Testbericht

Lautsprecher-Kabel Van den Hul Revelation Hybrid

Die packende Ansprache des HMS Concertato besaß das Van den Hul Revelation Hybrid (1100 Euro) nicht ganz, dafür zeigte es ein schlüssigeres Timing der Musiker.

  1. Lautsprecher-Kabel Van den Hul Revelation Hybrid
  2. Datenblatt
Lautsprecher-Kabel Van den Hul Revelation Hybrid

© Archiv

Lautsprecher-Kabel Van den Hul Revelation Hybrid

Von außen wirkt das Revelation Hybrid in Form zweier separater Leitungen schlicht und einfach. Doch der Innenaufbau präsentiert sich kompliziert und voller Überraschungen. So schlummern im Zentrum 294 (!) 0,15 Milimeter dünne, versilberte Kupferdrähte. Diese sind von einer Lage Kohlefasern - woher der Namenszusatz Hybrid kommt - fest umschlossen. Diese Lage ist nun gleichmäßig von 16 Litzen a 42 Drähten mit 0,15 mm Durchmeser umgeben.

Lautsprecher-Kabel Van den Hul Revelation Hybrid

© Archiv

Das Van den Hul mit extrem niedrigem Widerstand (4,65 mOhm/m), aber hoher, von der Verdrillung abhängiger Induktivität (>600 nH/m).

Somit beträgt der gesamte Querschnitt der metallischen Leiter gigantische 17 mm2. Die Kohlefaserschicht ist dabei nicht mitgezählt, da sie ob ihres höheren Widerstands nur minimal zum Stromtranspoport beitragen wird, weil Elektronen - wie fast alles auf dieser Welt - den Weg des geringsten Widerstandes gehen.

Das Revelation Hybrid wird als Einzel-Leiter geliefert. Der Hersteller empfiehlt, die beiden Strippen vier bis fünf Mal pro Meter zu verdrillen. Dieses probate Mittel, um die Induktivität zu verringern, haben wir dann auch für den Hörtest angewendet.

Das Van den Hul erfreute die Jury mit natürlichen, angenehmen Farben und großzügiger Räumlichkeit. Zwar bot es nicht ganz die Detailfülle und den feingesponnenen Hochton des Siltech Classic Anniversary 220 L, dafür aber mehr Bassdruck, der andererseits minimal zum Verschmieren neigte.

Die packende Ansprache des HMS Concertato besaß das Revelation nicht ganz, dafür zeigte es aber ein schlüssigeres Timing der Musiker, erreichte somit Gleichstand und ebenfalls 13 Klangsteigerungspunkte.

Van den Hul Revelation Hybrid

HerstellerVan den Hul
Preis1100.00 €
Wertung13.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sommer Cable Di-Phase
Testbericht

In den Hördurchläufen zeigte sich das Di-Phase als sehr universell und gefiel mit kraftvollem Antritt vor allem im Tiefton.
Silent Wire LS 7
Testbericht

Das Silent WIre LS 7 (300 Euro/Stereo 3x2 Meter) gefiel mit einer sehr betonten Artikulation, was der Sprachverständlichkeit und Raumdarstellung zum…
image.jpg
Testbericht

Das Wireworld Orbit 16/4 (200 Euro/Stereo 2x3 Meter) klingt ausgesprochen ausgewogen und tonal natürlich
Straight WIre Soundstage
Testbericht

Das Straight Wire Soundstage konnte besonders durch scharfe Fokussierung einzelner Instrumente und guter Detailwiedergabe Pluspunkte für sich…
Kimber Kable KS 6063, KS 6065 und KS 6068 im Test
Testbericht

Auf der Suche nach noch mehr Ruhe im Klangbild entwickelte Ray Kimber ultimative Boxenkabel: Die 6000er-Serie definiert die Maßstäbe neu. Wir haben…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.