Testbericht

Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower

Dass Neutraliät zu den Tugenden der Sonus Faber Toy Tower (1800 Euro das Paar) zählen würde, war keine Überraschung, wohl aber, wie hingebungsvoll feinfühlig, transparent und raumgenau die kaum einen Meter hohe Säule zu Werke ging.

  1. Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower
  2. Datenblatt
Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower

© Archiv

Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower

Dass klangvolle Namen keineswegs zwangsläufig teuer sind, hat Sonus Faber aus Italien schon vielfach bewiesen, doch bei der neuesten Standbox müssen die Südländer (oder ihr Finanzchef) einen besonders guten Tag erwischt haben.

Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower

© Julian Bauer

Zwei Spikes vorne und eine Metalltraverse hinten sorgen für Halt und erleichtern den Ausgleich von Bodenunebenheiten.

Sehr zur Freude der weltweiten Sonus-Fangemeinde, die seit kurzem Gelegenheit hat, für schlappe 1800 Euro ein Paar optisch wie technisch ausgesprochen rassiger Standboxen zu ergattern, die komplett in dunkles Leder gehüllt sind. In einer Klasse, in der für besondere Ausführungen oftmals noch Aufpreise verlangt werden.

Die feingenarbte Oberfläche hat optische und klangliche Wirkungen. Dunkelgraue und samtrote Bestandteile erzeugen ein lichtabhängiges Farbenspiel, Konsistenz (weich) und Oberfläche (unregelmäßig) wirken akustisch beruhigend. Das darunterliegende Gehäuse verfügt über entkoppelte Seitenwände und vermeidet harte Kanten.

Dass die Italiener mehr auf dem Kasten haben als Farben und Formen, zeigt der Blick auf die Schalldruckkurven in der Messwertetabelle: Die Schriebe sind glatter als die Motorhaube jedes Alfa Romeo. So mustergültig verhalten sich sonst nur Studiomonitore mit aktiven Filtern oder Modelle mit aberwitzig aufwendigen Frequenzweichen.

Dass Sonus Faber dies passiv gelingt, mit Filtern dritter Ordnung und dennoch relativ wenigen Bauteilen, lässt auf begabte Techniker wie auch erstklassiges Chassismaterial schließen, das die Italiener traditionell von skandinavischen Lieferanten beziehen. Konkret handelt es sich um einen breitbandigen Ringradiator, einen breit strahlenden Papierkonus-Mitteltöner und einen sechsfach verschraubten 18-Zentimeter-Bass plus Reflexrohr hinten.

Lautsprecher Sonus Faber Toy Tower

© Julian Bauer

Von den Chassiskörben abgesehen, sind alle sichtbaren Teile in Leder gehüllt. Der Hochtöner trägt in der Mitte einen Dorn.

Dass Neutraliät zu den Tugenden der Sonus zählen würde, war keine Überraschung, wohl aber, wie hingebungsvoll feinfühlig, transparent und raumgenau die kaum einen Meter hohe Säule zu Werke ging.

Mit ihrer weiträumigen und doch punktgenauen Abbildung kam sie dem holografischen Talent der Audio Physic schon sehr nahe. In Sachen Tonalität und Hochtoneleganz war sie ihr sogar tendenziell überlegen.

Letztlich lieferten sich die beiden ein Kopf-an-Kopf-Rennen, aus denen die Sitara als die minimal lebhaftere und vorwärtstreibendere Box hervorging. Doch die Toy Tower konterte mit dem reichhaltigeren Bassfundament und einer zarteren Artikulation der obersten Lagen.

Ihre Meister fand die Italienerin erst in den ungleich größeren und teureren Tonmöbeln von Cabasse und Nubert, die bei komplexen Klängen ihre größere Über-alles-Dynamik zur Geltung brachten. Dennoch ist Sonus Faber mit der Toy Tower ein großer Wurf gelungen. Einer, der auffallend wenig kostet und mächtig gediegen klingt.

Stärken

+ Erstklassige Verarbeitung und betont neutraler Klang mit unaufdringlich feiner Prägung

Schwächen

- Derzeit nur eine Farbvariante lieferbar

Sonus Faber Toy Tower

HerstellerSonus Faber
Preis1800.00 €
Wertung54.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Diese Box ist zu schön, um wahr zu klingen? Weit gefehlt! Die neue Sonus Faber Liuto begeistert Herz und Verstand gleichermaßen
Lautsprecher Sonus Faber Liuto
Testbericht

Tonal waren Sonics und Sonus Faber Liuto (4000 Euro das Paar) über weite Strecken kaum auseinanderzuhalten, dennoch schien die Amerigo eine Spur…
Sonus Faber Amati Futura
Testbericht

Selten hat uns ein Lautsprecher so begeistert. Die neue Sonus Faber Amati Futura ist ein hochmusikalischer Traum.
Sonus Faber Venere 2.5
Standbox

Die Venere-Serie lässt Sonus Faber erstmals in China produzieren. Können die günstigen Boxen mit ihren hochwertigeren Brüdern mithalten?
Sonus Faber Olympica II
Standlautsprecher

Mit der Olympica II zeigt Sonus Faber neue Stärke in seinem Kernsegment, dem gehobenen High-End. Die Gehäuse der Standbox tragen vornehme…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.