Testbericht

Kompaktlautsprecher Harbeth HL Compact 7 ES 3

Visuelle Reize sind bei der HL Compact 7 ES 3 (2700 Euro das Paar) der britischen Marke Harbeth deutlich dünner gesät, doch klanglich besticht sie mit wundervoller Ausgewogenheit.

  1. Kompaktlautsprecher Harbeth HL Compact 7 ES 3
  2. Datenblatt
Harbeth HL Compact 7 ES 3

© Archiv

Harbeth HL Compact 7 ES 3

Immerhin besteht der Bezug der kantigen Box aus echtem Kirsch- oder Eukalyptus-Furnier und nicht aus Folie. Sonst jedoch herrscht vornehme Schlichtheit.Als Anschlussterminal finden sich zwei schmucklose Schraubklemmen, die einfach durch die Rückwand gesteckt sind - zweckmäßig gewiss, doch ohne jeden haptischen Reiz. Der frontseitige Bassreflextunnel (siehe Foto rechts unten) besteht aus einem dünnen Kunststoffrohr ohne nennenswerte Rundungen zur Milderung von Strömungsgeräuschen.Dass einem die Britin dennoch ins Auge springt, liegt an ihrem Format. Mit über 50 Zentimeter Höhe ist sie die mit Abstand größte Box unserer Runde; ihr Bruttovolumen übertrifft alle anderen um mindestens Faktor 2.

image.jpg

© Julian Bauer

Das Bassreflexrohr (rechts unten) ist mit Klebstoff in der erstaunlich dünnen Schallwand fixiert. Das Innenvolumen ist zugunsten eines geringeren Wattbedarfs größtenteils unbedämpft. Jeweils 12 Holzschrauben halten Schall- und Rückwand. Die punktförmige Fixierung soll der üblichen großflächigen Verklebung klanglich überlegen sein.

Harbeth huldigt der vor Jahrzehnten begründeten Tradition britischer Rundfunkmonitore, wonach leichte und dünnwandige Gehäuse die gespeicherte Energie deutlich schneller abbauen als massivere Konstruktionen. Dass die Box im Bassbereich "atmet" wie der Korpus eines Musikinstruments, das ist gewollt und Bestandteil der Abstimmung.

Das opulente Volumen schafft Platz für einen Tiefmitteltöner im stämmigen 8-Zoll-Format und hilft bei der Realisierung einer niedrigen unteren Grenzfrequenz. Gemessene 42 Hertz markieren den Bestwert im Feld. Mit einer gutmütigen Kunststoffmembran, deren genaue Zusammensetzung die Briten nicht preisgeben, und einer hochdämpfenden Gummisicke ist der Treiber ganz auf tonale Ausgewogenheit gezüchtet. Ergänzt wird er von einer bewährten Metallkalotte mit festem Schutzgitter und Diffusor. Kontrolliert wird das Ganze von einer modernen Frequenzweiche auf der Basis von Computersimulationen, die unter Millionen möglicher Bauteilekombinationen die besten Werte ermitteln.

Zur Einstimmung wählten die Tester das Allegro affetuoso aus dem Klavierkonzert opus 54 von Robert Schumann. Eine höchst klangvolle Einspielung des Stückes mit dem Pianisten Christian Zacharias finden die stereoplay-Leser auf der Heft-CD vom Dezember 2006. Die Bonus-Scheibe mit 12 Beispielen aus dem Repertoire von Dabringhaus und Grimm eignet sich ideal, um anspruchsvolle Schallwandler in spielerischer Weise herauszufordern.So konnte man feststellen, dass die Harbeth deutlich satter und grundtonhaltiger klangen als die Sonics und die Elac.

So musizierte sie auf eine sehr entspannte Weise, bei der auch den verwöhntesten Kollegen warm ums Herz wurde. Weshalb die herrlich wohltemperiert aufspielende Harbeth wie geschaffen für klassische Musik mit all ihrer Kraft und Wärme schien. Ihre samtpfötige Klangdichte ging einher mit einer enormen, aber nie aufdringlichen Offenheit, was ihr große Sympathien einbrachte.

Stärken:

+ Warmer, gut durchhörbarer Grundtonbereich

+ Feiner und unaufdringlicher Klangcharakter

Schwächen:

- Form und Finish nicht auf der Höhe der Zeit

Harbeth HL Compact 7ES 3

HerstellerHarbeth
Preis2700.00 €
Wertung50.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Exposure-Kombi 3010 S2 und Harbeth 7ES-3
Kombi-Test

Exposures Vor/End-Kombi 3010 S2 und die Harbeth-Boxen Compact 7ES-3 verbindet eine Gemeinsamkeit: Beide klingen spektakulärer, als sie aussehen - vor…
Harbeth 7ES-3
Testbericht

Die Harbeth Compact 7ES-3 sieht auf den ersten Blick wie ein ganz klassischer, nach alte BBC-Schule gefertigter Monitor. Technisch jedoch, ist die…
Harbeth P 3 ESR SE
Testbericht

Die P 3 ESR von Harbeth beherrscht weder hohe Pegel noch allzu tiefe Bässe. Und doch tönt der Zwerg ganz vorzüglich.
Micromega MySpeaker
Stereo-Set mit Bluetooth

71,0%
Das Stereo-Set Micromega MySpeaker besitzt HiRes-fähige Digitaleingänge und eine betont audiophile Abstimmung. Im Test…
Focal Sopra
Kompaktbox

Auch das Konzept der Zwei-Wege-Box kann man weiterentwickeln. Die Sopra 1 ist eine der wohlklingendsten Kompaktboxen. Wie schlägt sie sich im Test?
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.