Testbericht

HTC Hero im Test

Nachdem der taiwanische Hersteller jeweils T-Mobile und Vodafone mit einem exklusiven Android-Modell beliefert hat, vertreibt er den Hero über verschiedene Kanäle. Das Gerät gibt es bei T-Mobile als G2 Touch in schwarzer Farbe, bei E-Plus in der weißen HTC-Original-Version und über freie Anbieter in Weiß oder Silbergrau.

  1. HTC Hero im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
HTC Hero

© Archiv

HTC Hero

Wie schon der HTC Magic setzt auch der Hero ganz auf Touch-Bedienung. Sein abgeknicktes Unterteil unterstreicht dennoch die Verwandschaft zum Ur-Android-Smartphone G1. Auf den Netzbetreiber-Versionen ist zum Teil noch eigene Software vorinstalliert, beim G2 Touch beispielsweise ein Direktzugang zum Web'n'walk-Portal oder zum neuen Mediencenter.

Außerdem ist der Startscreen bei der T-Mobile-Version etwas anders belegt, lässt sich aber auf Wunsch aufs originale HTC-Design umstellen. Davon abgesehen waren  keine Unterschiede festzustellen.

Viel Extra-Software

Screen HTC Hero

© Screen: Peter Fenyvesi

Videostar: Ein spezieller Link dient zum Abspielen von YouTube-Filmchen.

Alle Geräteversionen bieten die von HTC entwickelte, verbesserte Bedienoberfläche "Sense", die sieben für unterschiedliche Anwendungsszenarien belegbare Start-Screens, GPS-basierte Automatikfunktionen sowie eine Kommunikationshistorie pro Kontakt bietet. Zudem ist der Hero das erste Android-Modell mit Multitouch: Wie vom iPhone bekannt, kann man mit Daumen und Zeigefinger in Fotos, Webseiten oder PDFs zoomen.

Außerdem hat HTC ab Werk noch einige Android-Programme vorinstalliert, etwa Quickoffice, mit dem sich Word- und Excel-Dateien anzeigen lassen, einen PDF-Viewer, Clients für Twitter, Facebook und Flickr, das Geschicklichkeitsspiel Tweeter sowie Footprints, eine Anwendung zum Sammeln interessanter Orte. Die mitgelieferte Synchronisationssoftware HTC Sync erlaubt auch den Abgleich mit Outlook. Dabei gibt es allerdings noch einige Probleme, es empfiehlt sich, die jeweils neueste Version unter www.htc.com herunterzuladen.

Als weitere Besonderheit unterstützt der Hero die Push-Mail-Zustellung von Microsoft-Exchange-Servern sowie die Wiedergabe von Flash-Videos. Dazu gibt es einen eigenen YouTube-Player. Bislang wird allerdings nur die Flash-Version 8 unterstützt; Inhalte in Flash 9 lassen sich derzeit noch nicht abspielen. Und noch ein Extra: Als erstes Android-Handy lässt sich der Hero auch als Modem nutzen, allerdings bislang nur per USB-Kabel und nicht per Bluetooth.

Ordentliche Technik

Screen HTC Hero

© Screen: Peter Fenyvesi

Das T-Mobile-Branding entspricht größtenteils dem Original.

Die Funkelektronik des Hero ist mit HSPA (7,2 Mbit/s Download/1,8 Mbit/s Upload), WLAN 11b/g und Bluetooth 2.0+EDR gut bestückt. Sein transflektiver TFT-Touchscreen kann mit einem OLED-Display nicht mithalten, ist aber auch in Sonnenlicht besser abzulesen. Als praktisch erweist sich die spezielle Beschichtung von Display und Gehäuse, die die Oberflächen unempfindlicher für Fingerabdrücke macht.

Die 5-Megapixel-Kamera liefert bei gutem Licht ordentliche Bilder. Da ein Blitz oder Fotolicht fehlt und sie zudem recht rauschanfällig ist, taugt sie für Aufnahmen in Innenräumen kaum. Videos lassen sich Android-typisch nur im Format 320 x 240 Pixel aufnehmen - für MMS oder Wiedergabe auf dem Smartphone-Display reicht's aus. Ebenfalls Android-typisch fehlt eine separate Auslösetaste, ihre Funktion übernimmt der immerhin leichtgängige Trackball.

Gemischtes Bild im Labor

Im Messlabor hinterließ der HTC Hero ein durchwachsenes Bild. Die Standby-Zeit von 21 Tagen kann sich sehen lassen, die Gesprächs- und Ausdauerwerte des 1385-mAh-Akkus könnten besser sein: Knapp 6 beziehungsweise 8 Stunden im GSM-Modus (D-Netz/E-Netz) und 4 Stunden im UMTS-Betrieb sind nur Durchschnitt. Während der Hero sich bei der Sende- und Empfangsqualität im GSM-Betrieb noch wacker schlägt, sind die Werte im wichtigen UMTS-Modus deutlich schlechter. Die Akustik ist dagegen ordentlich.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

HTC Desire 816
Testbericht

84,2%
Ein Smartphone mit großem Display ist Ihr Ding? Dann sollten Sie sich das HTC Desire 816 näher ansehen. Zumal das 8…
HTC One Mini 2
Testbericht

84,8%
Ein Schmuckstück wie das HTC One mini 2 bekommen nur wenige Hersteller hin. Im Test zeigt das One mini 2, dass es zu…
HTC Desire Eye
Testbericht

85,8%
Den Selfie-Trend haben auch andere Hersteller erkannt und optimieren stetig die Frontkameras ihrer Telefone. Aber keiner…
HTC Desire 820
Testbericht

83,4%
Das Desire 820 wurde zwar bereits im September vorgestellt, doch im Test zeigt sich: Die Verzögerung hat dem mächtigen…
HTC M9
Smartphone-Kamera

Die 20-Megapixel-Kamera des HTC One M9 kann das Niveau von Apple und Samsung nicht halten. Die Frontkamera ist dagegen absolute Spitzenklasse.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.