Testbericht

Lautsprecher Klein + Hummel O 110

Korrekt bis zur Selbstverleugnung und im positiven Sinne eigenschaftslos gab sich der O 110 (1780 Euro das Paar) von Klein + Hummel als Inbegriff höchster Neutralität zu erkennen.

  1. Lautsprecher Klein + Hummel O 110
  2. Datenblatt
Lautsprecher Klein + Hummel O 110

© Archiv

Lautsprecher Klein + Hummel O 110
Lautsprecher Klein + Hummel O 110

© Julian Bauer

Unterhalb der Eingangsbuchse befinden sich drei Regler. Einer dient als Pegelsteller, zwei als Ortsfilter zur Kompensation von Klangveränderungen durch Mischpulte und Tischflächen.

Einer der bevorzugten Lieferanten der Rundfunkanstalten ist der traditionsreiche deutsche Anbieter Klein + Hummel, der seit geraumer Zeit mit dem Kopfhörerhersteller Sennheiser verflochten ist. Beim O 110 sind Korpus und Schallwand aus einem Kompositmaterial gegossen. Die Bauweise soll Eigenklanganteile auf ein Minimum reduzieren und vermeidet störende Kanten.

Der Titankalottenhochtöner arbeit zurückversetzt hinter einer ovalen Linse, die das Abstrahlverhalten vertikal etwas einengt und so Reflexionen vom Regiepult oder Schreibtisch mindert. Zudem rutschen die akustischen Zentren der Chassis in eine Ebene parallel zur Schallwand.

Lautsprecher Klein + Hummel O 110

© Julian Bauer

Schallwand und Korpus sind aus einem klangneutralen Verbundmaterial gegossen und meiden störende Kanten. Anthrazit und Weiß sind Standardfarben, weitere sind optional lieferbar.

Limiterkontrollierte Endstufen mit jeweils 50 Watt Dauerleistung und steilflankige Analogfilter (24 Dezibel pro Oktave) kennzeichnen die Elektronik, die im Nebenzug eine jeweils vierstufige Anpassung von Bässen und Mitten gestattet, passend zu den Erfordernissen der gängigsten Aufstellungsarten.

Korrekt bis zur Selbstverleugnung und im positiven Sinne eigenschaftslos gab sich der O 110 als Inbegriff höchster Neutralität zu erkennen, was bei machen Musikbeispielen eine gewisse Nüchternheit ergab, vermutlich aber der Wahrheit entsprach. Wer Ehrlichkeit über alles stellt, findet in diesem Monitor das ideale Werkzeug.

+ Klingt extrem neutral und ehrlich, fügt nichts hinzu

- Größenbedingt kaum echter Tiefbass

Klein + Hummel O 110

HerstellerKlein + Hummel
Preis1780.00 €
Wertung50.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

Teufel Definion 3
Lautsprecher

Boxenspezialist Teufel bestückt seine neue Definion 3 mit einem konstruktiv aufwendigen Koaxialsystem und garniert diesen Leckerbissen mit drei…
Heco Ascada 2.0
Stereo-Set mit Bluetooth

Die Ascada 2.0 von Heco ist mehr als nur ein Funklautsprecher-Set. Dank einer Reihe von Eingängen wird die Nutzung als vollwertige Anlage möglich.
Quadral Rondo
Stereo-Sets mit Bluetooth

Das Quadral Rondo kann Bluetooth ebenso wie Musik vom PC per USB-Audio-Interface. Das Stereo-Set überzeugt mit neutralen Klangfarben und knackigem…
Micromega MySpeaker
Stereo-Set mit Bluetooth

71,0%
Das Stereo-Set Micromega MySpeaker besitzt HiRes-fähige Digitaleingänge und eine betont audiophile Abstimmung. Im Test…
Focal Sopra
Kompaktbox

Auch das Konzept der Zwei-Wege-Box kann man weiterentwickeln. Die Sopra 1 ist eine der wohlklingendsten Kompaktboxen. Wie schlägt sie sich im Test?
Alle Testberichte
Google Pixel XL
Google-Smartphone
82,8%
Google versucht sich an einer eigenen Smartphone-Edelmarke. Ist das neue Google Pixel XL ein iPhone mit Android? Wir…
CAT S60
Outdoor-Smartphone
78,8%
CAT spendiert dem S60 eine Wärmebildkamera und macht es so zu einem einzigartigen, aber auch teuren Outdoor-Smartphone.…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.