Testbericht

Jamo C-807

Die Comeback-Box der Dänen

  1. Jamo C-807
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Nach ein paar Jahren, in denen er sich nahezu vollständig auf Tauchstation befand, feierte der dänische Lautsprecher-Riese Jamo auf der IFA 2007 sein Comeback - unter dem Konzerndach von Klipsch. Dabei wahrt Jamo die technische Eigenständigkeit: Anders als die Klipsch-Kollegen legen sie keinen großen Wert auf Effizienz. Mit einem Impedanzminimum von unter drei Ohm und geringem Wirkungsgrad braucht die C-807 mannhafte Verstärker, um in Topform zu spielen.

image.jpg

© H.Härle

Die Membranen der Jamo-Bässe bestehen aus beidseitigen Glasfaser-laminierten Bienenwaben, die Körbe aus Magnesium-Guss

Technische Leckerbissen

Es gibt Boxen, die für 2000 Euro mehr Membranfläche bieten, und sicher welche mit noch schöneren Gehäuseoberflächen. Für den, der zweimal hinschaut, hält die Jamo jedoch technische Leckerbissen bereit. Etwa einen Tiefmitteltöner mit zwei Schwingspulen. Nur eine davon dient dem Antrieb, die zweite, kleinere ist gegenpolig angeschlossen und soll das Feld der Hauptspule linearisieren. Jamo verspricht sich davon eine deutliche Klirrminderung im besonders heiklen Mitteltonbereich.

Nicht elektrisch, sondern mechanisch beruhigt hat Jamo den Hochtöner: Das Chassis, eine 25-mm-Gewebekalotte mit angesetztem Schallführungs-Trichter, ruht auf weichen Polymerdämpfern gut geschützt vor jeglichem Vibrations-Unbill.

Hörtest

Im Hörraum musste sich die Jamo der riesigen Quadral Platinum Ultra 9 LINK stellen - und sich in Maximalpegel und Bass letztlich unterordnen. Das minderte die Freude an dem ausgewogenen, besonders mit Stimmen auffallend sauberen Klang der Jamo aber keineswegs - zumal die C-807 eine wunderbar weite, sauber gestaffelte Bühne projizieren konnte.

Jamo C 807

HerstellerJamo
Preis1800.00 €
Wertung84.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Lautsprecher Jamo C 807
Testbericht

Das hohe Gewicht und die stämmige Form der Jamo C 807 (1800 Euro)  sind Indizien für einen hohen Materialeinsatz. Das Klanggefüge wirkt…
image.jpg
Testbericht

Mit der Reference-Linie will auch der Traditionshersteller Jamo wieder im High-End-Bereich durchstarten. Die brandneue R 907 ist ein klassischer Dipol…
Lautsprecher Jamo C 605
Testbericht

Für den sehr günstigen Preis von 700 Euro das Paar, bekommt man mit der Jamo C 605 betont hochwertige Lautsprecher, die mit neutralem und…
Lautsprecher Jamo S 608 + Center
Testbericht

Die Jamo S 608 (1000 Euro das Paar) pulste die Titel der Yello-Heft-CD mit einer Autorität in den Raum, dass Teile des Kollegiums aus dem Grinsen und…
Standlautsprecher, Dipolstrahler Jamo R907
Testbericht

Im Bass konnte die Jamo R 907 (8000 Euro das Paar) die Wettbewerber mit ihrem druckvollen und lebensechten Charakter regelrecht deklassieren.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.