Testbericht

Lautsprecher Dali Ikon On Wall

Den Testmustern der Dali Ikon On Wall (800 Euro das Paar) gelang ein unerwartet kraftvoller Auftritt, der dem Klang freistehender Kompaktboxen in Sachen Souveränität kaum nachstand.

  1. Lautsprecher Dali Ikon On Wall
  2. Datenblatt
Lautsprecher Dali Ikon On Wall

© Archiv

Lautsprecher Dali Ikon On Wall

Nicht alle Boxenhersteller liefern neben Kompakt- und Säulenformaten reinrassige Wandlautsprecher, die von vornherein den Erfordernissen einer grenzflächennahen Unterbringung angepasst sind.

Im dänischen Traditionshaus Dali wäre das beispielsweise die Ikon On Wall, die sich für reine Stereoanwendungen ebenso eignet wie für Multichannel mit lauter gleichen Boxen oder als Rearspeaker in Kombination mit größeren Frontlautsprechern derselben Baureihe.

Lautsprecher Dali Ikon On Wall

© Julian Bauer

Hochkant oder quer: Vier Laschen in der Rückwand erlauben jede nur denkbare Ausrichtung. Die Boxenkabel verschwinden in den dafür vorgesehenen Rinnen, die ebenfalls mehrfach vorhanden sind.

Damit beim Mischen klanglich nichts anbrennt, nutzt das Wandmodell die gleiche, breit abstrahlende Kombination aus Bändchen-Superhochtöner plus Gewebekalotte. Für kräftige Klangfarben sorgt ein stämmiger Konustreiber mit klangsensibler steifer Papiermembran. Das gegenüber herkömmlichen, tiefer bauenden Kompaktboxen geringere Innenvolumen impliziert eine Auslegung als geschlossene Box mit wandfreundlich schlankem Bass.

Derart gerüstet, gelang den weiß-grauen Testmustern ein unerwartet kraftvoller Auftritt, der dem Klang freistehender Kompaktboxen in Sachen Souveränität kaum nachstand.

Die räumliche Abbildung der Dali tendierte wandaufstellungstypisch eher in Richtung flächig statt punktuell, doch der bei nicht angepassten Boxen oftmals erhebliche Verlust an Tiefenstaffelung hielt sich in Grenzen.

Auch die von Kennern so gefürchtete Eindickung im Bass und Grundton blieb den Testerohren bei der Dali erspart, wodurch der auffallend frische und quirlige Hochtonbereich seine strahlenden Akzente umso besser in Szene setzen konnte.

So fand die On Wall große Zustimmung, nicht zuletzt wegen ihres günstigen Paarpreises und ihrer beachtlichen Fähigkeit, auch Eruptionen der kernigeren Sorte souverän in sauberen Klang zu verwandeln.

Dali Ikon On Wall

HerstellerDali
Preis800.00 €
Wertung44.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Ist die Dali Ikon 2 klanglich so gut wie sie optisch überzeugt?
image.jpg
Testbericht

Selten hatte im AUDIO-Hörraum ein Lautsprecher, zudem so kompakt und so bezahlbar wie die Dali Ikon 2 Mk 2 (860 Euro das Paar), bereits mit den…
Dali Mentor Menuet
Testbericht

Die Mentor Menuet von Dali ist ein auffallend zierlicher und leichtgewichtiger Schallwandler. Wie klingt die Kompaktbox im Test?
DALI Epicon 2
Testbericht

Die Kompaktbox DALI Epixon 2 setzt auf neu entwickeltes Magnet-Material. Welche Wirkung hat das auf den Klang?
Dali Zensor 3
Kompaktbox

Dalis Einsteiger-Serie hört auf den Namen Zensor. Für relativ kleines Geld gibt es dabei viel HiFi. Wir haben das neueste Modell Zensor 3 getestet.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.