit von 185 Candela pro Quadratmeter höher sein. Für Arbeiten in sehr heller Umgebung ist der Compaq 6530 somit weniger prädestiniert.

Mit  2,4 Kilo bringt der HP das typische Gewicht der 14-Zoll-Notebook-Klasse auf die Waage - noch gut tragbar, wenn auch nicht ganz so leichtgewichtig wie die aktuellen Modelle von Samsung und Sony. Seine 250-Gigabyte-Festplatte bietet ordentlich Platz für Programme und Dokumente. Der eingebaute Double-Layer-DVD-Brenner unterstützt die Beschriftung geeigneter Rohlinge per "Lightscribe".

Für die Verbindung zur Außenwelt sorgen die in dieser Klasse üblichen Funkmodule für WLAN nach Pre-11n-Standard und Bluetooth 2.0. Digitalfotografen freuen sich zudem über einen Kombi-Steckplatz, mit dessen Hilfe der HP insgesamt sieben Speicherkarten-Typen lesen kann.

Gehobene Leistung, genügsam im Verbrauch

Testbericht HP Compaq 6530b

© Archiv

... und das exakt reagierende Touchpad

Mit dem Core 2 Duo P8400, der mit 2,27 GHz angetrieben wird, und Intels Chipsatz-Grafik X4500 HD, ist das Hewlett-Packard-Notebook gehoben, aber keineswegs übertrieben motorisiert. Die Arbeitsspeicher-Ausstattung von 2 GB darf in diesem Testfeld  als eher knapp gelten - die anderen Kandidaten bieten ein bis zwei Gigabyte mehr.

Ratgeber: Neue Ultrabooks

Allerdings lässt sich der Speicher des HP auf Wunsch sogar bis 8 GB aufrüsten. Ein Ausbau über 4 GB würde allerdings die durch eingeschränkte Kompatibilität geplagte 64-Bit-Version von Windows Vista erfordern. Ab Werk liefert HP die für den Alltagseinsatz tauglichere 32-Bit-Variante.

Insgesamt gute Benchmark-Werte sowohl beim von connect verwendeten Testprogramm "Sysmark 2007 Preview" als auch bei der von Windows Vista selbst durchgeführten Leistungsüberprüfung bescheinigen, dass mit dem HP Compaq 6530b flottes Arbeiten möglich ist. Lediglich der Grafikchip könnte kraftvoller zu Werke gehen. Bei Volllast melden sich die eingebauten Lüfter in vernehmlicher, aber noch gut erträglicher Lautstärke.

Platz 1 der Notebook-Bestenliste

Laut Hersteller soll das Notebook bis zu fünf Stunden mit einer Ladung seines 55-Wattstunden-Akkus durchhalten. Das von connect eingesetzte Akku-Testprogramm Battery Mark 4.0, das beim Leeren des Stromspeichers normale Büroarbeiten simuliert, verzeichnet zumindest eine Ausdauer von 4 Stunden und 17 Minuten - für ein Notebook dieser Bauart und Leistungsklasse ein wirklich ausgezeichneter Wert.

Hewlett-Packard Compaq 6530b GB975EA

  
HerstellerHewlett-Packard
Preis1045.00 €
Wertung407.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Testbericht HP EliteBook 6930p
Testbericht

82,2%
Hewlett Packard präsentiert das EliteBook 6930p. Wir haben den Test des 14,1-Zoll-Notebooks für Sie.
HP Envy Spectre 14
Testbericht

78,4%
Musik ja, Spiele nein - das Ultrabook HP Envy Spectre 14 ist etwas für moderne Musikliebhaber. Spielefans sollten sich…
HP Envy 6
Testbericht

Der 15-Zöller kommt mit Tieftöner und hat einen langen Atem im Test. Der Platz hätte aber noch besser genutzt werden können.
HP Pavilion 14 Chromebook
Testbericht

Chromebooks sind einfache Notebooks, die komplett auf den Google-Browser Chrome ausgerichtet sind. Das neue HP Pavilion 14 Chromebook mit…
HP Pro Slate 8
Tablet

77,0%
Für das HP Pro Slate 8 gibt's einen Stylus. Der schreibt sowohl auf dem Display als auch auf Papier.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.