Testbericht

Kompakt-Lautsprecher Elac BS 63

Bei der taufrischen BS 63 von Elac, für 460 Euro das Paar, sind die Oberflächen matter gehalten, was der Box eine dezente Erscheinung verleiht.

  1. Kompakt-Lautsprecher Elac BS 63
  2. Datenblatt
Elac BS 63

© Archiv

Elac BS 63
Elac BS 63 Raumwinkeloptimierung Schema

© Julian Bauer

Herkömmliche, achsenbetonte Abstimmung (rot) gegen neue Raumwinkeloptimierung (grau). Am rechten oberen Rand ist die graue Hülle dicker, es gelangt mehr Energie direkt zum Hörer. "Wir haben ganz besondere Aufmerksamkeit auf die dreidimensionale Schallabstrahlung gelegt, sodass der Raum akustisch homogener ausgeleuchtet wird" (Rolf Janke, Elac-Boxenentwicklung).

Die Schallwand ist im oberen Teil an den Seiten abgerundet, was Kantendiffraktionen mindert und glatte Frequenzgangkurven fördert.

Die homogene Verteilung der Schallenergie über alle Raumwinkel hinweg ist auch bei der Elac mit der BS 63 ein zentrales Merkmal, nur wurde das Ziel hier vorwiegend durch eine raffinierte Frequenzweiche erreicht, die das Ergebnis von Vorausberechnungen des Abstrahlverhaltens darstellt - in allen drei Raumdimensionen. Damit rückt Elac etwas ab von der üblichen Fokussierung auf das Direktschallfeld und die üblichen, achsnahen Schalldruckmessungen. Dass gerade diese Kurven dennoch sehr gleichmäßig und nahezu winkelunabhängig ausfallen, spricht für das offensichtlich ausgefeilte Konzept.

Klanglich stahl die Elac der im Grunde perfekt ausbalancierten und hochgradig neutralen Nubert ein wenig die Schau - eine Folge ihrer ungemein plastischen Stimmbildung und der damit verbundenen Durchhörbarkeit. So mussten deutlich teurere Vergleichsboxen anrücken, um adäquate Sparringspartner für die Elac ausfindig zu machen. Eine 685 von B&W (600 Euro, Test in Heft 6/07) mochte einen Hauch mehr Samtigkeit entfalten, eine Heco Celan 300 (700 Euro, Heft 11/05) einen Tick mehr Grundtonfülle, doch die Elac konterte mit einem unbändigen Drive und einer erhabenen Räumlichkeit, was selbst den verwöhntesten Jurymitgliedern ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Stärken:

+ Routinierte und saubere Verarbeitung

+ Klingt herrlich engagiert, macht enorm viel Spaß

Schwächen:

- Für manchen Geschmack fast zu überschwänglich

Elac BS 63

HerstellerElac
Preis460.00 €
Wertung42.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Die Elac löst das Versprechen "großer Bass aus kleinem Gehäuse" wirklich ein.
image.jpg
Testbericht

Die Detaillreiche: Elac BS 63
image.jpg
Testbericht

Oft verwenden auch alte HiFi-Hasen noch die Bezeichnung "Regalboxen" - doch die Edel-Kompakten von heute passen klanglich zumeist gar nicht zwischen…
Elac BS 184
Testbericht

Unglaublich, welche Kraft und Lebendigkeit die Elac BS 184 (800 Euro) bei "Synchronicity II" von The Police versprühte.
Elac AM 180
Testbericht

Boxenspezialist Elac stellt seiner legendären AM 150 die deutlich aufwendigere AM 180 zur Seite. stereoplay konnte die beiden Modelle bereits…
Alle Testberichte
Google Pixel XL
Google-Smartphone
82,8%
Google versucht sich an einer eigenen Smartphone-Edelmarke. Ist das neue Google Pixel XL ein iPhone mit Android? Wir…
CAT S60
Outdoor-Smartphone
78,8%
CAT spendiert dem S60 eine Wärmebildkamera und macht es so zu einem einzigartigen, aber auch teuren Outdoor-Smartphone.…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.