E-Book-Reader

Kobo Aura im Test

Der Kobo Aura ist ein eleganter, schlanker E-Book-Reader, der papierloses Schmökern zum sinnlichen Erlebnis macht. Besonders die Ausstattung weiß im Test zu überzeugen.

Ebook Reader, Kobo Aura

© Hersteller

Ebook Reader, Kobo Aura

Kobo Aura: Erster Eindruck

Der Kobo Aura EPUB-Reader spricht mit seinem schlanken Design, dem geringen Gewicht und seiner planen Oberfläche die Schöngeister unter den Lesern an. Das blendfreie Graustufen-Display mit 15 cm Diagonale hat eine Auflösung von 212 dpi und verleiht der Textdarstellung die gewünschte Papieranmutung.

Alle Ebook-Reader-Tests im Überblick

Das Durchscheinen zuvor betrachteter Seiten, ein kleines Manko der E-Ink-Technologie, wurde erfolgreich minimiert. Reduziertes Ghosting führt dazu, dass die kurzzeitige Display-Invertierung einmal pro Kapitel in der Regel ausreicht.

Die mechanisch zuschaltbare LED-Frontbeleuchtung bringt bei nächtlichen Lesestunden Vorteile, auch wenn in der Anzeige dann von oben nach unten ein leichter Verlauf von einem wärmeren in kühleres Weiß erkennbar ist.

Kobobook Shop

© Hersteller

Das deutschsprachige Sortiment des Kobo- Shops ist noch ausbaufähig. Da der Aura das EPUBFormat unterstützt, gibt's auch woanders Lesestoff.

Die Helligkeit lässt sich unter anderem mit langsamem 2-Finger-Wischen in vertikaler Richtung bequem anpassen. Schriften, Zeichengröße, Zeilenabstände und Seitenränder sind individuell einstellbar. Allerdings reagiert der kapazitive Touchscreen nicht immer so spontan wie gewünscht, was sich vor allem im Internet und beim Einrichten bemerkbar macht. Das Umblättern erledigt der integrierte 1 GHz-Prozessor zügig.

Amazon Kindle Paperwhite 2 im Test

Die Ausstattung überzeugt: Satte 3,2 GB Speicher stehen für E-Books bereit. Mit einer optionalen Micro-SD-Karte bestückt, bunkert der 175 Gramm leichte Reader gar die Inhalte einer kleineren Stadtbibliothek an Bord. Neuer Lesestoff kommt direkt über WLAN aus dem Kobo-Bookstore. Andere Bücher im EPUB-Format lädt man am besten via USB vom PC. 

Kobo Aura: Ausstattung

+ schlankes, stylishes Design+ lesefreundliches, blendfreies E-Ink-Display mit einstellbarer Frontbeleuchtung+ 3,2 GB freier Speicher- höherer Preis- leichter Farbverlauf der Displaybeleuchtung

Kobo Aura: Bedienung

+ viele Einstellmöglichkeiten in der Textformatierung- etwas hakelige, unsensible Touch-Steuerung

Kobo Aura: Kaufen oder Warten?

Der Kobo Auro E-Book-Reader überzeugt mit seinem schlanken und eleganten Design, kostet dafür allerdings ein wenig mehr als vergleichbare Geräte der Konkurrenz. Wer auf die Display-Beleuchtung verzichten kann, bekommt für etwa 10 Euro weniger den Sony PRS-T3, der ebenfalls das EPUB-Format unterstützt.

Technische Daten

  • Maße: 114 x 150 x 8 mm
  • Gewicht: 175 g
  • Display: 6-Zoll-E-Ink-Display mit Beleuchtung
  • Speicher: 3,2 GB verfügbar, per Micro-SD erweiterbar

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

ebook Reader, Sony PRS-T3
E-Book-Reader

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.
News
Sony Xperia E5
Einsteiger-Smartphone von Sony: Preis, Technik und…
Alcatel Idol 3 6045Y 5,5-Zoll-Display
Aldi-Angebot im Schnäppchen-Check
Medion P10506
Asus Zenfone 3
Medion Life X5001