Testbericht

Lautsprecher-Kabel HMS Concertato

Klanglich überzeugte das HMS Concertato (880 Euro), weil es sehr lebendig auftrat, tiefste Bässe ermöglichte, die dazu noch sauber konturiert waren, sowie viele Details päsentierte.

  1. Lautsprecher-Kabel HMS Concertato
  2. Datenblatt
Lautsprecher-Kabel HMS Concertato

© Archiv

Lautsprecher-Kabel HMS Concertato

Dass Hans Strassner durch und durch Ingenieur ist, wird an seinen Kabeln schnell deutlich. Seine Vorgaben für ein gutes Kabel sind in der klassischen Elektrotechnik zu finden - und nicht im Vodoo. Klar ist da, dass ein gutes Kabel einen satten Querschnitt und geringe Induktivität haben soll.

image.jpg

© Archiv

Das HMS bietet extrem niedrige Werte für Widerstand (5,3 mΩ/m) und Induktivität (111 nH/m) bei allerdings sehr hoher Kapazität.

Dafür nutzt Strassner 14 Leiter mit insgesamt 13,3 mm2 Querschnitt, was bedeutet, dass für den Signaltransport zwei Mal 6,65 mm2 zur Verfügung stehen. Damit wäre die erste Forderung erfüllt. Diese Litzen umwickelt er mit einem dünnen Teflonband, ordnet sie kreisförmig so nahe wie möglich beieinander an und benutzt abwechselnd einen für den Hin- und einen für den Rücktransport. Dadurch ist die zweite Forderung abgehakt.

Gleichzeitig weist das Concertato nun aber eine recht hohe Kapazität auf, könnte dadurch einige Verstärker zum Schwingen anstoßen oder Lautsprecher im Hochfrequenzbereich sehr hochohmig werden lassen - was mit solch verlustarmen Kabeln bei komplexen Signalen wie etwa Rechtecken zu Überschwingern führt. Darum implantierte Strassner ein Zobel-Glied. Es wirkt mit einem Widerstand und einem Kondensator zwischen Hin- und Rückleiter den unerwünschten Effekten entgegen.

Klanglich überzeugte das Concertato, weil es sehr lebendig auftrat, tiefste Bässe ermöglichte, die dazu noch sauber konturiert waren, sowie viele Details päsentierte. Zwar konnte das Siltech noch minimal feiner erscheinen, doch das änderte nichts daran, dass wir dem Concertato ein stereoplay Highlight mit auf den Weg geben.

HMS Concertato

HerstellerHMS
Preis880.00 €
Wertung13.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Silent Wire LS 7
Testbericht

Das Silent WIre LS 7 (300 Euro/Stereo 3x2 Meter) gefiel mit einer sehr betonten Artikulation, was der Sprachverständlichkeit und Raumdarstellung…
image.jpg
Testbericht

Das Wireworld Orbit 16/4 (200 Euro/Stereo 2x3 Meter) klingt ausgesprochen ausgewogen und tonal natürlich
Straight WIre Soundstage
Testbericht

Das Straight Wire Soundstage konnte besonders durch scharfe Fokussierung einzelner Instrumente und guter Detailwiedergabe Pluspunkte für sich…
Kimber Kable KS 6063, KS 6065 und KS 6068 im Test
Testbericht

Auf der Suche nach noch mehr Ruhe im Klangbild entwickelte Ray Kimber ultimative Boxenkabel: Die 6000er-Serie definiert die Maßstäbe neu. Wir…