Testbericht

Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

Manche Hersteller würden ihre früheren Lautsprecher-Entwicklungen am liebsten verstecken. Sonus Faber dagegen legt eine seiner erfolgreichsten Boxen nach langen Jahren nochmal neu auf, die Minima Vintage (3000 Euro das Paar). Inklusive der Originalchassis.

  1. Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage
  2. Datenblatt
Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

© Archiv

Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

Musikliebhaber, die vor 20 oder noch mehr Jahren auf der Suche nach guten Boxen durch die HiFi-Läden streiften, konnten richtig was erleben. Im Vergleich zu heute waren die Klangunterschiede riesig, und in den Tests von stereoplay bildeten schlechte Noten eher die Regel als die Ausnahme.

Selbst wer eines der klanglich besseren Modelle ergatterte, war danach nicht automatisch auf der sicheren Seite. Heute kaum vorstellbare Haltbarkeitsschwächen konnten einem den Spaß gewaltig verderben. Unvergessen sind die zahllosen durchgebrannten Hochtöner aller Bauformen. Klebstoffe, Schwingspulen und Membranen, all die sensiblen Bauteile waren längst nicht so ausgereift, wie wir es heute gewohnt sind.

Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

© Julian Bauer

Ein gemessen an der Membranfläche sehr großes Reflexrohr dominiert die Rückseite.

Neben bis heute vorzeigbaren Konstruktionen gab es seinerzeit auch fragwürdige Erfindungen, die mit abstrusem Rundstrahlverhalten und hochgradig eigenwilligen Schalldruckkurven Bauernfängerei betrieben.

Für die italienische Marke Sonus Faber war Schaumschlägerei nie ein Thema. Damals wie heute widersteht der vor einem Vierteljahrhundert gegründete Hersteller dem aktuellen Trend zu hektischen Modellwechseln. Das freut die treuen Kunden, die beim Wiederverkauf sehr anständige Preise erzielen.

Vor diesem Hintergrund ist es nur logisch, dass die Italiener aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens eines ihrer Frühwerke nahezu unverändert wieder aufleben lassen. So gibt es die 1985 erstmals vorgestellte Minima nun in einer behutsam aktualisierten Vintage-Version. Nicht als billiges China-Remake, sondern wie gewohnt aus italienischer Manufaktur.

Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

© Julian Bauer

Als Zubehör gibt es sehr empfehlenswerte, höhenverstellbare Ständer.

Der Lieferant der Chassis ist kein geringerer als der dänische Boxenbauer Dynaudio, der die längst eingestellte Produktion für Sonus Faber wieder angeworfen hat. Dabei handelt es sich um einen seinerzeit sehr begehrten Hochtöner mit einer 28 Millimeter großen Gewebekalotte und ferrofluidgekühlter Schwingspule. Sein Kompagnon für den Rest des Spektrums kommt auf 12 Zentimeter Durchmesser und trägt eine Konusmembran aus klassischem Zellstoff.

Der Charme einer Kombination aus großem Hochtöner und vergleichsweise kleinem Bass liegt im Rundstrahlverhalten bei der Übernahme, die bei der Minima nahe 2000 Hertz erfolgt. Der moderate Größensprung hilft die Raumwinkelabhängigkeit der Energieverteilung zu verringern und begünstigt einen homogenen Klang.

Unterstützt wird der audiophile Ansatz von klangschonenden Filtern erster Ordnung, die durch ihre geringe Dämpfung im Sperrbereich zwar die Chassis stärker belasten, andererseits aber Phasendrehungen verringern und so die Abbildung fördern. Nicht umsonst nennen Liebhaber edler Kompaktboxen die Minima gerne in einem Atemzug mit dem legendären BBC-Monitor LS 3/5 A.

Lautsprecher Sonus Faber Minima Vintage

© Julian Bauer

Die Gehäuse sind handwerklich perfekt gestaltet, die Holzteile größtenteils massiv.

Die Minima verzichtet auf die bei größeren Kompaktboxen typische Betonung des oberen Bassbereichs und verkraftet daher auch eine wandnahe Aufstellung. Bedenken hinsichtlich Belastbarkeit zerstreute das stereoplay-Labor mit einer Mesung der Maximallautstärke von immerhin 96 Dezibel.

Klanglich erfüllte die kleine Sonus die Erwartungen betreffend "klein und edel" vollauf. Mit größtmöglicher Hingabe und prachtvoller innerer Dynamik übertrug sie die zu Boxen dieser Machart passenden Klangpretiosen der filigranen Sorte derart anmutig und samtpfötig, dass auch ausgemachte Standboxenverfechter angehörs der überragenden emotionalen Dichte gewaltig ins Grübeln gerieten. Ganz groß in Fahrt kamen die feinen Kleinen mit bläserbetontem Jazz, der ihnen federnd und schwerelos von den Membranen ging.

Nicht verschwiegen sei, dass die Minima echten Tiefbass ebenso konsequent unterschlägt wie viele andere Kompaktboxen auch. Was echte Fans kaum stören dürfte, zumal der weite Rest ungemein akkurat und raumgenau daher kommt.

Sonus-Gründer Franco Serblin soll einem amerikanischen Magazin dazu schon vor Jahren folgendes gesagt haben: "Wenn Du mehr Bass möchtest, fehlt er Dir. Wenn Du ihn hast, stört er Dich." Demnach wäre die unverdröhnte Minima ideal, um wunschlos glücklich zu werden. Preiswert ist sie sowieso.

Sonus Faber Minima Vintage

HerstellerSonus Faber
Preis3000.00 €
Wertung50.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Sonus Faber Venere 1.5
Testbericht

Eine Sonus Faber ohne Massivholz: Die Kompaktbox Venere 1.5 ist ein natürlicher, homogener Monitor mit überragender Bühne. Und sie ist preiswerter…
Sonus faber Venere 2.0
Kompaktbox

Mit der Venere-Serie wagten sich die Italiener von Sonus faber ins Preis-Leistungs-Segment. Die 2.0 ist eine erwachsene Box, dynamisch ein echtes…
Sonus Faber Olympica 1
Kompaktboxen

Sonus Faber schickt mit der Olympica 1 eine Kompaktbox ins Rennen, die mit anprechend-edlem Design und perfekter Verarbeitung imponiert. Stimmt auch…
TOY von Sonus Faber
Lautsprecher: Kompaktboxen

Können diese preiswerten Kompaktlautsprecher den Traum einer Superbox ein Stück weit erfüllen?
Sonus Faber Chameleon
Kompaktboxen

Sonos Faber Chameleon ist eine neue Boxenserie mit elegantem Lederbezug und laminierten, farbigen Seitenwangen. Wir haben sie im Test.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.